Lawinenrucksack von Osprey
Test: Osprey Soelden Pro (32 Liter)

Osprey bringt seinen ersten Lawinenrucksack auf den Markt – und landet einen Treffer. Die Ergebnisse unseres Praxistests hier...

Tested on Tour 02/2021, Osprey Lawinenrucksack Soelden Pro
Foto: Osprey

Das hat uns gefallen:

 ausgereiftes Airbag-System

 hoher Tragekomfort bei Abfahrt und Aufstieg

 gut ausgestatteter Rucksack

Das hat uns nicht gefallen:

 recht hoher Preis (ca. 1000 Euro)

Tested on Tour 02/2021, Osprey Lawinenrucksack Soelden Pro
Osprey
So sieht der Airbag des Osprey Lawinenrucksacks aus.

Ein gelungenes Debüt legt Osprey mit dem Lawinenrucksack Soelden Pro hin. Kein Wunder, greifen die US-Amerikaner doch beim Airbagsystem auf die bewährte E1-Technologie von Alpride zurück. Nach einem kurzen, kräftigen Zug am Auslösegriff füllt ein superkondensatorbetriebenes Turbogebläse den Airbag sekundenschnell mit Luft – bis zu zweimal pro Ladung. Der Superkondensator lässt sich mittels Micro-USB-Anschluss oder – zum Beispiel auf mehrtägigen Skitouren – mit zwei AA-Batterien wieder aufladen. Doch der Newcomer überzeugt auch in puncto Tragekomfort und Lastenkontrolle: Selbst bei wilden Tiefschneeschwüngen und voller Ladung sitzt er geradezu wie festgeklebt am Rücken, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Unsere Highlights

Die vielseitige Ausstattung – ob Fixierungen für Ski, Schneeschuhe, Snowboard und Helm, Materialschlaufen am Hüftgurt oder Notfall- und Trinkblasenfach – macht den 32-Liter-Rucksack schließlich zur perfekten Wahl für Wintertouren aller Art. Der Osprey-Lawinenrucksack ist auch als Damenmodell Sopris Pro erhältlich (30 Liter Volumen).

Tested on Tour 02/2021, Osprey Lawinenrucksack Soelden Pro
Osprey
Osprey landet mit seinem ersten Lawinenrucksack einen Treffer.

Die technischen Daten des Osprey Soelden Pro:

  • Gewicht: 2,95 Kilogramm
  • Volumen: 32-Liter
  • Elektronischer Alpride E1 Lawinenairbag
  • Zugang zum Hauptfach über die Rückenplatte
  • Helmnetz im vorderen Fach
  • schneller Zugriff zum Sicherheitsausrüstungsfach mit Fächern für Sonde und Schaufelstiel
  • Mikro-USB-Anschluss oder zwei AA-Batterien
  • auch als Damenrucksack Osprey Sopris Pro Avy 30 erhältlich
  • (Herstellerangaben)
  • Ausprobiert: 2 Wochen
  • Preis: 1000 Euro

Noch mehr über den Soelden Pro/ Sopris Pro erfahrt im Herstellervideo (englisch):

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Weitere Lawinenrucksäcke hier:

Die aktuelle Ausgabe
02 / 2023

Erscheinungsdatum 10.01.2023

Abo ab 13,50 €