od-1017-steinbocktour-allgaeu-7 (jpg) Christoph Jorda

Allgäu - Oberstdorf – Steinbocktour

Die Etappen der Allgäuer-Steinbocktour

Über sechs Etappen führt die "Steinbocktour" durch die Allgäuer Berge, vorbei an Mindelheimer & Kemptner Hütte ...

Diese Hüttentour durch die Allgäuer Alpen beginnt an der Bergstation des Fellhorns und führt auf der ersten Etappe via Fiderepass zur Fiderepasshütte (2067 m). Nach einem kleinen Abstieg zu einer alten Alpe geht es einen Anstieg zur Roßgundscharte hinauf. Dort verläuft die Tour am zweiten Tag auf dem Krumbacher Höhenweg weiter bis zur Mindelheimer Hütte (2058 m). Weiter geht es auf der dritten Etappe Richtung Süden in Richtung Geißhorn. Am Haldenwanger Eck kommt man am Grenzstein 147 vorbei, der auch den südlichsten Punkt Deutschlands markiert. Über den Schrofenpass verläuft die Route weiter zu den Alpwiesen der Biberalpe und zum Mutzentobel. Von dort ist es noch etwa eine Stunde Gehzeit zur Rappenseehütte.

Etappenziel 4 ist das Waltenberger Haus auf 2084 m. Etappe 5 startet an der Bockkarscharte. Von dort geht es zur schwarzen Milz, wo einem Relikte der letzten Gletscher der Allgäuer Alpen begegnen. Lieblich führt der Weg durch Matten voller Blumen zum Mädelejoch. Hier besteht die Option, den Muttler (2366 m) zu besteigen, statt direkt zur Kemptner Hütte hinab zu wandern.

Von der Kemptner Hütte aus geht es schließlich bergab durch den Sperrbachtobel. Zurück nach Oberstdorf kommt man von der Spielmannsau mit dem zwischen 8.10 Uhr und 18.10 Uhr verkehrenden Bus. Weitere Details zur Strecke hier:

Zur Fiderepasshütte

od-1017-steinbocktour-allgaeu-6 (jpg)
Christoph Jorda
Steinbocktour Allgäu

8,5 Kilometer, 3 Stunden, Höhenmeter: 500 hinauf, 200 hinab, einfach

Mit der Gondel geht es zur Bergstation am Fellhorn. Entlang des Fellhorngrats weiter bis zur Kanzelwand (1949 m) und weiter bis zur Kuhgehrenalpe, wo eine Einkehr möglich ist. Über dem Wildental passiert der Weg die verfallene Wannenalpe bis zum Fiderepass und zur Fiderepasshütte (2067 m).

Zum ausführlichen Reisebericht der Tour

Mindelheimer Hütte

od-1017-steinbocktour-allgaeu-karte (jpg)
outdoor Jochen Fischer

7,5 Kilometer, 5 Stunden, Höhenmeter: 300 hinauf, 300 hinab, einfach

Nach einem kleinen Abstieg zu einer alten Alpe geht es einen Anstieg zur Roßgundscharte hinauf. Hier geht es auf dem Krumbacher Höhenweg weiter bis zur Mindelheimer Hütte (2058 m). Am Nachmittag bietet sich nach dieser recht kurzen Etappe noch die Besteigung des Kemptner Köpfles (2192 m, 2 Stunden) an.

Zur Rappenseehütte

od-1017-steinbocktour-allgaeu-karte (jpg)
outdoor Jochen Fischer

14,5 Kilometer, 6 Stunden, Höhenmeter: 500 hinauf, 450 hinab, einfach

Von der Mindelheimer Hütte aus führt die Etappe Richtung Süden und steigt leicht an Richtung Geißhorn. Am Haldenwanger Eck kommt man am Grenzstein 147 vorbei, der auch den südlichsten Punkt Deutschlands markiert. Über den Schrofenpass verläuft die Route weiter zu den Alpwiesen der Biberalpe und zum Mutzentobel. Von dort ist es noch etwa eine Stunde Gehzeit zur Rappenseehütte.

Waltenberger Haus

od-1017-steinbocktour-allgaeu-karte (jpg)
outdoor Jochen Fischer

11 Kilometer, 5 Stunden, Höhenmeter: 950 hinauf, 950 hinab, mittel

Der erste Teil der Tagesetappe führt über die Enzianhütte hinunter in Deutschlands südlichsten Weiler, Einödsbach. Nach der Mittagspause folgt direkt der Aufstieg zum neuen Waltenberger Haus auf 2084 m.

Kemptner Hütte

od-1017-steinbocktour-allgaeu-9 (jpg)
Christoph Jorda
Steinbocktour Allgäu

6,5 Kilometer, 5 Stunden, Höhenmeter: 500 hinauf, 700 hinab, mittel

Diese Etappe startet an der Bockkarscharte. Von dort geht es zur schwarzen Milz, wo einem Relikte der letzten Gletscher der Allgäuer Alpen begegnen. Lieblich führt der Weg durch Matten voller Blumen zum Mädelejoch. Hier besteht die Option, den Muttler (2366 m) zu besteigen, statt direkt zur Kemptner Hütte hinab zu wandern.

Zur Spielmannsau

od-1017-steinbocktour-allgaeu-karte (jpg)
outdoor Jochen Fischer

6,5 Kilometer, 3 Stunden, Höhenmeter: 850 hinab, mittel

Von der Kemptner Hütte aus geht es bergab durch den im unteren Teil dschungelartigen Sperrbachtobel. Von der Spielmannsau fährt man mit dem zwischen 8.10 Uhr und 18.10 Uhr verkehrenden Bus zurück nach Oberstdorf (Fahrplaninfo unter oberstdorf.de, Menüpunkt »Anreise und Verkehr«).

Zum ausführlichen Reisebericht der Tour

Zur Startseite
Traumtouren Weltweit Berglandschaft im Winter Traumhafte Nordalpen Skitouren zwischen Vorarlberg und Chiemgau

Acht Tipps für leicht erreichbare Skitouren in den Nordalpen ...

Mehr zum Thema Deutsche Alpen
od-0918-campingbus-special-alpenreise-Sylvensteinsee-Urs Golling (png)
Deutschland
OD 0718 Berchtesgadener Land Wasseralm
Deutschland
OD 0418 Mittenwald Bayern Törlspitzen
Deutschland
OD 0718 Berchtesgaden Königssee Grünsee
Deutschland