Outdoor-Gadgets
Equipment & Technik für unterwegs
Joggerin - Hafen - Stadt - Stirnlampe Getty Images
Joggerin - Hafen - Stadt - Stirnlampe
Stirnlampen Kauftipps
Stirnlampen Kauftipps
Stirnlampen-Test 2019 13 Bilder

6 gute Stirnlampen zum Wandern und Joggen

Stirnlampen-Test 2020 6 gute Stirnlampen zum Wandern und Joggen

Immer wenn die Tage kürzer werden, testen wir Stirnlampen – und fördern so manches Highlight ans Licht. So auch im Test 2020.

Im Winter sind die Tage zwar köstlich, aber kurz. Mit einer guten Stirnlampe schlägt man der frühen Dämmerung ein Schnippchen und luchst dem Tag noch ein paar Stunden mehr ab. Sie brennt aber nicht nur Wanderern oder Joggern eine Lichtschneise in die Finsternis, sondern auch Campern, die erst am Abend ihr Zelt aufbauen, Hüttengästen, die nachts mal raus müssen, und Zeltbewohnern, die vorm Einschlafen gerne schmökern.

Stirnlampen im Zelt
PatitucciPhoto

Doch mit welcher Stirnlampe gelingt das alles am besten? Immerhin tummeln sich mittlerweile unzählige Stirnlampen-Modelle am Markt, teilweise mit wiederaufladbarem Akku, teilweise mit Batterie betrieben oder beides. Um die Wahl zu erleichtern, haben wir auch 2020 wieder die vielversprechendsten neuen Stirnlampen getestet, darunter einige kompakte Kopflampen zwischen 40 und 70 Euro sowie Hochleistungsstrahler zwischen 90 und 155 Euro:

  1. Nitecore NU 35 Stirnlampe – 39 €
  2. Black Diamond STORM 400 – 55 €
  3. Fenix HM 51R Stirnlampe – 66 €
  4. Petzl Iko Core Stirnlampe – 79 €
  5. Ledlenser H7R Core Lampe - 90 €
  6. Lupine PENTA (Vorserienmodell) – 155 €

Während Erstere vor allem fürs Wandern konzipiert sind, sollen die Hochleistungslampen mit kräftigen Power-LEDs und dickem Akku auch schnelleren Sportlern den Weg frei leuchten: Trailrunner, Jogger, Radfahrer und Skitourengeher müssen aufgrund höherer Geschwindigkeiten weiter vorausschauen und brauchen daher kräftige Scheinwerfer.

Eines ist auf jeden Fall klar: Eine gute Stirnlampe gehört – vor allem im Winter – in jeden Rucksack. Egal ob bei einer Nachtwanderung, einer abendlichen Wanderrunde oder Schmökerzeit im Hüttenbett: Zumal viele neue Stirn- und Helmlampen dank fortschreitender LED-Technik nur noch walnussgroß sind und so kaum zur Last fallen.

Die Stirnlampen im Test 2020 + weitere gute Stirnlampen zum Wandern & Joggen:

Black Diamond STORM 400

Stirnlampen Kauftipps
Black Diamond

Die neueste Version des Lampenklassikers punktet mit breiter, weit reichender Ausleuchtung und vier Lichtquellen, die alle stufenlos dimmbar sind: Spot- und Flutlicht (auch zusammen aktivierbar) sowie eine rot, blau und grün leuchtende LED. Es gibt eine Tastensperre und Kapazitätsanzeige, das Handling mittels Doppeltaster klappt super. Einen Akku hat die günstige, wasserdichte (IPx8) Storm nicht, sie benötigt herkömmliche AAA-Zellen – womit sie sich vor allem für Fernreisen und Touren ohne Lademöglichkeit empfiehlt.

Technische Daten:

      • Akku: 4 AAA-Zellen (4 Wh)*
      • Gewicht: 100 g
      • Ladezeit: (extern laden)
      • Leuchtdauer: 4 – 200 h
      • Reichweite: 130/16/6 m (Spot/Flut/Rot)
      • Preis: 55 Euro
      • Testurteil: Überragend (Kauftipp 12/2020)
      • Hier in unserem Partnershop bestellbar

Ledlenser H7R CORE

Stirnlampen Test 2020
Ledlenser

Was für ein Licht! Im Kurzzeit-Boost feuert die H7R 340 Meter – wenn man ihren zoombaren Lichtkegel eng fokussiert. Im normalen Modus schafft sie satte 240 Meter, wobei die per (handschuhtauglichem) Drehrad dimmbare LED über zwei Stunden lang kaum nachlässt! Das liegt am dicken Akku – der sich zudem einfach ersetzen lässt. Der scharf abgegrenzte Lichtkegel und das Gewicht gefallen zwar nicht jedem, doch sucht man eine kräftige Lampe auch zum Rad- und Skifahren, gehört die H7R Core zu den besten am Markt.

Technische Daten:

      • Akku: Typ 21700 (17,8 Wh)
      • Gewicht: 251 g
      • Ladezeit: 170 Minuten
      • Leuchtdauer: 9 – 200 h
      • Reichweite: 240-40 m (je nach Zoom)
      • Preis: 90 Euro
      • Testurteil: Sehr gut
      • Hier in unserem Partnershop bestellbar

Lupine PENTA

Stirnlampen Kauftipps
Lupine

Lupine fertigt in Deutschland, selbst der günstigste Strahler, die Penta, stammt aus Bayern. Für den Test lag uns ein Vorserienmodell mit gedrosselter Leistung vor, doch schon das überzeugte voll: Kurzzeitig strahlt der Newcomer 95 Meter, sonst bis fast 80 Meter weit, und das über eine große Fläche, mit angenehmer Lichtfarbe. Im verschraubten, upgradefähigen Gehäuse stecken ein Haupt-, Flut- und Rotlicht, zwei Taster für flottes Handling (auch mit Handschuhen), Tastensperre, Kapazitätsanzeige und USB-C-Ladeport – perfekt!

Technische Daten:

  • Akku: fix (6,7 Wh)
  • Gewicht: 111 g
  • Ladezeit: 160 Minuten
  • Leuchtdauer: 3,5 – 150 h
  • Reichweite: 79/12/18 m (Spot/Flut/Rot)
  • Preis: 155 Euro
  • Testurteil: Überragend (Testsieger 12/2020)
  • Hier in unserem Partnershop bestellbar

Petzl IKO CORE

Petzl Iko Core Stirnlampe
Petzl

Innovativ: Petzl setzt bei der Iko Core auf einen Bügel. Er sitzt luftiger als ein elastisches Kopfband, saugt sich im Regen nicht voll, ist aber größer im Packmaß. Die Ausleuchtung überzeugt: Sie reicht bis vor die Füße, erhellt die Seiten und – da mittenbetont – auch weit Entferntes. Dafür gibt es weder Rot- noch Flutlicht, nur drei Leuchtstufen. Auch könnte sich der Akku flotter laden lassen und die Lampe das Gesicht besser vor Streulicht schützen. Gut hingegen: Der integrierte Petzl-Akku lässt sich gegen drei AAA-Zellen wechseln.

Technische Daten:

  • Akku: Petzl Core (4,6 Wh)
  • Gewicht: 80 g
  • Ladezeit: 200 Minuten
  • Leuchtdauer: 4 – 100 h
  • Reichweite: 91 m
  • Preis: 79 Euro
  • Testurteil: Gut
  • Hier in unserem Partnershop bestellen
  • Oder ein Exemplar in unserem Adventskalender gewinnen!

Nitecore NU 35 Stirnlampe

Stirnlampe Nitecore-NU35
Nitecore

Das günstigste Testmodell überrascht mit einer Besonderheit: Zusätzlich zum integrierten Akku lassen sich drei AAA-Zellen einsetzen. Sie verlängern die Laufzeit und machen die Nitecore für jene interessant, die lieber Reservebatterien als Powerbank und Ladekabel mitnehmen. Und für alle, die ein sehr »warmes« Flut-/Leselicht schätzen. Zwar leuchtet die NU35 weder sehr weit noch besonders homogen aus, doch zum Wandern reicht’s allemal. Praktisch: die Tastenabdeckung für den Transport sowie die Kapazitätsanzeige.

Technische Daten:

  • Akku: fix + 3 AAA (2,2+3 Wh)*
  • Gewicht: 79 g
  • Ladezeit: 80 Minute (fixer Akku)
  • Leuchtdauer: 4 (+7) – 100 (+150) h
  • Reichweite: 54/10/6 m (Spot/Flut/Rot)
  • Preis: 39 Euro
  • Testurteil: Gut
  • Bislang nur im Nitecore-Shop bestellbar

Fenix HM 51R Stirnlampe

Stirnlampen Test 2020
Fenix

Stab- oder Stirnlampe? Wer beide braucht, landet bei der HM 51R. Der aus solidem Alu gefertigte, staub- und wasserdichte (IP68) Leuchtstift lässt sich vom Stirnband trennen – und überzeugt mit warmweißer, bis vor die Füße reichender Ausleuchtung. Auch die Leuchtweite stimmt, sie nimmt aber wegen des Mini-Akkus fix ab: Auf höchster Stufe (von 4) erreicht die Fenix nach einer halben Stunde nur noch 46 Meter. Trotzdem ist sie eine gute Wahl für alle, die eine robuste, leichte Lampe für kürzere Ausflüge ins Dunkle suchen.

Technische Daten:

Weitere empfehlenswerte Stirnlampen-Modelle aus älteren Tests:

Princetontec Sync Stirnlampe

od-1216-stirnlampen-Princetontec-Sync-Blue (jpg)
Hersteller

Endlich eine Lampe mit Drehschalter! Damit lässt sich die Princetontec Sync perfekt bedienen, selbst mit Fäustlingen. Ebenfalls gut: die stimmige Ausleuchtung und hohe Ausdauer der Stirnlampe. Ein Top-Allrounder!

Lupine Neo X2 Stirnlampe

od-0315-einzeltest-stirnlampe-lupine-neo-x2 (jpg)
Studio Nordbahnhof
0315 einzeltest stirnlampe lupine neo x2

Wer nach einer extrem hellen Lampe sucht, die bezahlbar, leicht und handlich ist, kommt an der Neo X2 nicht vorbei: Ihr mittenbetonter Lichtkegel brennt tiefe Löcher ins Dunkle, und das viele Stunden lang. Ein Rotlicht zum Lesen ist auch dabei.

*Für 35 Euro Aufpreis gibt es die Neo X2 mit dem 25 Gramm leichteren "Smartcore"-Akku, der die Restkapazität anzeigt.

Petzl Tikka Stirnlampe

od-1216-stirnlampen-Petzl-Tikka-XP-orange (jpg)
Hersteller
Stirnlampen Test 2016

Ob Wandern, Trekking oder Trailrunning: Die Petzl Tikka XP (3xAAA-Batterien) punktet bei vielen Aktivitäten und nuckelt sparsam am Batteriesaft. (die Stirnlampe kann mittlerweile auch mit dem so genannten CORE-Akku betrieben werden – dieser ist als Zubehör erhältlich.

Beal FF210 R Stirnlampe

OD 0216 tested on tour Beal FF210 R
Beal
Beal FF210 R

Zwei Monate war die FF210 R im Einsatz: beim Joggen, Wandern und Zelten. Sie überzeugte mit bequemem Sitz, heller, blendfreier Ausleuchtung und einfachster Handhabung. Fein: Die Taster der wetterfesten Lampe sind auch mit Handschuhen bedienbar.
Preis: 80 Euro
Gewicht: 104 Gramm
Leuchtweite: max. 74 m
Leuchtdauer: max. 130 h
Testurteil: Kauftipp (02/2016)
Zum Test: Beal FF210 R - plus tagesaktueller Preisvergleich

LED Lenser NEO 4

OD-LED Lenser NEO 2016 Stirnlampe
LED LENSER
LED Lenser NEO Stirnlampe

Ein homogener Lichtkegel vorne und eine rot blinkende LED hinten machen die LED-Lenser Neo zum perfekten Begleiter für alle sportlichen Aktivitäten in der Stadt. Handling und Tragekomfort sind top.

Petzl Nao+

OD_2018_Skitouren_Special_Equipment_Petzl_Nao_Plus (png)
Petzl

Die Petzl Nao+ ist eine leistungsstarke Stirnlampe mit automatischer Helligkeitssteuerung. Sie sitzt bequem am Kopf, lässt sich via USB aufladen und individuell am PC oder Mac konfigurieren. Und wird der Sensor mal gestört – etwa durch Regen – deaktiviert man die Automatik einfach. Via Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt, zeigt eine App bei dieser Stirnlampe auch die Restlaufzeit minutengenau an. Reicht sie nicht, stellt man die benötige Leuchtdauer einfach ein – die Lampe passt dann ihre Leistung an. Leuchtweite: 133 m. Der Akku hielt im Test rund 30 h durch. Preis: 170 Euro. (Editors Choice) – in unserem Partnershop erhältlich

Zum Test der Petzl Nao+ Stirnlampe - plus tagesaktueller Preisvergleich

Lupine Piko X4 Smartcore

OD-Editors-Choice-2014_Lupine-Piko-X4 (jpg)
Hersteller
outdoor Editors Choice 2014 - Ausrüstung

Eine Lampe für 310 Euro – das klingt unverschämt teuer. Doch wer sich mit der leichten Lupine Piko X4 Smartcore (210 g) nur einmal den Weg freigeleuchtet hat, will keine andere Lampe mehr – bei den Labormessungen erreichte die exzellent verarbeitete Piko X4 Smartcore Spitzenwerte: Fast so hell wie ein Autoscheinwerfer, punktet sie mit einer Beleuchtungsstärke von 2000 Lux (Distanz: 2 Meter), strahlt 150 Meter weit und mit einem perfekten Leuchtkegel. Dank des starken Li-Ion-Akkus mit Kapazitätsanzeige und integriertem Rücklicht bleibt die Lichtleistung zwei Stunden lang konstant, maximal gedimmt leuchtet sie 58 Stunden. "Eine Topleistung!" (Editors Choice 2014)
Hier gibt's die Lupine Piko X4 günstiger

Zum Test der Lupine Piko X4 Smartcore - plus tagesaktueller Preisvergleich

Stirnlampe laden via Powerbank

od-powerbanks-varta-indestructible-powerpack-6000mah (jpg)
Varta
Powerbanks für den Outdoor-Einsatz

Wenn bei akkubetriebenen Stirnlampen unterwegs der Saft ausgeht, ist eine Powerbank von Vorteil. Welche für den Outdoor-Einsatz am besten taugen, haben wir in unserer Powerbank-Kaufberatung festgehalten - und was ihr sonst noch über die mobilen Ersatzakkus wissen müsst.

Tagesaktuelle Online-Preise der Top-Stirnlampen:

Mehr:

AL-shutterstock-fuer-burmester-1212-shutterstock_117825310-Running-Winter-Joggen-Schnee-Laufen (jpg)
Fitness & Ernährung
OD-0115-Tested-On-Tour-Hanwag-Fjaell-Extreme Winterschuhe Winter Schnee (jpg)
Wintersport
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Gadgets
Garmin GPSMAP 66sr
GPS & Outdoor-Handys
Campinglampen 2020
Ausrüstung
traser-Uhren, Modelle
Sonstiges
OD 1009 Trekkingstoecke im Test14 (jpg)
Sonstiges
Mehr anzeigen