Rund um Schwangau im Allgäu
4 Touren am Tor zum Ammergebirge

Selbst um das Schloss Neuschwanstein finden Wandernde im Allgäu noch Ruhe. Königliche Sicht auf das Ammergebirge und die Füssener Seenplatte inklusive.

Tourenstory Schwangau
Foto: Christoph Jorda
In diesem Artikel:
  • Lage & Charakter der Touren
  • Wann ist die beste Jahreszeit?
  • Wie komme ich nach Schwangau?
  • Wo kann ich mich über Schwangau informieren?
  • Wo übernachtet man in Schwangau am besten?
  • Wo kann man rund um Schwangau gut einkehren?
  • Wandertipp 1: Hinab zum Schloss Neuschwanstein
  • Wandertipp 2: Bergtour auf den Säuling
  • Wandertipp 3: Rund um die Seen
  • Wandertipp 4: Auf den Tegelberg
  • Karten, Höhenprofile, GPS-Daten
  • Weitere Tourentipps

Lage & Charakter der Touren

Schwangau liegt im Allgäu in Bayern und bietet rund 120 Kilometer Wanderwege für jeden Anspruch; vom gemütlichen Spaziergang im Tal, übers Bergwandern bis hin zum Bergsteigen. Erkundet werden können dabei die drei natürlichen Landschaftsbilder: Das Gebirge mit imposanter Schlosskulisse, die Seen- und Hügellandschaft bei Schwangau/Füssen sowie die Wiesen-, Moor- und Waldlandschaft des Ostallgäus. Am besten orientiert man sich vor Ort mit der »Amtlichen topographische Karte Bayern« – ATK25-R08 Füssen (8,70 Euro) – die die Gebiete Schwangau, Reutte, Rieden am Forggensee, Plansee und Ammergebirge-West umfasst.

Von Oberstdorf bis Oberschwaben - die besten Tipps

Eine Übersichtskarte unserer vier Wandervorschläge findet ihr hier:

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wann ist die beste Jahreszeit?

Wer von Schwangau aus hoch ins Ammergebirge möchte, sollte in den Sommermonaten herkommen. Im Winter lohnen sich zahlreiche gemütliche Streifzüge durchs Tal. Im Schnee bieten die Seen und Schlösser eine besonders märchenhaft anmutende Kulisse!

Wie komme ich nach Schwangau?

Klimafreundlich geht es mit der Deutschen Bahn bis Füssen. Von dort verkehren regelmäßig Busse nach Schwangau, zum Schloss Neuschwanstein und zur Talstation der Tegelbergbahn. Viele Sehenswürdigkeiten und Touren lassen sich mit Bus und Bahn erreichen. In einigen Hotels ist die KönigsCard im Übernachtungspreis inbegriffen. Mit dieser Gästekarte fährt man kostenlos Linienbus und genießt weitere Extras und Gratisleistungen (koenigscard.com). Auf den Tegelberg schwebt man mit der Seilbahn (Berg- und Talfahrt: 27 Euro, Maskenpflicht). tegelbergbahn.de

Wo kann ich mich über Schwangau informieren?

Auf der Website der Touristeninformation Schwangau finden sich Aktivitäten- und Outdoor-Tipps für Sommer und Winter, ein Gastgeberverzeichnis, Infos zu den Königsschlössern und weiteren Sehenswürdigkeiten. schwangau.de

Wo übernachtet man in Schwangau am besten?

  • Für Wasserratten: Baden, SUP, Segeln, Windsurfen, Rad- und Wanderwege – ein vielfältiges Outdoor-Programm direkt vor der Tür bietet der 5-Sterne-Campingplatz Brunnen. Am Ufer des Forggensees gelegen, überzeugt er durch viele Extras: Saunalandschaft, Whirlpool, Beachvolleyball, Billard und natürlich Bergblick. Wohnmobil-Stellplatz/Zeltplatz ab 11,50 Euro/10,50 Euro plus 12,60 Euro pro Person (Hauptsaison). camping-brunnen.de
  • Für Radler: Das Hotel Waldmann im Schwangauer Ortsteil Alterschrofen liegt auf direktem Weg von Füssen in Richtung Königsschlösser. Das Zertifikat »Bett and Bike« weist das Haus als besonders fahrradfreundlich aus. Pluspunkte: eine Fahrradgarage, ein Trockenraum für nasse Kleidung, Reparaturwerkzeug, Leihfahrräder. DZ ab 90 Euro mit Frühstück. hotel-waldmann.de
  • Zum Verwöhnen: Majestätische Lage: Das Ameron Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa liegt direkt bei den Königsschlössern. Stilvolle, historische Gebäude treffen auf moderne Architektur. Extravagantes Spa mit großer Saunalandschaft und Blick auf den Alpsee (DZ ab 178 Euro). ameroncollection.com
Tourenstory Schwangau
Christoph Jorda
Die Alpe Jägerhütte lädt Wandernde zu einer willkommenen Rast ein.

Wo kann man rund um Schwangau gut einkehren?

  • Schloss Braustüberl: Zünftige bayrische Wirtshausküche mit Spareribs vom Allgäuer Landschwein und Steckerlfisch. Sonntags um 11 Uhr findet ein Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück und Bier statt. Direkt bei den Schlössern gelegen. schloss-braeustueberl-neuschwanstein.de
  • Schönegger Käse-Alm: Hier kann man sich mitten in Schwangau neben verschiedenen Käse-Schmankerln aus regionaler Heumilch auch Brotzeitteller oder Kuchen schmecken lassen. Achtung, hungrige Outdoorer: Sonn- und feiertags hat die Alm geschlossen. schoenegger.com

Wandertipp 1: Hinab zum Schloss Neuschwanstein

Diese Panoramatour startet an der Bergstation Tegelberg. Wer die Herausforderung sucht, kraxelt von dort gleich auf den Branderschrofen (1881 m). Ansonsten führt der Weg mit vielen Ausblicken und weniger anspruchsvoll über den Ahornsattel und die alte königliche Jagdstraße zur Jägerhütte (teilweise bewirtschaftet). Auf breiten Wegen geht es weiter zur Gaststätte Bleckenau (hier ist die Abkürzung per Bus möglich). Durch lichten Wald und die Pöllatschlucht (eventuell gesperrt!) nach Neuschwanstein, dann entlang der Pöllat zurück zur Talstation der Bahn wandern.

Wandertipp 2: Bergtour auf den Säuling

Ab Neuschwanstein steigt man auf Forstwegen hinauf zur Wildsulzhütte. Hier beginnt der schwierige, steile Teil mit luftigen Passagen für geübte Bergwanderer. Heikle Stellen sind gesichert. Man quert die Nordflanke des Säulings und folgt einem steilen Steig zur Gamswiese. Wer nicht trittsicher ist, lässt es hier bewenden und kehrt um. Alle anderen wandern weiter auf den Gipfel (2048 m). Der Abstieg führt vorbei am Säulinghaus und trifft bei der Wildsulzhütte wieder auf den Forstweg vom Anstieg.

Wandertipp 3: Rund um die Seen

Die Umrundung der beiden Schwangauer Seen ist eine gemütliche Wanderung im Tal und startet am Parkplatz Schwanseepark. Entlang des Seeufers wechseln schattige Laubdächer und sonnige Lichtungen. Über den Fischersteig und den Alpenrosenweg führt die Runde weiter zum blau schimmernden Alpsee. Mit 1,9 Kilometern Länge und 800 Metern Breite ist er der deutlich größere der beiden Seen. Dem Seeweg folgend, passiert man kleine Buchten und das Marienmonument. Es markiert heute noch den Lieblingsbadeplatz von Königin Marie. Über das Alpseebad und das Schloss Hohenschwangau geht es zurück zum Ausgangspunkt am Schwansee.

Wandertipp 4: Auf den Tegelberg

Trittsichere Wanderer belohnen sich für diesen Aufstieg mit exklusivem Blick auf Neuschwanstein und das Voralpenland. Von der Talstation über die Schlösser zur Marienbrücke, schraubt sich nun ein schmaler Pfad steil bergauf. Die Touristen lässst man hier hinter sich. Man quert die Nordflanke des Tegelbergs und erreicht bald die Bergstation. Wer nicht abgondelt, nimmt den Schutzengelweg ins Tal (2,5 h).

Tourenstory Schwangau
Christoph Jorda
Am Tegelberg schlängeln sich die Pfade durch die Bergwiesen des Allgäus.

... den kompletten Reisebericht lest ihr im aktuellen outdoor Heft 01/2023, online bestellbar und gedruckt am Kiosk:

Kompletten Artikel kaufen
Wandern in Schwangau - aus Heft 01/2023
Touren am Tor zum Ammergebirge
Sie erhalten den kompletten Artikel (7 Seiten) als PDF
1,99 € | Jetzt kaufen

Karten, Höhenprofile, GPS-Daten

Bergstation Tegelberg – Neuschwanstein – Talstation

Mehr zum Thema:
AllgäuWandern
Länge17,05 km
Dauer6:40 Std
SchwierigkeitsgradSchwer
Höhenunterschied201 Meter
Höhenmeter absteigend1094 Meter
Tiefster Punkt1715 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.
GPS-Daten
KML-Daten

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Bergwanderung auf den Säuling

Mehr zum Thema:
AllgäuWandern
Länge12,32 km
Dauer7:13 Std
SchwierigkeitsgradSchwer
Höhenunterschied1123 Meter
Höhenmeter absteigend1123 Meter
Tiefster Punkt938 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.
GPS-Daten
KML-Daten

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Bergwanderung auf den Tegelberg

Mehr zum Thema:
AllgäuWandern
Länge6,39 km
Dauer4:41 Std
SchwierigkeitsgradSchwer
Höhenunterschied849 Meter
Höhenmeter absteigend13 Meter
Tiefster Punkt822 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.
GPS-Daten
KML-Daten

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Umrundung der beiden Schwangauer Seen

Mehr zum Thema:
AllgäuWandern
Länge13,26 km
Dauer4:43 Std
SchwierigkeitsgradMittelschwer
Höhenunterschied243 Meter
Höhenmeter absteigend243 Meter
Tiefster Punkt804 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.
GPS-Daten
KML-Daten

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Weitere Tourentipps

Die aktuelle Ausgabe
03 / 2023

Erscheinungsdatum 07.02.2023

Abo ab 49,99 €