Best of Test
Empfehlenswerte Ausrüstung und Bekleidung
Garmin inReach Satelliten-Kommunikationsgerät Garmin
Garmin inReach Satelliten-Kommunikationsgerät
Garmin inReach Satelliten-Kommunikationsgerät
Garmin inReach Satelliten-Kommunikationsgerät
Garmin inReach Satelliten-Kommunikationsgerät 6 Bilder

Dauertest: Garmin inReach Mini

Kompakter Satelliten-Kommunikator im Test

Wie gut schlägt sich das kleine GPS-/SOS-Gerät von Garmin im Praxistest? – Die Ergebnisse hier ...

Was uns gefällt:

 Kommunikation via Satellit

 Routennavigation

 Trackaufzeichnung

 leicht und kompakt

Was uns nicht gefällt:

 erfordert Einarbeitung

Garmin inReach Satelliten-Kommunikationsgerät
Garmin
Auch in Schwarz erhältlich. UVP: 349,99 Euro, im Bundle mit Halterung 399 Euro.

Klein, aber oho! Treffender lässt sich das inReach Mini von Garmin nicht beschreiben. Mit dem Kommunikationsgerät im Taschenformat hält man auf Touren in Regionen ohne Handy­ Empfang per SMS, E­Mail oder Live­Tracking via Iri­dium­ Satellit Kontakt zu Familie und Freunden. Ebenso lässt sich mit dem Garmin inReach Mini im Notfall ein SOS­ Ruf mit den Standortkoordinaten an eine rund um die Uhr besetzte Rettungsstation (Geos) senden. Um alle Funktionen des Garmin inReach Mini nutzen zu können, ist jedoch der Ab­schluss eines Satellitenabos nötig (ab 20 Euro/Monat).

Prakti­sche Ergänzung: die App Garmin Earthmate, über die sich das Mini mit Smartphones koppeln lässt – etwa um auf einer Karte im Handy den eigenen Standort zu verfolgen.

Garmin inReach Satelliten-Kommunikationsgerät
Garmin
Der interaktive SOS-Notruf erfolgt an eine rund um die Uhr besetzte Notfallüberwachungszentrale.

Nachteile? Das Einrichten des Kommunikationszwergs und des nötigen Web­ Accounts erfordert eine gründliche Einarbeitung. Im Gegenzug punktet das Garmin inReach Mini auch mit einfachen GPS­ Navigationsfunktio­nen: Es führt mit Routen ans Ziel und zeichnet Tou­ren als Tracks auf.

Technische Daten

Preis 350 Euro
Gewicht 100 g
Maße 5,17 x 9,9 x 2,61 cm
Sonstiges Bei Sonneneinstrahlung lesbares, monochromes, transflektives MIP-Display (MIP), Auflösung: 128 x 128 Pixel. USB, Bluetooth + Lithium-Ionen-Akku. Bis zu 90 Stunden mit 10-minütigem Tracking (Standard); bis zu 35 Stunden mit 10-minütigem Tracking und 1-Sekunden-Protokollintervall; bis zu 24 Tage im Energiesparmodus mit 30-minütigem Tracking; bis zu 1 Jahr im ausgeschalteten Zustand. Kein Speicher. (Herstellerangaben). Das Garmin Inreach Mini war bei uns 11 Monate lang im Dauertest.

Garmin Inreach Mini – Hersteller-Video:

Mehr GPS-Geräte im Test:

od-2017-gps-garmin-inreach (jpg)
od-2017-gps-garmin-inreach (jpg) od-2017-gps-garmin-oregon-700 (jpg) od-2017-gps-arival-TEASI-One3 (jpg) od-2017-gps-satmap-active-20 (jpg) 10 Bilder
Lesen Sie auch
CAT S52 Smartphone
GPS & Outdoor-Handys
Mehr zum Thema Best of Test
Zelte im Test: Robens Goshawk
Zelte
Softshelljacken-Test-2020
Softshell-Jacken
Big Agnes Copper Spur HV 2 Expedition Zelt
Zelte
Robens Stony Brook 3 - Zelt
Zelte