Garmin Edge 1030 Plus Garmin

GPS-Fahrradcomputer Garmin Edge 1030 Plus im Test

GPS-Fahrradcomputer Garmin Edge 1030 Plus im Test

Wie schlägt sich Garmins Topmodell in der Praxis? Wir haben es drei Monate getestet.

Pro und Contra zum Garmin Edge 1030 Plus

Das gefällt uns am Edge 1030 Plus:

 heller Monitor

 üppige Navigations- und Trainingsfunktionen

 großes Kartenangebot

Das gefällt uns weniger:

 kein Slot für Speicherkarten

Bestellbar hier im Partnershop

Das Edge 1030 Plus im Test

Garmin Edge 1030 Plus
Garmin
Im Test konnte uns der GPS-Fahrradcomputer von Garmin bis auf den fehlenden Slot für Speicherkarten voll überzeugen.

Obwohl kein Schnäppchen, zählt der Edge 1030 Plus zu den beliebtesten Bikecomputern von Garmin. Aus gutem Grund, lockt der noble GPS-Tacho mit seinem großen, hellen Touch-Display doch mit einer Funktionsfülle, wie sie kein anderes Modell auf dem Markt bietet. So können etwa Sportler auf ausgeklügelte, sogar professionelle Ansprüche erfüllende Features bei der Gestaltung, Steuerung und Analyse von Training und Wettkampf zurückgreifen. Tourenbiker kommen dank vorinstallierter Karten (auf Basis von Open- StreetMaps) von Europa und weiteren Regionen ebenfalls voll auf ihre Kosten – zumal Autorouting und Zielführung mit Abbiegehinweisen mit an Bord sind. Via Handy lassen sich sogar Tourenvorschläge aus dem Netz direkt an das Funktionswunder senden.

Garmin Edge 1030 Plus
Garmin
Klein aber oho: im Edge 1030 Plus stecken mehr Funktionen als in jedem anderen Modell auf dem Markt.

Also der perfekte Bikecomputer? Nicht ganz: Wer bereits käufliche Garminkarten auf MicroSD-Chip wie die Topo Deutschland Pro oder die Alpenvereinskarten besitzt, kann diese nicht mehr nutzen, fehlt im Gegensatz zu anderen Garmin-Navis doch ein Slot für Speicherkarten. Hier wird die Neuanschaffung als Download auf den Edge nötig. Schade, denn sonst bleiben in puncto Ausstattung keine Wünsche offen – ob Höhenmesser, Kompass oder Thermometer.

Die technischen Daten des Bikecomputers

  • Gewicht: 125 g
  • Abmessungen: 58 x 114 x 19 mm
  • Touchscreen
  • Batterielaufzeit: 24 Stunden
  • Wasserdichtigkeit: IPX7
  • 32 GB interner Speicher
  • Synchronisierte Indoor- oder Outdoor-Trainings
  • Trainingsanweisungen
  • inReach-Kompatibilität mit Notruffunktion
  • Höhenmesser
  • Thermometer
  • Kompass
  • Nachrichten vom Telefon direkt auf dem Display
  • Lieferumfang: Edge 1030 Plus. Halterung (Standard- und Aero-Halterung), USB-Kabel, Befestigungsband, Handbuch
  • (alles Herstellerangaben)
  • Preis: um 550 Euro – aktuell für knapp 500 Euro im Angebot
  • Bestellbar hier im Partnershop

Weitere Eindrücke des Edge 1030 Plus im Herstellervideo

Mehr spannende Themen

GPS
GPS & Outdoor-Handys
Radreise mit Radtaschen
Sonstiges
Camping Guide 06/2022: Accessoires
Sonstiges
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Ausrüstung GPS & Outdoor-Handys Gigaset GX290 Outdoor-Smartphone im Test Gigaset GX290 Outdoor-Smartphone mit starkem Akku im Test

Ein ziemlich dicker Brocken! – Dafür aber robust und absolut up to date:...

Mehr zum Thema GPS-Geräte
GPS
GPS & Outdoor-Handys
Garmin GPSMAP 66sr
GPS & Outdoor-Handys
GPS & Outdoor-Handys
Garmin Montana 750i - Navigationsgerät - GPS - Bike
GPS & Outdoor-Handys
Mehr anzeigen