Berg- und Hüttentouren
Hüttentouren - Tipps für Mehrtageswanderer
Via Paradiso Weitwanderweg Millstätter See Tourismus GmbH, Gert Perauer

Unterwegs am "Via Paradiso" in Kärnten

Weitwandern in Österreich Via Paradiso am Millstätter See

Ein neues Weitwander-Ziel in Österreich: der "Via Paradiso" in Kärnten ...

Nah am Wasser verläuft der neue Kärntner Weitwanderweg »Via Paradiso« rund um den Millstätter See (55 km, bis 650 Hm pro Etappe). Seine vier eher leichten Etappen bieten immer wieder Möglichkeiten, im sommers bis zu 27 Grad warmen Wasser zu baden. Und während man am Nordufer des Millstätter Sees barocke Villen ebenso wie prächtige Bauerngärten passiert, bietet das Südufer viel Naturidylle. Übernachtet wird in Hotels oder Pensionen (Infos dazu unter: millstaettersee.com)

Die vier Etappen des Via Paradiso

Etappe 1: Von Döbriach bis Millstatt am See

Der optimale Ausgangspunkt für die 55 Kilometer lange Etappenwanderung liegt in Döbriach. Entlang des Weges liegen sechs der sieben "Biwaks unter den Sternen" mit einem traumhaften Panoramablick auf die unberührte Natur. Wer frischen Fisch genießen möchte, kann das am besten auf einer der vielen Seeterassen entlang der Strecke. In Millstatt angekommen wartet ein historisches Zentrum, das Kärnten Badehaus mit ganzjähriger Seewellness und sommerliche Gärten.
Strecke: 15 Kilometer, Dauer: ca. 5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: mittel

Etappe 2: Von Millstatt am See bis Seeboden

Nach einem Spaziergang durch den Kreuzgang im Stift Millstatt geht es durch den Schlichtweg des Riegerbachs. Auf herrlichen Naturpfaden kann man seine Wanderung auch gern gemächlich angehen, denn auch in Etappe zwei warten ausgezeichnete Restaurants. Den Aussichtspunkt auf Burg Sommertag sollte man nicht verpassen. Strecke: 13,6 Kilometer, Dauer: ca. 5 Stunden, Schwierigkeit: mittel

Etappe 3: Von Seeboden nach Lug ins Land

Die kürzeste der vier Etappen führt auf der Südseite des Millstätter Sees direkt am Ufer entlang – im Schatten der Bäume von Seeboden nach Lug ins Land. Eine Pause kann man optimal an den am Wasser angebrachten Hängematten verbringen bevor man auf die leichte Anhöhe bis zum Egelsee wandert. Hier wartet eine einzigartige Flora und Fauna mit einem kleinen Moorsee am Höhenrücken des Südufers. Strecke: 10 Kilometer, Dauer: ca. 3 Stunden, Schwierigkeitsgrad: leicht

Etappe 4: Von Lug ins Land zum Alpengasthof Bergfried

Auf der letzten Etappe warten blühende Gärten, Weiden und sonnengetränkte Naturplateaus. Der Übergang vom Südrand der Alpen in die sanften Hügel Italiens vermischt die schönsten Seiten beider Landschaften. Unbedingt sollte man ein picknick am "Sternenbalkon" – ein Logenplatz mit einzigartigem See- und Bergpanorama hoch über dem Millstätter See einplanen.
Strecke: 15,3 Kilometer, Dauer: ca. 5 Stunden, Schwierigkeit: mittel

Via Paradiso Weitwanderweg
Millstätter See Tourismus GmbH, Gert Perauer
Sechs der sieben traumhaften „Biwaks unter den Sternen” liegen leicht erreichbar entlang des Weges. Sie bieten Panoramablicke auf unberührte Natur !

Die Fakten zum Wanderweg Via Paradiso

  • 55 Kilometer
  • 4 Tagesetappen
  • Aufstiegsleistungen je nach Etappe: bis zu 650 Höhenmeter
  • Anspruch: meist gering, abschnittsweise etwas schwieriger
  • Geeignet für erfahrene Wanderer aber auch Familien mit Kindern ab zehn Jahren (mit guter Kondition)
  • Beste Zeit: Anfang Mai bis Anfang November

Noch mehr Bilder vom Millstätter See im Video:

Weitere Wandertipps in Kärnten & Österreich:

Altausseersee, Ausseerland, im steirischen Salzkammergut
Österreich
Ötztal - Vent
Österreich
OD 2013 Wandern de luxe Wanderhotel Kärnten 2
Österreich
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Hüttentouren
Reisebericht 09/2021: Ortler Höhenweg
Touren & Planung
Top Loop Gardasee
Weltweit
OUTDOOR Kompass 08/2021
Touren
OD 08/2021: Reisereportage Tessin Valle di Lodano
Schweiz
Mehr anzeigen