Gut gerüstet ins Bergabenteuer
Equipment & Tipps für Bergtouren
OD 1009 Trekkingstoecke im Test14 (jpg) Ralf Gantzhorn

Die besten Wanderstöcke aus dem Test 2022

Top-Produkte aus unseren Tests Die besten Wanderstöcke

Update

Alle Ergebnisse unseres Wanderstock-Tests 2022 und die besten Trekkingstöcke aus den Tests 2021 findet ihr hier ...

Unsere aktuellen Testsieger und Kauftipps 2022

Trekkingstöcke-Test
Benjamin Zöller
Die Bandbreite unseres aktuellen Tests reicht vom supergünstigen Alufaltstock für 70 Euro über solide Teleskopstöcke um 100 Euro bis zu den Flaggschiffen der Hersteller aus superleichten, hochfesten Karbonfasern, die fast doppelt so viel kosten und eine perfekte Mischung aus Stabilität und niedrigem Gewicht bieten.

Gewinner auf einen Blick

Leki Makalu FX Carbon

Überragend / OUTDOOR-Testsieger
Leki Makalu FX Carbon
Leki
Fazit Das Leki-Flaggschiff glänzt auch in der aktuellen Version mit einer überragenden Leistung und holt verdient den Testsieg.
  • Preis: 185 €
  • Typ: Karbon-Faltstock
  • Gewicht (Paar): 510 g

Packlänge: 41 cm

Nutzlänge: 110 - 130 cm

Sonstiges: In der Lekifabrik in Tschechien hergestellt

Griff: Superber, sehr bequemer Schaumgriff mit angenehmem Knauf und erstklassiger Verlängerung.

Schwungverhalten: Wirkt durch top Gewichtsverteilung leichter, als er ist. Auch vom Feinsten: Stabilität und Dämpfung.

Handhabung: Durch die ausgereifte Faltmechanik und die Außenklemmung schnell und einfach bedienbar.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Leki Cressida FX Carbon

Überragend / OUTDOOR-Testsieger
Leki Cressida FX Carbon
Leki
Fazit Einen fulminanten Auftritt legt die Topversion im Leki-Damensortiment aufs Parkett. Sie eignet sich auch für kleine Männer.
  • Preis: 185 €
  • Typ: Karbon-Faltstock
  • Gewicht (Paar): 490 g

Packlänge: 41 cm

Nutzlänge: 100 - 120 cm

Sonstiges: In der Lekifabrik in Tschechien hergestellt

Griff: Typisch Leki: top in der Hand liegender Korkgriff mit komfortablem Knauf und Verlängerung.

Schwungverhalten: Der Cressida FX schwingt schön rund und bietet die perfekte Mischung aus Stabilität und Dämpfung.

Handhabung: Ob beim Zusammensetzen oder Einklappen: Der Faltstock von Leki gefällt mit einfachster Handhabung.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Leki Cressida

Sehr gut
Leki Cressida
Leki
Fazit Frauen, die die fehlende Griffverlängerung nicht stört, finden im Leki Cressida einen zuverlässigen, recht günstigen Stock.
  • Preis: 110 €
  • Typ: Alu-Teleskopstock
  • Gewicht (Paar): 475 g

Packlänge: 63 cm

Nutzlänge: 90 - 125 cm

Sonstiges: In der Lekifabrik in Tschechien hergestellt

Griff: Auch für kleine Hände bequem zu greifender Korkgriff mit Knauf. Eine Verlängerung fehlt aber.

Schwungverhalten: Der Cressida lässt sich ohne großen Kraftaufwand führen und vibriert beim Aufsetzen kaum.

Handhabung: Problemlos einstellbarer Teleskopstock mit ausgereifter Außenklemmung, die wenig Kraft erfordert.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Leki Makalu Lite

Sehr gut
Leki Makalu Lite
Leki
Fazit Mit dem neuen Makalu Lite liefert Leki einen leistungsfähigen, vielseitigen Teleskopstock, der recht wenig kostet.
  • Preis: 100 €
  • Typ: Alu-Teleskopstock
  • Gewicht (Paar): 495 g

Packlänge: 67 cm

Nutzlänge: 100 - 135 cm

Sonstiges: In der Lekifabrik in Tschechien hergestellt

Griff: Auch beim recht günstigen Makalu Lite kommt der erstklassige Griff aus der Toplinie zum Einsatz.

Schwungverhalten: Sauber ausbalancierter, leichter Teleskopstock, der beim Aufsetzen nur wenig vibriert.

Handhabung: Problemlos einstellbarer Teleskopstock mit ausgereifter Außenklemmung, die wenig Kraft erfordert.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Komperdell Carbon C3 Pro

Sehr gut
Komperdell Carbon C3 Pro
Komperdell/Prenner Rene
Fazit Der Komperdell Carbon C3 Pro verbindet niedriges Gewicht mit Stabilität und Komfort – der beste Teleskopstock im Feld.
  • Preis: 140 €
  • Typ: Karbon-Teleskopstock
  • Gewicht (Paar): 450 g

Packlänge: 69 cm

Nutzlänge: 105 - 140 cm

Sonstiges: Im Komperdellwerk in Österreich hergestellt

Griff: Sehr bequem: Schaumgriff, Verlängerung, abgerundeter Knauf. Die flexible »Nase« ist Geschmacksache.

Schwungverhalten: Sehr leichter Stock mit harmonischem Schwung, vibriert beim Aufsetzen nur minimal.

Handhabung: Einfachst bedienbare Außenklemmung, aber die Längenmarkierung lässt sich schlecht ablesen.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Komperdell Carbon FXP.4 S/V

Sehr gut
Komperdell Carbon FXP 4 Summit Vario
Komperdell/Prenner Rene
Fazit Mit bis zu 135 Zentimeter Länge eignet sich der leistungsstarke Komperdell-Karbonfaltstock auch für sehr große Personen.
  • Preis: 190 €
  • Typ: Karbon-Faltstock
  • Gewicht (Paar): 43 cm

Packlänge: 43 cm

Nutzlänge: 115 - 135 cm

Sonstiges: Im Komperdellwerk in Österreich hergestellt

Griff: Top: Korkgriff, Verlängerung, abgerundeter Knauf. Die elastische Knaufspitze ist Geschmacksache.

Schwungverhalten: Schwingt sehr angenehm, dämpft beim Aufsetzen auf hartem Untergrund aber nur wenig.

Handhabung: Selbsteinrastende Segmente, Entriegelung verlangt Fingerspitzengefühl, kaum ablesbare Skala.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Komperdell Calima C.Cloud

Sehr gut
Komperdell Calima Carbon
Komperdell/Prenner Rene
Fazit Superleicht, stabil und bequem: Der Komperdell Calima Carbon Cloud ist ein heißer Tipp für Frauen oder kleine Männer.
  • Preis: 170 €
  • Typ: Karbon-Teleskopstock
  • Gewicht (Paar): 380 g

Packlänge: 60 cm

Nutzlänge: 90 - 120 cm

Sonstiges: Im Komperdellwerk in Österreich hergestellt

Griff: Top: Korkgriff, Verlängerung, abgerundeter Knauf. Die flexible Knaufspitze ist jedoch Geschmacksache.

Schwungverhalten: Enorm leichter Stock mit harmonischem Schwung, der beim Aufsetzen nur minimal vibriert.

Handhabung: Einfachst bedienbare Außenklemmung, aber die Längenmarkierung lässt sich schlecht ablesen.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Helinox Passport TL120 A

Sehr gut
Helinox Passport TL120ADJ
Helinox
Fazit Auf minimalstes Gewicht getrimmter, längenverstellbarer Faltstock mit einfachster Handhabung. Der Tipp für Grammjäger.
  • Preis: 165 €
  • Typ: Alu-Faltstock
  • Gewicht (Paar): 360 g

Packlänge: 47,5 cm

Nutzlänge: 109 - 120 cm

Sonstiges: Lange Version: Passport TL130 (119–130 cm). In Südkorea hergestellt

Griff: Für große Hände etwas zu dünner Schaumgriff mit kurzer Verlängerung und hartem, kantigem Knauf.

Schwungverhalten: Klassse: Schwingt wie von selbst und vibriert beim Aufsetzen auf hartem Untergrund kaum.

Handhabung: Einfachst bedienbarer Faltstock. Das obere Segment lässt sich über eine Innenklemmung verstellen.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Helinox Ridgeline LBB120

Sehr gut
Helinox Ridgeline LBB120
Helinox
Fazit Stabiler, hochwertiger Teleskopstock, der sich durch die vier Segmente sehr kompakt zusammenschieben lässt.
  • Preis: 165 €
  • Typ: Alu-Teleskopstock
  • Gewicht (Paar): 460 g

Packlänge: 51,5 cm

Nutzlänge: 102 - 120 cm

Sonstiges: Lange Version: Ridgeline LBB135 (112–135 cm). In Südkorea hergestellt

Griff: Der Schaumgriff ist für große Hände zu dünn. Kantiger, harter Knauf, kurze Verlängerung.

Schwungverhalten: Leicht, hervorragend ausbalanciert und sehr vibrationsarm: Der Ridgeline überzeugt.

Handhabung: Die unteren Rohre rasten beim Ausziehen/Einfahren automatisch ein. Verstellung am Oberrohr.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Black Diamond Alpine FLZ TK

Sehr gut
Black Diamond Alpine FLZ
Black Diamond
Fazit Du magst Faltstöcke mit wenig vorgeformten Griffen? Dann könnte der Black Diamond Alpine FLZ ideal für dich sein.
  • Preis: 160 €
  • Typ: Alu-Faltstock
  • Gewicht (Paar): 550 g

Packlänge: 48 cm

Nutzlänge: 105 - 125 cm

Sonstiges: Weitere Längen: 95–110/ 120–140 cm. In Taiwan hergestellt.

Griff: Korkgriff mit Verlängerung. Liegt durch die geringe Konturierung nicht ganz so sicher in der Hand.

Schwungverhalten: Der Alvivo Base Camp schwingt sauber, vibriert beim Aufsetzen jedoch stärker als die Konkurrenz.

Handhabung: Die Außenklemmung lässt sich gut verstellen, hat aber harte Kanten. Sehr klar ablesbare Skalierung.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Alvivo Base Camp

Gut
Alvivo Basecamp
Alvivo
Fazit Die Stärke des Alvivo Base Camp liegt im großen Verstellbereich. Auch der Griff gefällt. Weniger gut: Der Stock vibriert spürbar.
  • Preis: 100 €
  • Typ: Alu-Teleskopstock
  • Gewicht (Paar): 515 g

Packlänge: 64 cm

Nutzlänge: 84 - 135 cm

Sonstiges: Lieferung mit Tragetasche und zwei Tellern. Hergestellt in Italien.

Griff: Bequemer Schaumgriff mit Verlängerung, auf den man sich von oben recht gut aufstützen kann.

Schwungverhalten: Der Alvivo Base Camp schwingt sauber, vibriert beim Aufsetzen jedoch stärker als die Konkurrenz.

Handhabung: Die Außenklemmung lässt sich gut verstellen, hat aber harte Kanten. Sehr klar ablesbare Skalierung.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Origin Outdoors Micro Fold

Gut
Origin Outdoors Trekkingstöcke Micro Fold
Origin Outdoors
Fazit Trotz des Sparpreises zeigt der Origin Micro Fold eine recht solide Performance. Er eignet sich vor allem für große Personen.
  • Preis: 70 €
  • Typ: Alu-Faltstock
  • Gewicht (Paar): 560 g

Packlänge: 37 cm

Nutzlänge: 114 - 135 cm

Sonstiges: Lieferung mit zwei kleinen Tellern, Gummipuffern für die Spitze, Packtasche

Griff: Gut zu greifender Korkgriff mit abgerundetem Knauf, die Verdickung an der Verlängerung stört etwas.

Schwungverhalten: Vibriert kaum, klappert durch das minimale Spiel der Segemente im Schwung aber etwas.

Handhabung: Insgesamt problemlose Handhabung, Spannknopf der Entriegelung erfordert jedoch etwas Fingerkraft.

Stabilität:

Gewicht/Packmaß:

Mehr Details

Testfazit

Während unserer Testtouren über Stock und Stein mit deftigen An- und Abstiegen, aber auch einfachem Terrain zum Tempomachen überraschte uns vor allem die starke Performance der günstigen Modelle im Feld. Zwei klare Favoriten gibt es dennoch: die Leki-Karbonfaltstöcke Makalu FX und die Damenversion Cressida FX. Ihnen gelingt der Spagat aus Stabilität und Dämpfung perfekt. Das ermöglicht auch auf hartem Untergrund ein vibrationsfreies, sehr kontrolliertes Aufsetzen, ohne dass einem die Aufprallenergie Arme und Schultern malträtiert – ähnlich der Luftfederung einer Luxuslimousine, während der Komperdell-Karbon-Faltstock eher einem hart abgestimmten Sportwagen gleicht, der die Beschaffenheit des Untergrunds ungefiltert weitergibt.

Obwohl die beiden Lekistöcke zu den schwereren Testkandidaten zählen, schwingen sie sehr harmonisch, weil sich ein Großteil des Gewichts auf den Griffbereich konzentriert. "Je weiter sich der Schwerpunkt in Richtung Spitze verlagert, desto schwerfälliger lässt sich der Stock bewegen", erklärt Tester Boris Gnielka. Weiteres Plus: die sicher und komfortabel in der Hand liegenden, vorgeformten Griffe mit extra Griffzone am Schaft und abgerundetem Kopf, sodass man sich im Abstieg mit den Handinnenflächen abstützen kann.

Die Karbon-Teleskopstöcke von Komperdell, der Carbon C3 Pro und die Damenversion Calima Carbon Cloud, kamen im Test 2022 ebenfalls richtig gut an: Dank ihres geringen Gewichts spürt man sie kaum, ihre stabilen Karbonrohre vibrieren beim Aufsetzen nur minimal und ermöglichen mit den bequemen, ergonomisch vorgeformten Korkgriffen einen präzise geführten Stockeinsatz. Nur die eher flexible Nase am abgerundeten Knauf sorgte für ein wenig Diskussionsstoff: Manche Tester fanden sie klasse, weil sich beim Abstützen von oben keine scharfen Kanten in die Handfläche bohren, anderen gaben sie beim beherzten Abdrücken ein wenig zu stark nach – unser Rat: Ausprobieren.

Auf Rang drei landete der Leki Makalu Lite – mit 100 Euro eines der günstigsten Modelle. Der ebenfalls sehr gute Helinox Passport gefällt durch sein extrem niedriges Gewicht von nur 360 Gramm – auf Touren mit schwerem Rucksack fehlt es ihm aber an Stabilität.

Trekkingstöcke-Test
Benjamin Zöller
Tipp: Zum Wandern sind kleine Teller praktisch, weil sie sich nicht im Gebüsch oder in Steinen verhaken. Nur im Schnee lohnen sich große Teller.
Kompletten Artikel kaufen
Trekkingstöcke-Test
Trekkingstöcke - aus Heft 05/2022 12 aktuelle Faltstöcke im Test
Sie erhalten den kompletten Artikel (8 Seiten) als PDF

Die Top-Trekkingstöcke aus dem Test 2021 hier

🏆 Die Gewinner auf einen Blick:

  • Leki Black Series MVC – ebenfalls ein TOP Stock vom Traditionshersteller Leki. Leicht und stabil, so muss ein Wanderstock sein!
  • MSR Dynalock Ascent – extrem stabil mit kevlar-verstärktem Karbon. Ein Muss in der Top-Liste der Wanderstöcke.

MSR Dynalock Ascent Backcountry

Trekkingstöcke Heft 03/2020
MSR
Trekkingstöcke im outdoor-Test

Zu den besten Faltstöcken für Wanderer und Bergsportler aus unseren Tests 2020/2021 gehört der MSR Dynalock Ascent Backcountry. Bei diesem Trekkingstock setzt MSR auf kevlarverstärktes Karbon. Das macht den Stock leicht und steif – perfekt für schnelle Gipfelbesteigungen (480 g/Paar). Die Packlänge der in zwei Größen angebotenen Faltstöcke (100–120 und 120–140 cm) fällt mit 36 und 39 Zentimetern gering aus (ca. 180 €).

Leki Black Series MVC

Wiegt wenig (415 g/P., 110–130 cm), verwindet sich kaum und lässt sich einfach bedienen: der Leki Black Series MVC (Testsieger 2021). Ein Zug am Griff, schon ist der Leichtstock bereit für Wanderund Zelttouren. Auch der top geformte, verlängerte Schaumstoffgriff mit breitem Knauf zum Abstützen begeistert (180 €)

Trekkingstöcke Heft 03/2020
Leki
Leki Black Series MVC
  • Gewicht: 415 Gramm
  • Länge 100 – 130 cm
  • Material: Carbon
  • Schaumstoffgriff
  • CLD Core Locking Device
  • Speed Lock 2 Verstellsystem
  • Preis: 180 Euro
  • Hier bestellbar

Leicht & günstig

Grivel Trail Three

Trekkingstöcke Heft 03/2020
Grivel
Grivel Trail Three

Grammjäger, denen es mehr auf ein geringes Gewicht als auf Verstellbarkeit ankommt, könnten beim 395 g leichten Grivel Trail Three (pro Paar, 112 cm) fündig werden. Der in vier fixen Längen erhältliche Alu-Klappstock fühlt sich beim Wandern und Trekking ebenso wohl wie beim Bergsteigen und Skifahren (100 €).

Stubai Crimp

Trekkingstöcke Heft 03/2020
Stubai
Stubai Crimp

Gefertigt aus soliden Alu-Rohren, lässt sich der problemlos längenverstellbare Stubai Crimp (111–128 cm) auf 35 Zentimeter Länge falten, so passt er auch an kleine Rucksäcke. Der Preis gefällt ebenfalls: Für 90 Euro gibt es den Stubai inklusive Wanderund Skiteller. Dafür wiegt er ein wenig mehr (584 g/Paar).

Schon unsere Podcastfolge zum Thema Trekking gehört?

Ihr könnt den Podcast entweder gleich unten auf dieser Seite anhören, oder auch auf einer der gängigen Plattformen: iTunes, Spotify, Deezer, Audio now, Soundcloud, Acast, The Podcast App, Google Podcast-App auf Android-Smartphones, Lecton sowie Castbox, Podcast Addict und vielen anderen Podcast-Apps und Verzeichnissen.

Mehr über Wander- und Trekkingstöcke

OD_0715_instructor_trekkingstoecke_(7) (jpg)
Camp & Equipment
Zur Startseite
Mehr zum Thema Bergtouren
OD_0918_Klettersteig-Special_Klaus_Fengler_03
Klettersteig
OD Instructor 3 509 Wundversorgung
Sonstiges
Fusio Italien
Weltweit
Praxistest in den Alpen: Bergschuhe  12
Bestenlisten
Mehr anzeigen