Animal Trekking
Wanderung mit Tieren
GettyImages/frahaus: Junge führt einen Esel GettyImages/frahaus

Animal Trekking: Eselwanderung

Die unterschätzten Langohren Eselwanderung: Alles was du wissen musst

Ob mit der Familie, mit Freunden oder allein – bei einer Eselwanderung kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Wir erzählen euch mehr über das Wandern mit den Langohren, geben einige Hinweise zu den Tieren selbst und beantworten die Frage: Sind Esel wirklich stur?

Wie funktioniert das Wandern mit Esel?

Zu Beginn jeder Wanderung gibt es eine kurze Einführung zum Umgang mit den Tieren und der anschließenden Tour. Anschließend werden die Tiere von der Weide geholt. Bei den meisten Anbietern folgt danach das Striegeln und Bürsten der Esel. Besonders gerne mögen sie das am Bauch und am Hals. Anschließend werden dem Esel die Hufe ausgekratzt und die Wanderung kann beginnen.

Da Esel gerne gemütlich unterwegs sind, kann man das Programm auch prima mit Kindern absolvieren. Die Touren führen dann zumeist durch Wälder und Wiesen, können aber auch behindertengerecht auf Asphaltwegen organisiert werden.

GettyImages/Westend61: Trekking-Gruppe mit Lasttieren am Chonbarden-Gletscher, Dhaulagiri, Französischer Pass, Dhaulagiri Circuit Trek, Himalaya, Nepal
GettyImages/Westend61
Für Trekking Touren werden Esel gerne als Lasttiere genutzt. So wie hier am Chonbarden-Gletscher in Nepal.

Wo kann man mit Eseln wandern?

Eselwandern kann man an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland, auch auf bekannten Wanderwegen wie etwa dem Goldsteig. Nach einer Einweisung ist man hier zwei Tage allein mit dem Esel im Bayerischen Wald unterwegs. Alternativ gibt es auch eine 6-tägige Wanderung durch das Dorf Zenting, über den Aschenstein und über den Brotjacklriegel. Auch durch das Obere Rheintal kann man mit einem Esel in 5 Tagen wandern – traumhafte Ausblicke inklusive. Wer weniger Zeit hat, kann am Rande der schwäbischen Alb auf dem Schwillehof eine Esel-Wanderung buchen. In ein oder zwei Stunden kann man innerhalb einer geführten Gruppe oder auch individuell mit dem Esel losziehen. Auch längere Touren sind nach Absprache möglich.

Was kostet eine Eselwanderung?

Die Preise einer Eselwanderung variieren je nach Anbieter, Region und Dauer der Tour. Für eine 1-2-stündige Tour kann man mit rund 18 Euro rechnen. Jochen Schweizer [https://www.jochen-schweizer.de/tierliebhaber/esel-wanderung-untrasried/p/rcsy6?gclid=CjwKCAjws8yUBhA1EiwAi_tpEY6PUdqGJgtUGa5CCaIsXBMgp9SDcNCQDWuuFNziKgf3Xu2lduBcuhoCZyEQAvD_BwE&gclsrc=aw.ds] bietet für zwei Personen eine 2,5-stündige Eselwanderung in Untrasried im schönen Allgäu für 63 Euro an. Wer auf eine mehrtägige Trekkingtour gehen möchte, sollte je nach Dauer zwischen 350 und 700 Euro einplanen.

Wie lange dauert eine Eselwanderung?

Eselwanderungen können von einer Stunde bis zu mehreren Tagen andauern. Hier kommt es ganz auf die persönlichen Vorstellungen an.

GettyImages/Paul Biris: Ein Esel mit buntem Zaumzeug in der antiken Stadt Petra, Jordanien
GettyImages/Paul Biris
Auch in Jordanien werden Esel eingesetzt. Hier in der antiken Stadt Petra kann man sogar auf ihnen reiten.

Was anziehen bem Eselwandern?

Grundsätzlich kann man sich auch bei einer Eselwanderung an der Bekleidung seiner normalen Wandertouren orientieren. Heißt: gutes, festes Schuhwerk und passende wetterfeste Kleidung sind Pflicht. Wer auf einer Mehrtagestour unterwegs ist, sollte sich noch mit Wechselkleidung, Proviant, ausreichend Wasser und gegebenenfalls Zelt, Schlafsack, Isomatte oder Biwaksack ausstatten.

PDF
Hier gratis die Outdoor-Packliste für Wanderer als PDF herunterladen0,05 MByte

FAQs zum Eselwandern

Sind Esel wirklich stur?

Das Vorurteil Esel seien stur und störrisch, stimmt nicht unbedingt. Esel haben grundsätzlich einen liebenswerten Charakter und sind zahm im Umgang – auch mit Kindern. Allerdings kann man ihnen ähnlich wie bei Pferden nicht alles befehlen oder sie zu etwas zwingen. In schwierigen Situationen wartet der Esel oft ab und überlegt, bevor er sich zu einer Handlung durchringen kann. Hat man das Vertrauen eines Esels gewonnen, lässt er sich allerdings gut führen.

Wie viel Auslauf braucht ein Esel?

Für zwei Esel sollten mindestens 500 Quadratmeter an Wiese zur Verfügung stehen, damit sie sich ausreichend und frei bewegen können. Für jedes weitere Tier kann man mit rund 150 Quadratmetern rechnen. Im Stall sollten sich alle Esel gleichzeitig hinlegen können als auch gegenseitig ausweichen.

Kann man mit Eseln kuscheln?

Esel lassen sich gerne kuscheln, streicheln und striegeln. Haben sie genug, drehen sie sich weg. Allerdings gilt auch wie bei allen anderen Tieren: Esel sind keine Kuscheltiere.

Wie viel kostet ein Esel im Monat?

Die Kosten einer Eselhaltung orientieren sich an denen für ein Pferd. Rechnen sollte man pro Monat mit zwischen 600 und 1000 Euro. Tierarztkosten, Hufschmied und eventuelle Medikamente sind nicht mit einberechnet. Die Aufwendungen für die Haltung eines Esels sind aber auch stark von den Eigenleistungen wie Heugewinnung, Stallarbeit und Flächenbesitz abhängig.

Was kostet ein Baby Esel?

Eine Stute kostet ab 600 Euro, ein Hengst ab ca. 450 Euro. Äußerste Vorsicht geboten ist bei einem Kauf von einem Eselhändler: Am besten bittet man einen Eselkenner bei dem Kauf und der Besichtigung um Hilfe.

Wie zeigen Esel Zuneigung?

Esel sind Herdentiere und suchen sich auf der Weide oftmals einen besten Freund, mit dem sie ihre Zeit verbringen. Untereinander kommunizieren sie über ihre Stimme, Körpersprache und die Mimik. Ihre Sympathie zeigen sie sich durch das gegenseitige Kratzen am Hals oder das Legen des Kopfes auf den jeweils anderen. Die Sprache des Menschen können sie schnell deuten. Freut sich ein Esel, hält er seinen Kopf hoch und geschwenkt und bewegt seinen Schwanz kreisförmig.

Weitere Tierwanderungen & Tipps

GettyImages/wanderluster: Mädchen mit Esel im italienischen Berge
Themen A-Z
OD 2017 Stirnlampen Lampe Aufmacher Teaser
Camp & Equipment
Multifunktionsschuh-Test 05/2022
Sonstige Outdoor-Schuhe
Zur Startseite
Mehr zum Thema Wanderung mit Tieren
GettyImages/Anastasiia Shavshyna: Wanderfrau streichelt Kuh in den Bergen der Schweiz
GettyImages/Westend61: Drei Alpakas stehen in einem Gerstenfeld
Mehr anzeigen