Das Gute liegt so nah
Urlaub in Deutschland: Wandern, Paddeln, Radfahren
11/2021: Reisestory Elbsandstein Christopher Pfromm
11/2021: Reisestory Elbsandstein
11/2021: Reisestory Elbsandstein
11/2021: Reisestory Elbsandstein
11/2021: Reisestory Elbsandstein 9 Bilder

Sächsische Schweiz: Rund um Schmilka & Bad Schandau

Sächsische Schweiz Rund um Schmilka und Bad Schandau

Kaum eine deutsche Mittelgebirgslandschaft wirkt so verwunschen wie die Sächsische Schweiz. Charlotte Gneuß kam schon als Kind gern hierher – und heute erst recht.

Warum? Ganz einfach: Weil das Elbsandsteingebirge hier in der Sächsischen Schweiz zu den schönsten Wandergebieten Europas gehört. Etwa 1200 Kilometer markierter Wanderwege führen hier durch üppig grüne Wälder und mystische Täler, über luftige Höhen und vorbei an bizarren Felsformationen zu immer neuen, atemberaubenden Panoramen. Zusammen mit dem tschechischen Teil des Elbsandsteingebirges, der Böhmischen Schweiz, ergeben sich hier unzählige Möglichkeiten. Eine ruhigere Mehrtagestour abseits der Touristenströme ist auch der Forststeig, den wir euch bereits im Heft und auf der Webseite vorgestellt hatten. Welche Tagestouren ihr von Schmilka und Bad Schandau aus unternehmen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel (auch als PDF zum Download).

Kompletten Artikel kaufen
11/2021: Reisestory Elbsandstein
Elbsandsteingebirge aus Heft 11/2021 Sächsische Schweiz - Tagestouren um Bad Schandau
Sie erhalten den kompletten Artikel (7 Seiten) als PDF
  • Hinkommen: Das Dorf Schmilka ist gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Mit der Regionalbahn oder der SBahn aus Dresden dauert die Fahrt keine Stunde, die Fähre wartet meist schon am Bahnhof (vvo-online.de). Wer mit dem Auto anreist: A17, Abfahrt Pirna, weiter über die S172 nach Bad Schandau bis Schmilka. Elektroautos sind willkommen: Zwei Ladestationen mit je zwei Anschlüssen finden sich auf dem öffentlichen Parkplatz an der Elbe.
  • Herumkommen: S-Bahnen, Busse, Fähren und eine Nationalparkbahn: Alle sind mit einem einzigen VVO-Verbundticket nutzbar. Infos: vvo-online.de
11/2021: Reisestory Elbsandstein
Christopher Pfromm

Unsere 5 Tagetouren-Tipps rund um Bad Schandau

1. Schrammsteinaussicht und andere Felsen

Von Bad Schandau fahrt ihr mit dem historischen Aufzug zum Ostrauer Ring. Nun den blauen Schildern bis zur Schrammsteinaussicht folgen. Weiter auf dem Gratweg Richtung Kleiner Winterberg, nach 45 Min. links den Abzweig zum »Kleinen Dom« nehmen. Die Affensteinstiege hinaufgehen (Beschilderung »Schmilka«). Am Kleinen Prebischtor und an der Bussardboofe vorbei, die »Heilige Stiege« hinab nach Schmilka. Per Fähre zurück nach Bad Schandau.

Mehr zum Thema:
Länge 14,28 km
Dauer 4:35 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 589 Meter
Höhenmeter absteigend 571 Meter
Tiefster Punkt 127 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

2. Prebischtor

Hat man vom Bahnhof Schöna nach Hrěnsko übergesetzt, geht es erst zum Prebischkegel, dann zum imposanten Felsbogen des Prebischtors. Herrliche Ausblicke bieten sich vom Gabrielensteig, der auf einer Felsterrasse am Beckstein vorbeiführt. Über die Wilde Klamm kommen Wanderer zu einer Bootsstation und müssen per Kahn übersetzen, um dann den Weg zurück nach Hrěnsko zu beenden.

Mehr zum Thema:
Länge 19,77 km
Dauer 5:49 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 437 Meter
Höhenmeter absteigend 437 Meter
Tiefster Punkt 170 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

11/2021: Reisestory Elbsandstein
Christopher Pfromm
Das Kleine Prebischtor lädt, anders als das »echte« Prebischtor, zum Begehen ein.

3. Zum großen Zschirnstein

Vom Bahnhof Krippen erreicht ihr bald den Kohlbornstein. Dann geht es über die Rölligmühle durch den Ort Kleingießhübel zum Gipfel des Großen Zschirnstein (560 m). Bei Reinhardsdorf lohnt sich ein 300-Meter-Abstecher zur Kleinen Bastei: Traumblicke auf das Elbtal und die Schrammsteinkette! Über den Püschelweg zurück nach Krippen.

Mehr zum Thema:
Länge 21,60 km
Dauer 6:35 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 741 Meter
Höhenmeter absteigend 741 Meter
Tiefster Punkt 149 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

4. Drei-Steine-Weg

Mit Start in Bad Schandau auf die Hochebene Kleinhennersdorfer Stein. Dann verbindet die Tour den Papststein, den Gohrisch und die Festung Königstein. Alle drei bieten top Aussichten auf die sächsische Felswelt. Tipp: Plant Zeit für die Festung ein. Von Königstein geht es per S-Bahn wieder zum Ausgangspunkt.

Mehr zum Thema:
Länge 11,60 km
Dauer 3:45 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 554 Meter
Höhenmeter absteigend 331 Meter
Tiefster Punkt 124 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Wanderung auf dem Forststeig im Elbsandsteingebirge
Boris Gnielka
Die Festung Königstein vor herbstlicher Kulisse.

5. Uttewalder Grund

Per Fähre von Pirna über die Elbe setzen. Nun folgt ihr dem Fluss, vorbei an alten Steinbrüchen, zur Stadt Wehlen. Von dort führt der Malerweg durch die enge, teils moosbewachsene Schlucht Uttewalder Grund, vorbei an der Gaststätte Waldidylle und bis zu dem Felsentor, von dem der Maler Ludwig Richter sich einst inspirieren ließ. Vom Zielort Lohmen mit dem Bus zurück nach Pirna.

Mehr zum Thema:
Länge 16,38 km
Dauer 4:30 Std
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Höhenunterschied 274 Meter
Höhenmeter absteigend 192 Meter
Tiefster Punkt 121 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Unterkünfte

  • Wohlfühl-Hotel: Mit viel Licht, Holz und freundlichen Farben empfängt das erste Bio-Hotel Sachsens, das »Helvetia« in Schmilka, seine Besucher. Es liegt direkt an der Elbe und besitzt dort eine Liegewiese und einen Strand. Ü/F für zwei Personen im Doppelzimmer ab 109 Euro. schmilka.de/hotel-helvetia
  • Urige Ferienwohnung: Gemütlich und zeitgemäß eingerichtet sind die vier Ferienwohnungen in einer alten Destillerie in Rathen nahe der Stadt Wehlen. Sie liegen wie das Hotel Helvetia an der Elbe und am Elberadweg. Ab 140 Euro pro Nacht, fewo-in-rathen.de
  • Camping und Hüttenlager: Wer campen oder ganz einfach in einem Hüttenlager schlafen möchte, erwischt mit der »Bergoase« – etwa fünf Kilometer von Bad Schandau entfernt – die richtige Adresse. Lager 14,50 Euro, Camping 9,75 Euro pro Person, hinzu kommt der Preis für Zelt oder Fahrzeug (ab 5 Euro). berg-oase.de
11/2021: Reisestory Elbsandstein
Christopher Pfromm
Nach einer Wanderung schmeckt es im Mühlenbiergarten in Schmilka extragut.

Einkehr

  • Ganz rustikal: In der »Kult(Ur)kneipe« Buschmühle in Senitz im Kirnitzschtal schmecken zum Bier die Bratkartoffeln ganz hervorragend. Achtung, von November bis Ende März hat sie nur an den Wochenenden geöffnet! die-buschmuehle.de
  • Bestes Bio-Essen: Ob Kaffeehaus mit feinen Torten, Brauhaus mit deftiger Küche oder auch veganes Essen: Im Bio-Dorf Schmilka findet jeder eine passende Einkehrmöglichkeit. Alle Adressen unter schmilka.de/gastronomie

Tipps von Journalistin Charlotte Gneuß

  • So richtig raus: Wer die Zivilisation hinter sich lassen möchte, erkundigt sich beim Forststeig Sachsen nach Biwakplätzen (forststeig.sachsen.de/walduebernachtung.html) oder unter saechsischeschweiz. info/elbsandstein gebirge/boofen nach Freiübernachtungsplätzen.
  • Radfahren: Eine der schönsten Anfahrten in die Sächsische Schweiz erfolgt von Dresden aus auf dem Elberadweg (nach Schmilka ca. 50 km). elberadweg.de
  • Bautzen: Zentral für das kulturelle Erbe der Sorben ist die Stadt Bautzen an der Spree: immer einen Besuch wert! Für Geschichtsinteressierte lohnt sich auch die als »Stasi-Knast« bekannte Gedenkstätte Bautzen II (stsg.de).

Weitere Tipps für eure Reise ins Elbsandsteingebirge

  • Orientieren: 59 Touren inklusive GPS-Daten umfasst der bewährte »Wanderführer Elbsandsteingebirge« aus dem Bergverlag Rother (14,90 Euro). Wer Freude an liebevoll gezeichneten Wanderkarten hat, legt sich ein paar Exemplare aus dem kartografischen Verlag Böhm zu: zum Beispiel »Bad Schandau und Umgebung«, 1:10 000, 6,80 Euro. boehmwanderkarten.de
  • Wanderinfos: Aktuelle Besucherinformationen und Wissenswertes über den Nationalpark hält die Nationalpark-Website unter nationalpark-saechsische- schweiz.de parat. Informationen rund um das Nationalparkrefugium Schmilka gibt es unter schmilka.de/home Inspiration für weitere Wanderungen durch das Elbsandsteingebirge findet ihr auch bei komoot.de – und könnt dort selbst Touren planen.
  • Beste Jahreszeit: ... ist jederzeit! Weiß verschneit, sommerlich grün, im goldenen Herbstkleid oder bei Frühlingserwachen: Die Sächsische Schweiz lohnt sich immer. In Ferienzeiten und an Feiertagen wird es allerdings oft voll, und am »Herrentag« (Christi Himmelfahrt) empfiehlt es sich erst recht, das Gebiet zu meiden.

Kleine Zeitreise – die Reisereportage vom Elbsandsteingebirge

Je weiter wir uns von der Schrammsteinkette entfernen, desto eindrucksvoller wird die Rückschau. Bald erreichen wir ein großes Felsplateau, haben einen wunderbaren Blick über die Türme und Wände für uns allein. Vor uns ragt der Rauschenstein empor, der am Südostende die gleiche Rolle für die Schrammsteinkette spielt wie der Falkenstein im Nordwesten. Durch Verwitterung trennte er sich einst vom Felsmassiv. »Auf dem Rauschenstein stand im Mittelalter ein Wachtturm«, erzählt Kyrill. Davon ist nichts zu sehen, aber tatsächlich kann man die Schiffe auf der Elbe von kaum einem Punkt besser beobachten. Noch eine Weile folgen wir dem Plateauweg, verlassen dann aber den Kurs auf Kuhstall und Winterberg und biegen links ab in Richtung Kleiner Dom, einem schönen Talabschluss bei den Felstürmen der Affensteine... den kompletten Reisebericht findet ihr in der neuen OUTDOOR-Ausgabe 11/2021 – im Kiosk und online als E-Paper.

Schwarzwald
Hannes Tell
OUTDOOR-Ausgabe 11/2021

Weitere Tourentipps für das Elbsandsteingebirge

Elbsandsteingebirge - Forststeig - Wandern
Deutschland
Wandern im Elbsandsteingebirge
Deutschland
OD 2014 Fernwanderweg Malerweg Sächsische Schweiz Elbsandstein
Deutschland
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Deutschland
Bloggerwandern Rheinland-Pfalz 2021
Menschen und Abenteuer
Reisebericht 03/2021: Ahrsteig
Touren
Feldberg - Schwarzwald - Herbst
Deutschland
Feldberger Seen, Mecklenburg Vorpommern, Deutschland.
Deutschland
Mehr anzeigen