Essbare Pflanzen richtig nutzen: Großer Wiesenknopf

Großer Wiesenknopf - alle Infos

Foto: Botanikus Essbare Pflanzen: Großer Wiesenknopf
Alle Infos zur Verbreitung und Nutzung des Großen Wiesenknopfs.

Pflanze: Großer Wiesenknopf

Lateinischer Name: Sanguisorba officinalis

Beschreibung

  • Größe: 40 bis 90 cm hoch
  • Blätter: helles bis sattes Grün, gesägter Rand, wechselständig, lanzettförmig
  • Stängel: lang, kahl, rund
  • Blüte: dunkelrot am Ende des Stängels, wie Ähre mit vielen kleinen Einzelblüten
  • Blütezeit: Juni bis August

Sammelzeit

Junge Blätter im April und Mai sammeln.

Verbreitung

Pflanze kommt auf Wiesen, an Wegrändern, Gräben und als Zierpflanze in Gärten vor. Bevorzugt nährstoffreiche, humose Böden. Regionen: Europa, Asien, Nordamerika

Zubereitung

Am besten junge Blätter verwenden, sie haben einen gurkenähnlichen Geschmack. Gemischt mit anderen Wildkräutern ergeben sie eine herzhafte Kräuterbutter. Tipp: Auch als Gewürz für Suppen interessant. Blätter aber erst nach dem Kochen kleingehackt hinzufügen, damit sie den Geschmack behalten.

Anwendung

In der Volksmedizin vor allem als Tee zur Blutungsstillung eingesetzt.

Merkmale/Besonderes

Gedeiht auch auf dem Balkon im Topf.

31.07.2018
Autor: outdoor Magazin
© outdoor