Kochen auf Tour
Kochtipps, Rezepte, Ausrüstung
Camp Cooking: Rezeptideen für unterwegs, Snacks Shutterstock

Diese Snacks liefern auf Tour Energie

Selbstgemachte Snacks Diese kleinen Snacks liefern viel Energie

Etwas für den kleinen Hunger zwischendurch? – Sieben Rezepte, die energiereiche Snacks für Outdoor-Touren liefern ...

Superfood-Bällchen – 6 Varianten

Riegel haben viel Zucker, aber wenig Geschmack. Wer auf sie als Energiespritze setzen möchte, kommt mit diesen selbstgemachten Superfood-Bomben gesund auf Touren.

Bananen & Schokolade

So geht's: Avocado, Bananen, Kokosmilch, Honig und Reisproteinpulver im Mixer zu einer cremigen Masse verarbeiten. Anschließend 45 Gramm Kakaonibs einrühren und im Tiefkühlfach die Masse fest werden lassen. Zartbitterschokolade schmelzen, mit dem Eisportionierer Kugeln aus der tiefgekühlten Masse formen und sie in der Schokolade wenden. Die restlichen Kakaonibs hacken und die Bällchen damit bestreuen. Ergibt 20 Pralinen, pro Stück: 115 Kalorien, 3g Eiweiß, 7g Kohlenhydrate, 8g Fett.

Das braucht ihr:

  • 1 Avocado
  • 2 Bananen
  • 300 ml Kokosmilch
  • 40 g Honig
  • 50 g Reisproteinpulver
  • 50 g Kakaonibs
  • 200 g vegane Zartbitterschokolade

Tipp: Avocados und Bananen enthalten sehr viel Kalium – wichtig für gut funktionierende Muskeln. Wenn man zwei Pralinen vor einer kräftezehrenden, steilen Tour futtert, kann man besser durchhalten.

Mandeln & Früchte

So geht's: Weicht die Gojibeeren in Wasser ein. Mandeln im Mixer grob schroten, dann mit den Cranberrys, den Orangen- und Zitronenzesten, Reisproteinpulver und Cayennepfeffer mischen. Dann das Kokosöl schmelzen, dazugeben und die abgetropften Gojibeeren vorsichtig unterheben. Die Masse zu Kugeln formen und diese in die Mandelblättchen drücken. Ergibt 20 Pralinen, pro Stück: 159 Kalorien, 7g Eiweiß, 8g Kohlenhydrate, 11g Fett.

Das braucht ihr:

  • 100 g Gojibeeren
  • 200 g Mandeln
  • 100 g Cranberrys
  • Zesten von je 2 Orangen und Zitronen
  • 80 g Reisproteinpulver
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 50 g Kokosöl
  • 100 g Mandelblättchen

Tipp: Cayennepfeffer besteht aus gemahlenen Chilischoten. Er enthält Vitamin C, wirkt antibakteriell und unterstützt so das Immunsystem. Die Schärfe beschäftigt den Magen und hemmt dadurch den Appetit.

Schoko & Kokos

So geht's: Das Reisproteinpulver, den Kokosblütenzucker und das Kokosmehl miteinander vermengen. Das Kokosöl schmelzen und zusammen mit dem Mandelmus, dem Mandeldrink, Vanillepulver und Salz zu der Masse geben und alles im Mixer verrühren. Die Kakaonibs vorsichtig unterheben und mit angefeuchteten Händen 20 kleine Kugeln formen. Im Kühlschrank aufbewahren. Ergibt 20 Pralinen, pro Stück: 103 Kalorien, 5g Eiweiß, 4g Kohlenhydrate, 7g Fett.

Das braucht ihr:

  • 70 g Reisproteinpulver
  • 40 g Kokosblütenzucker
  • 70 g Kokosmehl
  • 3 EL Kokosöl
  • 75 g Mandelmus
  • 125 ml Mandeldrink
  • 10 g Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Kakaonibs

Tipp: Regelmäßig verzehrt hat Mandelmus einen positiven Einfluss auf die Zusammensetzung des Körperfetts. Alternativ könnt ihr zwischendurch die eine oder andere ganze Mandel snacken.

Cranberries & Samen

So geht's: Haselnüsse rösten, mit Reisproteinpulver und Mandeln pürieren, beiseitestellen. Cranberrys im Mixer zerkleinern, anschließend mit Nüssen, Gojibeeren und den Saaten vermengen. Kokosöl schmelzen, Ahornsirup und den Vanilleextrakt hinzufügen und zum Rest geben. 20 Minuten im Kühlschrank lassen, dann zu 20 Kugeln formen. Ergibt 20 Pralinen, pro Stück: 206 Kalorien, 9g Eiweiß, 10g Kohlenhydrate, 14g Fett.

Das braucht ihr:

  • 75 g Haselnüsse
  • 120 g Reisproteinpulver
  • 150 g Mandeln
  • 120 g Cranberrys
  • jeweils 30 g Gojibeeren, Sonnenblumenund Kürbiskerne sowie Hanf- und Chiasamen
  • 100 g Kokosöl
  • 7 EL Ahornsirup
  • 2 TL Vanilleextrakt

Tipp: Chiasamen quellen im Magen auf, sorgen so für viel Volumen. Kürbis- und Sonnenblumenkerne enthalten viele Ballaststoffe. Alle drei Zutaten sind hervorragende Hungerstiller nach der Tour.

Honig & Nüsse

So geht's: Pekannüsse und Datteln im Mixer zerkleinern, dann Tahin, Haselnussmus, Reisproteinpulver, Kakaopulver, Honig und Zimtpulver hinzufügen und alles so lange verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Dann das Kokosöl schmelzen, hinzufügen und wiederum alles miteinander vermengen. Aus der Masse 20 Kugeln formen und diese in den Sesamkörnern wälzen. Ergibt 20 Pralinen, pro Stück: 189 Kalorien, 7g Eiweiß, 6g Kohlenhydrate, 15g Fett.

Das braucht ihr:

  • 75 g Pekannüsse
  • 50 g Datteln
  • 100 g Tahin
  • 175 g Haselnussmus
  • 75 g Reisproteinpulver
  • 20 g Kakaopulver
  • 60 g Honig
  • 2 TL Zimtpulver
  • 50 g Kokosöl
  • 75 g Sesamsaat

Tipp: Zimt und Honig enthalten schmerzstillende und entzündungshemmende Substanzen. Somit unterstützen sie den Körper bei der Regeneration nach einem anstrengenden Trekkingtag.

Erdnuss & Quinoa

So geht's: Erdnussbutter, Agavendicksaft, Kokosöl und Vanillepulver vermengen und im Wasserbad schmelzen. Reisproteinpulver sowie Quinoa und Amaranth hinzufügen, dann alles gut mischen und anschließend 15 Minuten im Kühlschrank erkalten lassen. Aus der Masse Kugeln formen. Weiße Schokolade schmelzen und die Kugeln zur Hälfte darin eintunken. Abkühlen lassen. Ergibt 20 Pralinen, pro Stück: 179 Kalorien, 8g Eiweiß, 12g Kohlenhydrate, 11g Fett.

Das braucht ihr:

  • 225 g Erdnussbutter
  • 30 g Agavendicksaft
  • 60 g Kokosöl
  • 10 g Vanillepulver
  • 90 g Reisproteinpulver
  • je 100 g gepuffter Quinoa und Amaranth
  • 100 g vegane weiße Schokolade

Tipp: In Quinoa und Amaranth steckt eine Power-Kombination aus hochwertigen Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten. Dies ist der ideale Snack, wenn ihr ein Leistungstief überwinden möchtet.

Fruchtschnitten für Wanderer

Diese vitaminreichen Fruchtschnitten passen in jede Brotzeitbox und bringen auch an kalten Tagen wertvolle Energie.

Camp Cooking: Rezeptideen für unterwegs, Snacks
The great Outdoors »Winter Cooking«/Julia Hildebrand & Ingolf Hatz
Energiereiche Fruchtschnitten

So geht's:

Gesunde Pausensnacks sind kinderleicht gemacht: Das getrocknete Obst und den Apfelsaft mit dem Pürierstab oder der Küchenmaschine zu einer feinen, klebrigen Masse pürieren. In einer Schüssel mit den geriebenen Mandeln verrühren. Je eine Oblate auf die Arbeitsfläche legen und die Häfte der Masse ein bis zwei Zentimeter dick daraufgeben und glatt streichen. Eine zweite Oblate darauflegen und mit einem Brettchen sanft und gleichmäßig zusammendrücken. Dann nur noch in die gewünschte Riegelform schneiden, ab in die Brotbox damit und nichts wie los.

Das braucht ihr dafür:

  • 50 g weiche Datteln, geschält und entsteint
  • 100 g Trocken-Aprikosen
  • 100 g weiche Rosinen
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 4 EL Apfelsaft
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 4 große eckige Oblaten

Tipp: Am besten immer je ein bis zwei Schnitten in Butterbrotpapier einschlagen.

Kompletten Artikel kaufen
Camp Cooking: Rezeptideen für unterwegs, Snacks
Camp Cooking Rezepte Superfood Bällchen & Riegel
Sie erhalten den kompletten Artikel (3 Seiten) als PDF

Weitere Rezept-Ideen für eure nächste Tour

GettyImages/Alex Ratson: A blonde haired young women sits in front of her camping tent in a lush rainforest with a camp stove and pot steaming in front of her drinks a warm beverage from a mug
Themen A-Z
Zur Startseite
Mehr zum Thema Kochen
7 Outdoor-Gaskocher für Wander- und Trekkingtouren
Kocher
Spaghetti mit Knoblauchöl und Chili
Fitness & Ernährung
Bushcraft 08/2022: Räucherfisch
Fitness & Ernährung
Camp Cooking: Schelle Rezepte für die Trekkingtour
Fitness & Ernährung
Mehr anzeigen