Am Fjord Italiens: Outdoor-Paradies Gardasee
Touren und Reisetipps Gardasee
Od 0318 Gardasee Teaser David Schultheiss
Gardasee; Genusswandern; Heft 04/2021
Gardasee; Genusswandern; Heft 04/2021
Gardasee; Genusswandern; Heft 04/2021
Gardasee; Genusswandern; Heft 04/2021 7 Bilder

5 Wanderungen mit Gardasee-Blick

Genusswandern am Gardasee 5 Wanderungen mit Gardasee-Blick

Am Gardasee warten Genusswanderungen auf aussichtsreiche Gipfel, und den Caffè trinkt man direkt am Wasser – was war noch mal Alltag?

Genusswandern am Gardasee – ein Überblick

  1. M. Perlone, M. Corno
  2. Coste di Baone
  3. Punta Larici (907 m)
  4. Monte Stivo (2058 m)
  5. Monte Altissimo

Kompletten Artikel kaufen
Gardasee; Genusswandern; Heft 04/2021
Genusswandern am Gardasee (aus Heft 04/2021) Ein Stück Glück am Gardasee
Sie erhalten den kompletten Artikel (6 Seiten) als PDF

1. M. Perlone, M. Corno

Vom Parkplatz Parcheggio Coel in Nago geht es über den Kreisverkehr nach rechts und einem rot-weißen Pfeil nach auf einen Bergpfad. Er führt über Felsplatten und durch Wald hinauf zum Kastanienhain. Weiter bis zur Gabelung, dort Richtung Busa dei Capitani. Rechts halten, zum früheren Stützpunkt Perlone mit seinen Stellungen. Nach Busa dei Capitani und über Tre Croci zum Stützpunkt Predabusa und zurück zum Passo Tre Croci. Hier nun links Richtung Monte Corno wandern und durch den Wald zurück nach Nago.

Mehr zum Thema:
Länge 6,56 km
Dauer 2:47 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 497 Meter
Höhenmeter absteigend 498 Meter
Tiefster Punkt 212 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

2. Coste di Baone

Die Runde beginnt am Parkplatz Al Calvario am Ausgang von Arco nach Laghel und führt durch Hänge mit Olivenbäumen zu den Felswänden Bus de la Stria und Placche di Baone. Steil hinauf und dem Grat nach zum Ort Sorgenti di Moline. Jetzt zieht der Weg durch den Olivenhain Romarzolo und an der Placche di Baone vorbei zurück nach Arco.

Mehr zum Thema:
Länge 4,97 km
Dauer 1:35 Std
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Höhenunterschied 202 Meter
Höhenmeter absteigend 209 Meter
Tiefster Punkt 159 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Gardasee; Genusswandern; Heft 04/2021
Stefan Santifaller
Ein Muss am Gardasee: durch die Gässchen der Altstadt von Arco flanieren.

3. Punta Larici (907 m)

Die Panorama-Runde für Schwindelfreie führt von Pregasina hinauf zur Malga Palaèr und zum Ort Calcheròle. Dann folgt sie dem exponierten »Senter de la Costa«. Drahtseile helfen über heikle Passagen hinweg auf die Punta Larici. Über den Passo Rocchetta auf den Höhenweg, der die Gipfel Cima della Nara und Cima al Bal mitnimmt und Top-Blicke auf Ledro- und Gardasee erlaubt. Im großen Bogen hinab zum Start.

Mehr zum Thema:
Länge 11,31 km
Dauer 5:21 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 859 Meter
Höhenmeter absteigend 879 Meter
Tiefster Punkt 505 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

4. Monte Stivo (2058 m)

Von der Almhütte Malga Campo bei Drena (1373 m) wandert man durch Wald nach La Bassa und weiter zur Prospero-Marchetti-Hütte. Es geht durch eine Welt aus Felsen, Latschen und Alpenrosen zum Abzweig auf den Monte Stivo (ausgesetzte Passagen, 2059 m), wo man bis zur Bergkette »Piccole Dolomiti« sieht. Wieder zur Hütte hinab und über Le Mandrie zurück zum Start.

Mehr zum Thema:
Länge 8,85 km
Dauer 3:55 Std
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Höhenunterschied 670 Meter
Höhenmeter absteigend 671 Meter
Tiefster Punkt 1385 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

5. Monte Altissimo

Vom Rifugio Graziani steigt man nach Nordwesten zur Malga Campo auf und wandert weiter zum Rifugio Malga Campei. Von dort über die Scharte Bocca Paltrane hinauf zum Rifugio Damiano Chiesa. Nach einer Einkehr besteigt man den Monte Altissimo und kehrt auf gleichem Weg zur Hütte zurück. Jetzt weiter nach Westen halten und schließlich in Kehren hinab zum Rifugio Graziani.

Mehr zum Thema:
Länge 15,76 km
Dauer 5:48 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 892 Meter
Höhenmeter absteigend 892 Meter
Tiefster Punkt 1622 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Hinkommen
Mit dem Auto steuert man aus Deutschland den Gardasee am schnellsten über die A7, Innsbruck, Brennerpass, Bozen und Trient an. Züge fahren bis Rove- reto; die nächsten Flughäfen liegen in Verona, Bergamo und Venedig. Tipps zur Anreise: gar datrentino.it/de/Anreise-Gardasee

Rumkommen
Mehrere Buslinien fahren die Ortschaften im Garda Trentino an: Riva del Garda, Torbole sul Garda, Nago und Arco. Info zu Fahrplänen und Strecken: gardatrentino.it/de/Mobilität-Gardasee

Orientieren
Aktuell erstellt der Tourismusverband Garda Trentino mit Tabacco die neue Wanderkarte Garda Trentino. Sie kann dann in den Informationsbüros in Riva del Garda, Arco und Torbole erworben werden; der Preis steht noch nicht fest. Bis dahin leisten die Tabacco-Karten 055, 061 und 063, alle 1:25 000 und 11,50 Euro, gute Dienste.

Informieren können sich Wanderer und Outdoor-Begeisterte auf gardatrentino.it – Tourenplaner und Veranstaltungstipps für Sportler, mit Fokus auf dem Nordende des Sees: maps.gardatrentino.it

Beste Zeit für einen Wanderurlaub am Gardasee
Die Wanderungen sind fast das ganze Jahr über möglich. Blumenfreunde sollten jedoch unbedingt im Frühling kommen, wenn wilde Orchideen, Lilien und die Mittelmeerflora zu blühen beginnen.

Anspruch
Am Gardasee finden Wanderer Wege für alle Ansprüche. Aber überall verlangt der holprige Boden nach Trittsicherheit. Und im Anschluss sollte man sich immer Zeit für etwas Dolce Vita am See nehmen.

Gardasee; Genusswandern; Heft 04/2021
Stefan Santifaller
So geht Dolce Vita: Caffè, Gebäck und frische Früchte zum Frühstück draußen.

Unterkünfte, Restaurants, Einkehrmöglichkeiten

  • Für aktive Bergsportler: 40 Unterkünfte in Arco und Riva del Garda haben sich auf die Bedürfnisse von Outdoorern spezialisiert. Eine Liste aller Häuser unter gardatrentino.it/outdoorfriendly
  • Zentral mit Stil: Das historische Hotel Olivo unweit des Zentrums von Arco verwöhnt in seinem angeschlossenen Restaurant mit örtlichen Spezialitäten. DZ mit Frühstück ab 49 Euro. upgarda. com/hotel-olivo-arco-trento Abseits des Trubels Das neue, familiengeführte Bed and Breakfast »Gardabreak« in Riva (2 km vom See) besticht durch ruhige Lage und leckeres Frühstück. Apartment mit zwei Pers., inkl. F. ab 76 Euro. gardabreak.it
  • Basislager für Sportler: Im Aktivhotel Santa Lucia in Torbole entspannen Sportler nach der langen Tour im großen Pool oder im Wellnessbereich oder spulen ein paar Einheiten im Fitnesscenter ab. DZ inkl. F. ab 90 Euro. aktivhotel.it
  • In bester Lage Das La Berlera serviert in einem historischen Gebäude und mit Blick über die Weinberge Arcos Gerichte auf hohem Niveau zu vernünftigen Preisen. laberlera.it
  • Besuch im Kaffeehaus: Das Casa del Caffè liegt in der Via Maffei im historischen Zentrum Rivas und bringt wunderbare, traditionelle Kaffeemischungen der lokalen Rösterei Omkafè, Kuchen und Gebäck auf die Tische. omkafe.com
  • Frühstück mit Stil: Abseits der Touristenströme verwöhnt die Serendipity Bar im Holiday IV Gardan in Riva ihre Gäste. Man genießt dort ein sehr gutes Frühstück und Brunch in modernem Ambiente, die Preise sind moderat. holiday4gardan.it/#eatdrink

Wir genießen die atemberaubende Aussicht vom Monte Perlone auf den See. Focaccia mit Mozzarella und Rucola aus dem Rucksack, garniert mit der tief stehenden Sonne hinter der Punta Larici drüben am Westufer. Zu diesem perfekten Moment gesellt sich die Vorfreude, diesen berühmten Aussichtspunkt dort drüben übermorgen von Pregasina aus zu erklimmen – und mit Blicken auf die blau schimmernden Flächen von Garda- und Ledrosee wieder zurückzuwandern, eine Runde mit genug Höhenmetern für brennende Waden. Vorher will mir Stefania aber noch einen anderen Weg zeigen: morgen, ab Arco. Das Städtchen hat Flair, und wer einen Teil seiner Outdoor-Ausrüstung zu Hause vergessen hat, bekommt in der Kletter- und Mountainbike-Metropole Arco alles: Outdoor-Läden und Cafés, das Verhältnis augenscheinlich eins zu eins. Designerschuhe werden hier gegen Trekkingstiefel getauscht, Lederhandtaschen gegen Rucksäcke und feine Stoffe gegen alles Atmungsaktive. Fahrradwege führen breit wie Autostraßen quer durch die Stadt und reichen dennoch nicht aus...den kompletten Reisebericht findet ihr in der aktuellen OUTDOOR-Ausgabe 04/2021 – jetzt im Kiosk und online als E-Paper.

Titel Heft 04/2021
www.BastianMorell.de
OUTDOOR-Ausgabe 04/2021

Weitere Tourentipps am Gardasee & Ledrosee:

OD 1016 Gardasee Ledrosee Tour Pflanzenberg Tremalzo
Weltweit
OD 1016 Gardasee Ledrosee Mezzo Giro delle Cima
Weltweit
OD 1016 Gardasee Ledrosee Tour Monte Carone
Weltweit
OD 1016 Gardasee Ledrosee Tour Cima d Oro
Weltweit
OD_Ledrosee_BEN7215 (gif)
Weltweit
OD_Ledrosee_BEN8153 (gif)
Weltweit
OD_Ledrosee_BEN7744 (gif)
Weltweit
OD_Ledrosee_BEN8393 (gif)
Weltweit
OD_Ledrosee_BEN8040_ret (gif)
Weltweit
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Gardasee
OD 0618 Italien Seen Teaser Aufmacher
Weltweit
od-2018-italien-comer-see-lecco-berge-COLOURBOX26716110 (jpg)
Weltweit
Od 0318 Gardasee Teaser
Weltweit
OD 1016 Gardasee Ledrosee Tour Monte Carone
Weltweit