Gigaset GX290 Outdoor-Smartphone im Test Ralf Bücheler
Gigaset GX290 Outdoor-Smartphone im Test
Cubot Quest vs. Gigaset GX290 im Vergleich
Gigaset GX290 Outdoor-Smartphone im Test
Gigaset GX290 Outdoor-Smartphone im Test 11 Bilder

Gigaset GX290

Neues Outdoor-Smartphone im Praxistest

Ein ziemlich dicker Brocken! – Dafür aber robust und absolut up to date: das neue Gigaset-Smartphone GX290 ...

Bewertung:

Was uns gefällt:

 robust und sturzsicher

 lange Akkulaufzeit

 großes und scharfes Display

 auch mit Handschuhen bedienbar

 wasserdicht

Was uns nicht gefällt:

 für Outdoor-Touren zu groß und zu schwer

Outdoor-Smartphone im Test
Gigaset GX290 Smartphone - Unboxing

Das GX290 ist das erste so genannte „ruggedized“ Smartphone von Gigaset. Wir konnten es kurz nach der Markteinführung 2019 testen und waren insgesamt ganz zufrieden mit der Performance des neuen Outdoor-Smartphones. Leider muss man schon vorab auf ein großes Manko des Smartphones eingehen: Es ist wie so viele seiner Art, nicht nur sehr stabil, sondern auch sehr breit und massig – mit den vielen schlanken (Mode-)Smartphones aus dem Hause Samsung, Sony oder Apple also kaum vergleichbar.

Technische Daten

Gigaset GX290 Outdoor-Smartphone Herstellerangaben
Preis 299 Euro (UVP)
Display 6,1“ 19,5:9 HD+ V-Notch Display (1560x720 Pixel),
Corning Gorilla Glas 3
Akku 6200 mAh Akku mit 9V 2A PE+
Kameras Sony 13 MP + 2 MP Dual-Hauptkamera mit ArcSoft® Optimierung und 8 MP Frontkamera, Auflösung: 1080p Video
Telefonspeicher 32GB (erweiterbar bis zu 256 GB)
Arbeitsspeicher 3 GB RAM
Android-Version Pure Android 9.0 Pie
Schutzklasse IP68 Wasser- und Staubgeprüft
Sonstiges NFC (Near Field Communication), Wireless Charging bis zu 15W, winfache Bedienung dank Face-ID und multifunktionalem Fingerprint Sensor, GPS, A-GPS und Glonass, Kopfhöreranschluss 3,5 mm, Ladekabel im Lieferumfang enthalten.
Gewicht 279 g
Maße 16 cm (H), 8 mm (B), 1,5 cm (T)

Vergleichbar ist da schon eher das ebenfalls aus dem Jahr 2019 stammende, Outdoor-taugliche Cubot Quest – das dem Gigaset GX290 in seiner Grundausstattung doch ziemlich stark ähnelt, dabei aber noch einen Tick schlanker, leichter und günstiger ist:

Smartphone-Vergleich: Cubot Quest vs. Gigaset GX290

Cubot Quest Gigaset GX290
190 Euro 299 Euro
5,5" HD+ IPS Display (1440x720 px) 6,1“ 19,5:9 HD+ V-Notch Display (1560x720 Pixel)
Corning Gorilla Glas 5 Corning Gorilla Glas 3
4000 mAh starker nicht entfernbar Akku 6200 mAh starker nicht entfernbar Akku mit 9V 2A PE+
Sony 12,0 MP und 2,0 MP Dual Hauptkamera + 8 MP Frontkamera Sony 13 MP + 2 MP Dual Hauptkamera mit ArcSoft® Optimierung + 8 MP Frontkamera, Auflösung: 1080p Video
64GB Speicher (erweiterbar bis zu 128 GB) 32GB Speicher (erweiterbar bis zu 256 GB)
4 GB RAM 3 GB RAM
Pure Android 9.0 Pie Pure Android 9.0 Pie
IP68 Wasser- und Staubgeprüft IP68 Wasser- und Staubgeprüft
Sonstiges: NFC (Near Field Communication), Gesichtserkennung/ Fingerabdrucksensor, nur Bluetooth, kein Kopfhörereingang, GPS, 6P-Objektiv, Ladekabel im Lieferumfang enthalten Sonstiges: NFC (Near Field Communication), Wireless Charging bis zu 15W, winfache Bedienung dank Face-ID und multifunktionalem Fingerabdrucksensor, GPS, A-GPS und Glonass, Kopfhöreranschluss 3,5 mm, Ladekabel im Lieferumfang enthalten
Gewicht:  216 g Gewicht: 279 g
Maße: 16 cm (H), 7,5 cm (B), 0,8 cm (T) Maße: 16 cm (H), 8 mm (B), 1,5 cm (T)

Dennoch: Mit seinem robusten Gehäuse, dem 6,1 Zoll großen HD+Display mit Gorilla-Glas und einem außergewöhnlich leistungsfähigen 6.200 mAh Akku mit Fast Wireless Charging ist das Gerät ein guter Outdoor-Smartphone-Zuwachs in diesem Jahr.

GPS, WLAN, Bluetooth, USB und Internet/LTE Übertragung funktionierten in unserem Praxistest ebenfalls reibungslos. Auch am Sound und der Gesprächsqualität des Gigaset GX290 gab es nichts zu mäkeln. Bei der Dual-Hauptkamera hat Gigaset einen 13 MP Sony-Sensor verbaut, der von einem 2 MP Sensor unterstützt wird. Im Zusammenspiel ermöglichen die beiden Kameras den Bokeh-Effekt, der mit seiner Hintergrundunschärfe vor allem Porträtfotos aufwertet. Mit Hilfe der Software vom Fotospezialisten ArcSoft können aber weitere Optimierungen der Fotos vorgenommen werden. Sie liefert außerdem viele aus der Profi-Fotografie bekannte Funktionen wie HDR, Ultra-HD und Nachtmodus. Das Gigaset GX290 kommt zudem mit NFC, IP68-Zertifizierung (staub- und wasserdicht), Dual-Kamera, Octa-Core-Prozessor, Face ID und Fingerabdrucksensor. Seit September 2019 ist es zum Preis von 299 Euro im Handel und auch online bestellbar.

Umfrage

Wie schützt ihr euer Smartphone auf Tour?
8 Mal abgestimmt
Mit einer Schutzhülle - das reicht aus.
Kein zusätzlicher Schutz. Habe ein Outdoor Handy.
Ich habe kein Smartphone dabei.

Unseren „Pfützentest“ überstand das Gigaset GX 290 ohne Probleme (siehe Video):

Outdoor-Smartphone im Test
Gigaset GX290 Smartphone wasserdicht?

(wie es sich nun über die kalte Jahreszeit schlägt, wird der Dauertest zeigen)

Aktuelle Online-Preise für das Gigaset GX290:

(sofern bei unseren Partnern verfügbar)

Fazit

Wäre es nicht so ein „dicker Brocken“, könnte man eventuell über einen Smartphone-Wechsel nachdenken. So leider nicht! Wem Gewicht & Größe aber relativ egal sind, der bekommt mit dem Gigaset GX290 ein stabiles, gut funktionierendes Outdoor-Smartphone mit langer Akku-Laufzeit und starkem Display.

Weitere Ausrüstung GPS & Outdoor-Handys Outdoor Smartphone Land Rover Explore Kaufberatung Outdoor-Smartphones Diese Handys sind hart im Nehmen

Kälte und Hitze, Wasser und Staub, Stöße und Schläge – kein Problem für...

Lesen Sie auch
Outdoor Smartphone Land Rover Explore
GPS & Outdoor-Handys
Mehr zum Thema Die besten Outdoor-Apps fürs Smartphone
CAT S41 Smartphone Test
GPS & Outdoor-Handys
od-0119-tested-on-tour-samsung-xcover-4 (jpg)
GPS & Outdoor-Handys
od-0316-navi-app-apemap-mitlogo (jpg)
Sonstiges
od-0316-navi-app-av-aktiv-mitlogo (jpg)
Sonstiges