Kochen auf Tour
Kochtipps, Rezepte, Ausrüstung
Tested on Tour 07/2021: Primus Lite + Frank Wacker
Tested on Tour 07/2021: Primus Lite +
Tested on Tour 07/2021: Primus Lite +
Tested on Tour 07/2021: Primus Lite +
Tested on Tour 07/2021: Primus Lite + 5 Bilder

Testbericht: Primus Lite+

Kompaktküche von Primus Test: Primus Lite+ Systemkocher

Wir haben den neuen Systemkocher Lite+ von Primus zwei Monate lang getestet. Alle Ergebnisse unseres Praxistests hier...

Das hat uns gefallen:

 Handling & Zubehör

 Packmaß

 Verbrauch

 Geräuschentwicklung

 Verarbeitung-& Materialgüte

Das hat uns nicht gefallen:

 recht hohes Gewicht

Systemkocher sind ineinander stapelbare Outdoor-Küchen, bestehend aus Brenner, Topf und Deckel – der beim Primus Lite+ auch als Becher dient. Oder man trinkt gleich aus dem Topf (0,6 l), der mittels Thermohülle aus Kork und G-1000-Mischgewebe gut die Temperatur hält. Und den man fest an den Brenner koppeln kann. Dieser wiederum arbeitet leise, lässt sich fein dosieren und bringt den halben Liter Wasser in rund vier Minuten zum Sieden – nicht sehr flott, aber dafür hält er die Leistung dank Druckminderer selbst bei fast leerer Kartusche konstant. Und er verbraucht wenig (5,5 g Gas/0,5 l), was auch an den Wärmeleitblechen am Topfboden liegt.

Tested on Tour 07/2021: Primus Lite +
Primus
Hier alle Teile des Systemkochers im Detail.

Gut: Wer andere Pötte, Pfannen oder eine Bialetti auf den Kocher stellen will, muss nur die drei im Griffband steckenden Topfauflagestifte in den Brennerkopf schrauben.

Die technischen Details des Primus Lite+ (2021):

  • Gewicht: 407 g (ohne Kartusche)
  • Höhe: 130 mm
  • Durchmesser: 100 mm
  • Für 1-2 Personen
  • 0,5-Liter-Topf (Aluminium)
  • Isolierte Topfschutzhülle
  • Piezo-Zünder
  • Laminar-Flow-Brennertechnologie
  • Topfauflagenklammern für die Verwendung jeglicher Töpfe oder Pfannen
  • Abnehmbarer Griff
  • 100-g-Gaskartusche
  • Standfuß
  • In Europa Produziert
  • Lieferung ohne Gaskartusche
  • (Herstellerangaben)
  • Ausprobiert: zwei Monate (Test 2021)
  • Preis: 140 Euro
  • Lite+ hier im Partnershop bestellen

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)

Schon bei der Vorgänger-Version ließ sich die Flamme feinfühlig regulieren und der Topf tropffrei ausgießen. Mit 11 Gramm Verbrauch gehörte er zu den sparsameren Kochern im Test 2015. Ein Liter Wasser (10 Grad) kochte in unserem damaligen Test nach 9 Minuten.

Testurteil: Sehr gut (Kauftipp 2015)

So hatten wir den Primus Lite+ Kocher 2015 bewertet:

Handhabung

Performance

Kochzeit (Liter, 10 °C)

Verbrauch (Liter, 10 °C)

Windschutz (Wirkung)

Gewicht/Packmaß

Primus Lite+ im Vergleichstest 2015:

OD-0415-Systemkocher-Test-MSR-Windboiler-Stove Windburner Inhalt Zubehör (jpg)
Kocher

Fazit

Der Primus Lite plus ist nicht der schnellste, aber einer der sparsamsten Systemkocher: Außerdem punktet er mit bestem Handling, Verarbeitungs- und Materialgüte.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Kochen
OUTDOOR-Werkstatt: Hobokocher selber bauen
Camp & Equipment
Basis Lager 04/2021: Pfannenwender selber bauen
Camp & Equipment
OD 2015 Zelttest Outdoor-Küche kochen Gemüse
Fitness & Ernährung
Drei Kompaktgrill-Tipps für die Outdoor-Küche
Camp & Equipment
Mehr anzeigen