Top-Ten Isomatten aus den outdoor-Tests

Die zehn besten Isomatten

Foto: Boris Gnielka Highlight Tropicana
Für den Schlafkomfort auf Tour spielt nicht nur der Schlafsack eine große Rolle - auch die Wahl der richtigen Isomatte ist entscheidend. Die Top-Matten aus unseren Tests gibt's hier.

Die Isomatte ist für eine gute Nachtruhe so wichtig wie der Schlafsack, muss sie doch Wurzeln oder Steine glattbügeln und Kälte abhalten. Innovative Entwicklungen wie mit Daunen und Kunstfasern gefüllte Leichtluftmatratzen sorgten in den letzten Jahren für einen Boom: Noch nie gab es so viele unterschiedliche Matten.

Doch nicht alle funktionieren wie von den Herstellern versprochen und selbst die ausgereiftesten besitzen mehr oder weniger ausgeprägte Stärken. In der Liste (unten) finden Sie die 10 Topmatten für jeden Einsatzbereich.

Am unempfindlichsten sind Schaumstoffmatten – ideal für alle, die ohne Zelt draußen übernachten oder wenn eine Horde Kinder durchs Zelt tobt. Gute Camping-Matten (Relags) kosten unter 20 Euro, die Therma-Rest Z-Lite (40 Euro) bietet mehr Komfort.

Noch bequemer sind die mit Luft gefüllten Isomatten. Der Preistipp heißt Exped Sim (60 Euro), Grammzähler greifen zur ultraleichten Therm-aRest Neoair, während Sea to Summit einen feinen Allrounder liefert. Die beste Wahl fürs Trekking, wochenlange Wildnistreks und den Ganzjahreseinsatz ist die Exped Downmat TT.

Hinweis: Einen tagesaktuellen Preisvergleich mit vielen renommierten Outdoor-Shops finden Sie, wenn Sie beim einzelnen Produkt auf den Link zum Testbericht klicken.

Die zehn besten Isomatten

01.08.2016
© outdoor