Warum wir Trekking so lieben
Tipps für Mehrtagestouren
Zelte im Test: Robens Goshawk Katleen Richter

Bestes 2 Personen Zelt - Testsieger & Kauftipps

Trekkingzelt Top-10 Die besten Trekkingzelte für 2 Personen

Ein Blick in unser Testarchiv verrät: Das sind die besten Zweipersonenzelte aus unseren Tests der letzten Jahre.

Du willst dir ein neues Zelt kaufen und bist noch auf der Suche nach dem passenden 2 Personenzelt für Trekkingtouren? - Dann schau dir doch mal unsere Top-10-Liste der besten Zelte aus unseren Tests der letzten beiden Jahre an. Mit dabei sind Zelte von Hilleberg, Rejka, Robens, Exped oder Jack Wolfskin und alles Zelte, die in unseren Tests als Kauftipp, Testsieger oder mit einem sehr guten bis überragenden Testergebnis überzeugen konnten. Hierbei handelt es sich vorwiegend um Zelt-Modelle, in denen sich zwei Personen auch bei Schmuddelwetter und an Regentagen wohlfühlen. Außerdem bieten die Vorräume (Apsiden) in den meisten Fällen genügend Stauraum für große Trekkingrucksäcke. Mit der nötigen Vorsicht (Abstand der Kocherflamme zur Zeltwand mindestens 50 Zentimeter sowie halb bis ganz geöffnete Außenzelttüren) kann man in den Apsiden sogar regen- und windgeschützt kochen:

1
Trekkingzelt Hilleberg Helags 2
Hilleberg

Tunnelzelt Hilleberg Helags 2

Kein anderes 2-Personen-Zelt im Test 2022 vereinte geringes Gewicht, Robustheit, Komfort und Wetterschutz so gekonnt wie das Helags 2. Die Innenzelttüren aus Powermesh sind robuster und weniger zugig als solche aus Moskitonetz. Außerdem ermöglicht das hochgezogene Außenzelt eine effektive Ventilation, die Apsis lässt sich für mehr Windschutz aber auch bodennah abspannen. Ebenso perfekt: der Auf- und Abbau sowie die bis ins Detail stimmige Bedienung. (2,4 kg, 1065 €)

Hier im Partnershop bestellen

2
Zelte im Outdoor-Test 07/2021
Boris Gnielka

Kuppelzelt Hilleberg Rogen

Kaum schlechter als das Helags ist das robuste, sturmstabile Allroundzelt Hilleberg Rogen. Der Auf- und Abbau des Kuppelzeltes gelang im Nu, die Bedienung des bis ins Detail ausgeklügelten Zeltes ebenfalls. Das hat natürlich seinen Preis, der sich aber durch die außergewöhnliche Haltbarkeit der Materialien relativiert. Allerdings ist das Zelt momentan nur schwer zu kriegen - am besten direkt bei hilleberg.com anfragen.
(2 kg, 1025 €)

3
2-Personen-Zelt Test
outdoor

Kuppelzelt Exped Venus 2 Extreme

Seit 20 Jahren fast unverändert im Programm, begeistert das Venus unsere Tester immer wieder aufs Neue: Aufgrund der weit zu öffnenden Eingänge, großen Apsiden und raffinierten Details zählt das Kuppelzelt zu den stimmigsten und vielseitigsten Zelten am Markt. Im freundlich gelben Innenzelt des Exped Venus 2 Extreme fühlen sich zwei Personen dank senkrechter Seitenwände und riesiger Apsiden pudelwohl, Aufbau und Handling flutschen, und der Wetterschutz reicht selbst für nordische Gefilde.
(2,9 kg, ca. 750 €)

Hier im Partnershop bestellen

4
od-0818-zelte-test-robens-goshawk-freisteller (jpg)
Boris Gnielka

Tunnelzelt Robens Goshawk 2

Schon mehrfach von uns getestet, lieferte das Robens Goshawk 2 stets eine überragende Leistung ab. Es besitzt nicht nur zwei äußerst geräumige Apsiden (Fläche: 3,4 qm), sondern auch einen Innenraum (2,15x1,22m) mit steilen, an den Seiten sogar senkrechten Wänden und einer nutzbaren Länge von zwei Metern. Bei so viel Platz fühlt man sich selbst bei längerem Aufenthalt im Zelt wohl, zumal drei große, schließbare Lüfter ein angenehmes Raumklima schaffen und einer der insgesamt drei Eingänge – mit Stöcken aufgestellt – im Regen geöffnet bleiben kann.
(3,5 kg, 405 €)

Hier im Partnershop bestellen Hier auf amazon

5
Rejka Antao 2 Light XL
Rejka

Tunnelzelt Rejka Antao 2 Light XL

Die kleine Zeltschmiede Rejka bietet hochfunktionelle Zelte für verhältnismäßig wenig Geld. Das Rejka Antao 2 Light XL, ein Dreibogentunnelzelt mit riesengroßer Apsis, widersteht sintflutartigen Regenfällen und Orkanböen, bietet zwei Personen mit Gepäck genügend Platz, im luxuriösen Vorraum kannst du nasse Sachen ausziehen und kochen. Auch der Aufbau klappt dank Farbmarkierungen flott. Und das Gewicht? Geht mit 2,8 Kilo ebenfalls voll in Ordnung. (Preis: ca. 450 €)

Hier im Partnershop bestellen

6
Zelte im Outdoor-Test 07/2021
Boris Gnielka

Tunnelzelt Wechsel Pioneer 2

Wechsel präsentiert mit dem Pioneer einen sehr komfortablen Leichttunnel mit zwei Seitentüren, statt einer Fronttür. Das Wechsel Pioneer 2 bietet damit jedem seine eigene Apsis. Beide lassen sich regengeschützt öffnen und dank ihrer Höhe leicht betreten und verlassen, der Wetterschutz überzeugt auch. Auf- und Abbau des Zeltes gelingen tunneltypisch flott, das Raumangebot reicht sogar für zwei Große. Ein Zelt für Touren aller Art!
(2,1 kg, ca. 650 €)

Hier im Partnershop bestellen Hier auf amazon

7
Trekkingzelt Salewa Litetrek Pro 3
Boris Gnielka

Kuppelzelt Salewa Litetrek 2

Es ist ein Rätsel, wie Salewa es schafft, ein solch sauber verarbeitetes Zelt für knapp 300 Euro anzubieten. Das Material zählt nicht zu den zähesten, wehrt aber – durch die hochwertigen Stangen stabilisiert – Wind und Regen ab. Gespart wurde am Platz, er reicht gerade so. Immerhin kann man im Innern aufrecht sitzen. Die Apsis fällt winzig aus, hat aber einen großen, überdachten Eingang. Unterm Strich eine top Wahl für die Berge, wo es kaum Stellfläche benötigt.
(2,3 kg, 320 €)

Hier im Partnershop bestellen Hier auf amazon

8
Trekking Special 02/2022: Wechsel Charger 2 Zelt
Wechsel

Kuppelzelt Wechsel Charger

Und noch ein Preistipp darf in dieser Liste nicht fehlen: Das Wechsel Charger, das zu den besten Zelten im Preisbereich um 200 Euro gehört. Es besitzt zwei parallele Bögen wie ein Tunnelzelt, versteift durch eine Firststange. Im Innenraum finden zwei Personen Platz, fast überall kannst du sitzen, große, nicht verschließbare Moskitoflächen im oberen Drittel und vier Lüfter im Zenit der Außenhaut sorgen für eine effektive Ventilation. Der Aufbau des Chargers klappt gut.
(2,8 kg, ca. 220 €)

Hier im Partnershop bestellen Hier auf amazon

9
Trekkingzelt Jack-Wolfskin-Exolight-II
Boris Gnielka

Kuppelzelt Jack Wolfskin Exolight 2

Bei der Exolight-Serie zielt Jack Wolfskin auf Leichtgewichtstrekker, die beim Zeltaufbau keine Zeit vergeuden wollen. Dank außenliegendem Clip-in-Gestänge steht die Kuppel im Nu. Zwei Eingänge sorgen für Komfort und Aussicht, die Apsiden reichen fürs Nötigste, der Innenraum genügt dank 2,05 Meter Liegelänge auch Großen. Top: Der Nässeschutz des Jack Wolfskin Exolight 2. Wer ein unkompliziertes wie leichtgewichtiges Zelt für den Sommereinsatz sucht, liegt hier richtig.
(2 kg, ca. 700 €)

Hier im Partnershop bestellen Hier auf amazon

10
Einzeltest: Sea to Summit Alto TR2
Boris Gnielka

Kuppelzelt Sea to Summit Alto TR2

Stark, wie geräumig ein Leichtzelt sein kann: Zwei Apsiden und ein helles wie hohes Innenzelt mit langer Liegefläche sorgen im Sea to Summit Alto TR2 (1,3 kg, 530 €) für viel Komfort. Auch das Klima bleibt bei geöffnetem Deckenlüfter im grünen Bereich. Zwar dauert der Auf- und Abbau etwas länger – doch gelingt er dank farbcodierter Stangen unkompliziert.

Für den Einsatz in den kalten Monaten / Schlechtwettergebieten empfehlen wir eher das Sea to Summit Alto TR2 plus mit windabweisendem Innenzelt. (1,45 kg, 550€)

Den großen Vergleich von 2-3 Personenzelten 2022 gibt's hier als PDF

Trekkingzelte im Test 2022
Boris Gnielka

Wichtige Zelt-Begriffe schnell erklärt

  • Apsis: Zwischen Innenzelt- und Außenzelteingang lassen viele Zelte Platz zum Abstellen des Rucksacks und der Schuhe. Gibt es statt nur einer Apsis zwei Apsiden, kann bei Wind zumindest eine geöffnet bleiben.
  • Eloxierung: Die elektrolytische Oxidation verleiht Aluminiumgestängen und -heringen eine farbige, sehr glatte, harte und korrosionsbeständige Oberfläche.
  • Dyneema: Eine reißfeste, leichte und farblose Polyethylenfaser aus dem Bergsport. Sie macht Sturmleinen stabiler und wird bei Ultraleichtzelten (etwa von Big Agnes oder Samaya) auch als Außenzeltstoff eingesetzt.
  • Gestänge: Die Zeltstangen bestehen nur bei Billigmodellen aus schwerem Fiberglas, sonst aus Alu (selten Carbon). Je dicker die Stangen, desto stabiler steht das Zelt. Top Qualitäten liefern DAC, Easton Alloy und Yunan.
  • Kondenswasser: Es entsteht durch das Temperaturgefälle zwischen Innenzelt und Außenluft und schlägt sich innen am Überzelt nieder: vor allem bei Flaute, vielen Personen im Zelt und wenig effektiven Lüftern. Besteht die Schlafkabine nur aus Mesh, tropft es bis auf die Schlafsäcke. Manche Hersteller legen einen Schwamm bei, damit man die Nässe vor dem Zeltabbau abwischen kann.
  • Wassersäule: Sie gibt den maximalen Wasserdruck in Millimeter an, dem ein Gewebe standhält. Wichtig ist die Wassersäule nur bei der Bodenwanne, die mindestens 3000 mm aushalten sollte. Beim Außenzeltstoff hat die Wassersäule keine Relevanz.

Mehr Tipps und Kaufempfehlungen

OD 06/2022 Camping Guide: Das perfekte Zelt
Zelte
od-1216-jotunheimen-008
Camp & Equipment
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Trekking
Trekking Special 02/202: Deuter Aircontact Core 50+10
Trekkingrucksäcke
Vaude Zerum 48
Trekkingrucksäcke
Tatonka Yukon LT 65
Trekkingrucksäcke
Camp Cooking: Schelle Rezepte für die Trekkingtour
Fitness & Ernährung
Mehr anzeigen