Schuhe im Test

Testbericht: Asolo Drifter GV

Foto: Benjamin Hahn Fotografie Asolo Drifter GV
Ob Tageswanderung, Hüttentrek oder Bergtouren, der stabile und traumhaft bequeme Asolo Drifter GV macht alles mit.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil überragend
Loading  

Klasse: Der Asolo Drifter GV zählt nicht nur zu den komfortabelsten Wanderschuhen im Testfeld 2017, sondern glänzt auch mit dem besten Knöchelhalt – ideal für Touren mit mehr Gepäck oder holprige Wege.

Außerdem passt der Asolo Drifter GV wie eine zweite Haut, was trotz des hohen Standes eine sehr gute Trittsicherheit ermöglicht. Die Sohle vereint eine enorme Festigkeit mit top Abrollverhalten und einer nicht zu harten Dämpfung.

Passform: Überragende Passform für schmale bis mittelbreite Füße. Liegt auch im Mittelfußbereich sauber an.

Tragekomfort/Praxis: Sehr gut sitzender, nicht zu harter Schaft. Ermöglicht durch die ausgeprägte Rolle im Vorfußbereich eine klasse Führung. Gute Dämpfung.

Stabilität/Halt: Der Schaft stützt den gesamten Fuß und bietet dem Knöchel viel Halt.

Sohle: Äußerst verwindungsfest und kantenstabil. Auch das Gripniveau überzeugt.




Einsatzbereich

Tragekomfort/Praxis

Stabilität/Halt

Sohle

Nässeschutz

Fazit

Ob Tageswanderung, Hüttentrek oder Bergtouren, der stabile und traumhaft bequeme Asolo Drifter GV macht alles mit. Diese Performance sichert ihm einen der top Plätze im Wanderschuh-Testfeld 2017.

08.03.2017
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2017