Essbare Pflanzen richtig nutzen: Queller

Queller - alle Infos

Foto: Marga Werner / Botanikfoto Essbare Pflanzen: Europaeischer Queller
Alle Infos zur Verbreitung und Nutzung des Quellers.

Pflanze: Queller

Lateinischer Name: Salicornia europaea

Beschreibung

  • Größe: 5 bis 40 cm
  • Blätter: erst grün, später braun-rot, fleischige und kahle Sprossen
  • Stängel: reich verzweigt, knotig gegliedert, an den Knoten eingeschnürt
  • Blüte: kaum sichtbar
  • Blütezeit: Juni bis September

Sammelzeit

Mai bis August

Verbreitung

Die Pflanze ist teilweise in Deutschland stark gefährdet oder bereits ausgestorben. Sie wächst in Küstenregionen und an Salzstellen im Binnenland. Ist Erstbesiedler von Schlickwatt und wächst auf schlickigen Sandböden. Regionen: europäische Küsten bis zur Mongolei

Zubereitung

Aus der Pflanze lässt sich ein cremiges Pesto herstellen. Sie schmeckt auch als Gemüse, als Beigabe zu Nudeln oder in Essig eingelegt als Salat. Sprossen eignen sich zum Verfeinern asiatischer Gerichte. Die Pflanze gibt es als Importware in manchen Feinkostläden und Fischgeschäften.

Anwendung

Queller ist eine natürliche Jodquelle und daher ein gutes Mittel gegen Erkrankungen der Schilddrüse.

Merkmale/Besonderes

Die Pflanze verträgt viel Salz und überlebt mehrere Überschwemmungen im Jahr. Die Sprossen können wie Kakteen große Mengen Wasser speichern.

31.07.2018
Autor: outdoor Magazin
© outdoor