OD_0809_Maxi_Special_seiser_alm__BEN3161 (jpg) Ben Wiesenfarth

Seiser Alm: Nach St. Vigil und zur Ruine Aichach

Mehr zum Thema:
Länge 9,01 km
Dauer 2:38 Std
Schwierigkeitsgrad moderate
Höhenunterschied 260 Meter
Höhenmeter absteigend 258 Meter
Tiefster Punkt 982 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Immer am Bach entlang führt die Wanderung zum Malenger Hof mit seiner Mühle aus dem 15. Jahrhundert. Danach darf die Ruine Aichach bewundert werden.

Anspruch

​leichte Rundwanderung

Ausgangspunkt

Seis, Oswald-von-Wolkenstein-Platz (Zentrum)


Einkehr

​Tschötscher Hof (mit Bauernmuseum)

Beste Zeit

​Mai bis Mitte Oktober

Karte

Tabacco-Karte Seiser Alm – Schlerngebiet, 1 : 25000, 7,50 Euro

Infos

Seiser Alm Marketing, Tel. 0039/0471/709600, www.seiseralm.it


Route

Markierung: r.w.r. 7-7A-7. Die Wanderung führt entlang der Fahrstraße (Markierung 7) rechts am Hotel Enzian vorbei. Nach ca. 400 m verlässt man die Straße und biegt links in den mit 7A markierten Plattenweg ein. Auf diesem Weg vernimmt man das Rauschen des Schwarzgriesbachs, an dessen Ufer man bis zum Malenger Hof (alte Mühle aus dem 15. Jhdt.) wandert. Weiter geht es über die Fahrstraße zur Ruine Aichach. Das letzte Teilstück des Wegs leitet angenehm durch Laubwald und eine Wiesenlandschaft mit freiem Blick hinunter ins Eisacktal bis nach St. Oswald (743 m). Der Rückweg führt über die Fahrstraße mit Markierung 7 zum Ausgangspunkt Seis zurück.

Mehr zum Thema Südtirol
Mountain Days Südtirol
Touren
Urlaub in Südtirol
Weltweit
OD 2019 Südtirol Ortler Blumen Berge Alpen Wandern Wanderer
Touren
od 6 Mountain Days Brixen Südtirol 2019 - Wasser Licht Festival - Kuh
Weltweit