Reisetipps Irland
Die besten Touren auf der grünen Insel

Irland

Sattes Grün, blühende Wiesen, starke Brisen und jede Menge Regen – trotz herausfordernder Wetterverhältnisse lockt Irland abenteuerlustige Wanderer und Outdoorer mit seiner Vielfalt. Hier findet ihr die besten Reisetipps ...

Wandern in Irland
Foto: Getty Images / maydays

Grüne Ebenen, hügelige Landschaften, Gebirgsketten aus Granit und Schiefer, Whiskey-Destillerien, historische Grafschaften, Höhlen und Schafe ohne Ende: In Irland gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Warum also nicht gleich ein ganzer Irland-Roadtrip? – Wer genügend Zeit mitbringt, entdeckt Irland mit dem Mietwagen oder dem eigenen Auto auf einer Rundtour von Dublin aus. Auf einem solchen Roadtrip können Outdoor-Fans gleich die besten Spots der Insel auf einmal entdecken: z.B. den spitzen Keil des Ben Bulben (527 Meter), Yeats Country, die Cliffs of Moher, den Carrantuohill (1039 m) oder den berühmtesten Weitwanderweg Kerry Way.

Von der einfachen Tagestour bis hin zum ausgewachsenen Fernwanderweg bieten sich in Irland tolle Wandermöglichkeiten. Ob südlich von Tipperary auf anspruchsvollen Routen, entlang der irischen Nordküste von Ballycastle nach Portstewart oder im wilden Westen Irlands im Burren oder Connemara – in puncto Trekking kommt auf der grünen Insel garantiert keine Langeweile auf. Unterwegs finden Wanderer fast überall ein charmantes Bed&Breakfast oder ein hübsches Burghotel zum Übernachten.

Die Halbinseln Beara, Kerry und Dingle im Süwesten Irlands sind für Irland-Urlauber ebenfalls ein Muss. Ob per Boot zu den Skellig Inseln, oder zu Fuß durch das Gebiet des Killarney Nationalparks, diese Highlights solltet ihr beim Besuch auf der grünen Insel nicht auslassen: