od-1115-tested-on-tour-nigor-piopio-solo Testbild Frank Wacker
od-0518-leichtgewicht-test-nordisk-halland (jpg)
od-0518-leichtgewicht-test-slingfin-crossbow (jpg)
od-0518-leichtgewicht-test-vango-f10-xeon (jpg)
OUTDOOR-Praxistest 2020 30 Bilder

Gewicht sparen beim Trekking

Die zehn besten Ultraleichtzelte

Wiegen wenig, können viel: Empfehlenswerte Leichtzelte für Trekkingtouren aus unseren Tests ...

Kräftig Gewicht schinden kann man vor allem auch mit dem Zelt. Jedes Jahr kommen neue Leichtzelte auf den Markt, die ein bis zwei Kilo weniger auf die Waage bringen als herkömmliche Trekkingzelte. Die Erfahrung der OUTDOOR-Tests zeigt allerdings, dass nicht alle die für den Tourenalltag nötigen Anforderungen erfüllen. Viele "Ultraleichtzelte" gehen entweder bei der ersten kräftigen Windböe zu Boden, oder es entsteht im Innenzelt so viel Kondenswasser, dass die ganze Ausrüstung feucht wird.

Unsere Auswahl leichter Trekkingzelte auf dieser Seite überzeugte im Test auf der ganzen Linie und trotzte tagelangem Regen ebenso wie kräftigem Wind. Einige hielten bei einem Wintereinbruch sogar nassem, schwerem Schnee Stand – ohne dass die Gestänge brachen.

Im Gegensatz zu schweren Zelten kommen die Stärken dieser 10 Testkandidaten aber nur im richtigen Einsatzbereich zum Tragen. Das federleichte Nordisk Halland 2 LW beispielsweise ist bei wärmeren Temperaturen unschlagbar, während sich das preiswerte Tunnelzelt von Vango vor allem fürs Trekking im hohen Norden empfiehlt. Und das erstmals in Deutschland erhältliche Slingfin Crossbow 2 Four-Season ist ein top Allround-Zelt, das wenig wiegt. Die komplette Liste gibt es unten im Artikel.

In der Fotostrecke oben findet ihr darüber hinaus noch mehr Leichtausrüstung aus unseren Tests, darunter ultraleichte Rucksäcke, Schuhe, Zelte und einige nützliche Gewichtspartipps fürs Trekkinggepäck.

Unseren Podcast zum Thema "Leichtausrüstung" gibt's hier:

Ihr könnt den Podcast entweder gleich hier auf der Seite anhören oder auf einer der gängigen Plattformen: iTunes, Spotify, Deezer, Audio now, Soundcloud, The Podcast App, Google Podcast-App auf Android-Smartphones sowie in Podcast Addict und vielen anderen Podcast-Apps und Verzeichnissen.

Die besten, von uns getesteten Leichtzelte hier:

Hilleberg Enan

Hilleberg_ENAN_rot-editorschoice-2015 (jpg)
Hersteller
Hilleberg Enan

Das ultraleichte Einbogen-Tunnelzelt Hilleberg Enan (735 Euro)* bietet einer Person samt Gepäck genügend Platz und lässt sich im Handumdrehen mit nur sechs Heringen aufbauen. Über verschließbare Mesh-Einsätze am Kopf- und Fußteil strömt ordentlich Frischluft unters Außenzelt. In unseren Tests trotzte das Enan auch kräftigen Sturmböen, tagelangem Dauerregen und matschigen Böden. Das ultraleichte Zeltgewebe punktete außerdem mit hoher Weiterreißfestigkeit – was auf viele Zeltstoffe in dieser Gewichtsklasse nicht zutrifft. Ausrüstungsredakteur Frank Wacker: "Das Hilleberg Enan gehört eindeutig zu den leistungsfähigsten Zelten seiner Klasse!"
Gewicht: 1060 g



Robens Goldcrest 1

Robens Goldcrest - 1-Personen-Zelt
Robens
Robens Goldcrest 1

Wer alleine wandert, kann mit einem kleinen Zelt wie dem Robens Goldcrest 1* viel Gewicht sparen: Nur 1144 Gramm wiegt das Einpersonenzelt, inkl. Packsäcke und Heringe (Preis: 550 Euro*). Dennoch bietet das Zelt eine Apsis, in der man mit etwas Vorsicht kochen und seine Schuhe und den Rucksack ablegen kann. Einziges Manko: die Liegelänge im Zelt ist für große Personen etwas zu kurz.
Gewicht: 1144 g

Tatonka Kyrkja

Tatonka Kyrkja Einmannzelt
Tatonka
Tatonka Kyrkja

Das Tatonka Kyrkja* entpuppte sich in unserem Praxistest 2019 als leichtes Einpersonenzelt, in das auch große Menschen passen – und in dem Kleine aufrecht sitzen können. Satte 2,6 Meter ist das Innenzelt lang und gut 90 Zentimeter hoch. Ersetzt man die breiten, schweren Heringe durch leichte und stopft das Zelt ohne Packsäcke in den Rucksack, liegt das Tatonka Kyrkja nur noch bei 1250 Gramm: ein top Wert für die Größe und tolle Ausstattung.
Gewicht: 1400 g

Wechsel Exogen 1

Wechsel Exogen 1 - Zelt
Wechsel Tents
Wechsel Exogen 1

Ein weiteres, leichtes Solo-Zelt, das in unserem Praxistest 2019 punktete, war das Wechsel Exogen 1. Es bietet genügend Kopffreiheit (Höhe: 93 cm) und fast zwei Meter Liegelänge – so kann sich auch eine große Person im Zelt ausstrecken. Sogar etwas Gepäck passt mit in das preiswerte Einmannzelt hinein, denn die Wände steigen steil an. Die Apsis fällt dafür etwas schmaler aus, ist aber breit genug, um darin (vorsichtig) zu kochen. Preis: 400 Euro*.
Gewicht: 1467 g

Nigor Piopio Solo

od-1115-tested-on-tour-nigor-piopio-solo
Frank Wacker
Nigor Piopio Solo Zelt

Mit dem aus hochwertigen Materialien hergestellten, Piopio Solo liefert Nigor das ideale Ultraleichtzelt für Wildnistrips: Nur knapp 1 kg schwer, besitzt das Einbogenzelt ein für seine Klasse schön geräumiges Innenzelt (259x32 cm, Liegelänge: 215 cm). Große Meshflächen sorgen zudem für eine gute Belüftung. Die Apis bietet aber nur gerade so Platz für den leeren Rucksack und die Schuhe.
Preis: 450 Euro*
Gewicht: 1025 g

Big Agnes Fly Creek UL2

OD-0812-ToT-Big-Agnes (jpg)
Hersteller
Big Agnes Fly Creek UL 2

Das Big Agnes Fly Creek UL2 (450 Euro)* zählt zu den meistverkauften Leichtzelten auf dem US-Markt. Kein Wunder, es ist ja auch extrem leicht und kompakt, hochwertig verarbeitet und einfach im Aufbau. Viel Platz bietet es jedoch nicht – und auch keinen regengeschützten Eingang. Unser Testfazit: Ultraleichte Notunterkunft für alle, die mit jedem Gramm geizen.
Gewicht: 1220 g

Nordisk Halland 2 LW

OD-Zelttest-2015-Nordisk-Halland-2-LW (jpg)
Boris Gnielka
Nordisk Halland 2 LW

Wenn niedrigstes Gewicht mehr zählt als Komfort, gibt es kaum eine Alternative zum nur 1,5 Kilo leichten Nordisk Halland 2 LW Zelt. Es steht im Nu (Außen­/Innenhaut verbunden) und bietet zwei, nicht zu großen Personen mit Gepäck Platz. Halbwegs sitzen kann man im Innenzelt aber nur mittig vorne am Eingang. Effektiv: die Belüftung. Preis: 670 Euro* (Online-Preisvergleich siehe unten)
Gewicht: 1495 g

Slingfin Crossbow 2 4S

od-0518-leichtgewicht-test-slingfin-crossbow (jpg)
Slingfin
Slingfin Crossbow 2 4S

Das Slingfin Crossbow 2 Fourseason ist langlebig, top verarbeitet und kommt mit einer innovativen Gestängeführung, die anfangs etwas Geduld beim Aufbau benötigt. Aber egal ob Wärme, Regen oder Schnee, ob im Fjell oder in den Alpen: das ultraleichte Zweipersonenzelt von Slingfin (699 Euro)* überzeugte in unserem Test bei jedem Einsatz.
Gewicht: 2140 g

Exped Venus 2 UL

OD-0713-Zelttest-Exped-Venus-2-UL (jpg)
Exped
Exped-Venus-2-UL

Das Exped Venus 2 UL* überzeugte in unseren Tests als ausgewogenes wetterfestes und überaus komfortables Allround-Zelt mit hellem, hohem und sehr geräumigem Innenzelt, zwei großen Apsiden und einer sehr guten Belüftung. Dank steiler Wände und der recht üppigen Grundfläche fühlen sich zwei Personen im Innenzelt trotz der niedrigen Höhe wohl. Die großen Vorräume schlucken viel Gepäck.
Gewicht: 2230 g

Vango F10 Xenon UL 2+

od-0518-leichtgewicht-test-vango-f10-xeon (jpg)
Vango
Vango F10 Xenon UL 2+

Bis auf die etwas schwergängi­gen Gestängekanäle glänzte das Vango F10 Xenon UL 2+ in unserem Praxistest mit einfachem Aufbau (Innenzelt im Außen­zelt eingehängt), geringer Nässe­dehnung und guter Handhabung – ein leichtes, wetterfestes und nicht zu teures Zelt für Nordlandtouren (ca. 450 Euro*). Ebenfalls empfehlenswert: Das etwas leichtere und kleinere Vango F10 Helium 2 (Kauftipp 2017).
Gewicht: 2310 g

*Auf unserer Webseite nutzen wir Affiliate Links, die mit * markiert sind. Wenn ein User über diesen Link einkauft, bekommen wir von dem verlinkten Online-Shop eine Provision. Für Sie als Nutzer und Käufer ändert dadurch nichts.

Weitere Top-Zelte:

Best of Test: 2-Personen-Zelte
4:38 Min.

In Sachen Ausrüstung immer up-to-date bleiben:

Wildnis-Trekking im Sarek 24
Szene
Zur Startseite
Mehr zum Thema Wild Zelten & Naturzeltplätze
Trekkingcamps in Deutschland - Schwarzwald
Touren & Planung
od-1016-tested-on-tour-robens-buzzard-ul (jpg)
Touren
OD_1011_Naturzeltplatz_burgruine2 (jpg)
Touren & Planung
OD-0812-Zelten-Pfalz-03 (jpg)
Touren