OD 0910 Lagorai_BEN8574 (jpg) Ben Wiesenfarth

Lagorai: Col di San Giovanni und Col delle Giasene

Zwei Berge, anspruchsvolle Wege und traumhafte Pan­oramen – wer die Tagestour auf den Col di San Giovanni angeht, erlebt die Lagorai auf spektakuläre Weise. Das Highlight: der Blick auf den Gipfel der Cima d’Asta.

Zwei Berge, anspruchsvolle Wege und traumhafte Pan­oramen – wer die Tagestour auf den Col di San Giovanni angeht, erlebt die Lagorai auf spektakuläre Weise. Das Highlight: der Blick auf den Gipfel der Cima d’Asta.

Mehr zum Thema:
Länge 9,32 km
Dauer 5:04 Std
Schwierigkeitsgrad leicht
Höhenunterschied 897 Meter
Höhenmeter absteigend 719 Meter
Tiefster Punkt 1485 m ü. M.
Höchster Punkt 2229 m ü. M.
GPS-Daten . KML-Daten
Karte als PDF-Download

​Anspruch

Für die Tagestour ist eine gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich.

Anfahrt

Von München aus auf der Brennerautobahn, an der Ausfahrt Trento Nord auf die Nationalstraße 47 Richtung Padova/Valsugana abbiegen. Bei Strigno die Straße verlassen, den Ort durchfahren und den Schildern »Rifugio Crucolo« folgen. Nach dem Rifugio links halten (Richtung Rifugio Carlettini) und bis zum Parkplatz an der Ponte Conseria fahren.

Einkehr

Malga Conseria (1821 m)

Übernachtung

Die Malga Conseria (15 Betten) hat von Juni bis September geöffnet, Tel. 0039/340/9026123. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten im Valsugana und in der Lagorai, Infos: www.valsugana.info, Tel. 0039/0461/727700, kostenlose Nummer aus Italien: Tel. 800/018925.

Ausgangspunkt

Die Wanderung startet an der Ponte Conseria (1468 m).

Beste Zeit

Mai bis September. Im Sommer blühen auf den ehemaligen Kriegsschauplätzen Rhododendron-Büsche. Daher ist es am schönsten, die Tour Ende Juni bis Mitte Juli zu wandern.

Karte

Kompass-Wanderkarte 621, Valsugana-Tesino, 1:25000, 7,95 Euro.

Info

Tourist-Info in Castello Tesino, Via Dante 10, Tel. 0039/0461/727730, www.valsugana.info

outdoor-Tipp

Wer den Weg abkürzen will, wandert nur auf den Col di San Giovanni: Nach dem Abstieg durch das Ornelle-Tal den Friedenspfad überqueren und an der Malga Conseria den SAT-Weg Nr. 326 nach rechts einschlagen.

Route

An der Ponte Conseria (1468 m) führt der SAT-Weg Nr. 326 (Beschilderung Passo Cinque Croci/Forcella Magna/Cima d’Asta) zur Almwiese der Malga Conseria (1821 m). Hier öffnet sich bereits der weite Sattel des Passo Cinque Croci. In der Nähe des Metallkreuzes befindet sich eine kleine Befestigungsanlage. Sie wurde im Jahr 1917 aus Säcken und Holz errichtet. Am Pass (2018 m) den Sentiero della Pace überqueren. Auf der anderen Straßenseite geht es einen steilen, grasbewachsenen Hang hinauf zum Col di San Giovanni (2251 m). Auf dem Gipfel hat man einen fantastischen Blick auf die Berge der Lagorai-Kette und auf die ehemaligen Schlachtfelder. Nur wenige Meter unterhalb des Gipfels befindet sich eine Schießscharte mit einem in den Zement gemeißelten Wappen des Maschinengewehr-Herstellers Fiat. Vom Gipfel leitet ein Weg in nördlicher Richtung über einen sanft abfallenden Hang, den Col della Palazzina, durch das Ornelle-Tal zurück auf den Friedenspfad (SAT-Weg Nr. 318, später 317). Hier nach rechts abbiegen und dem Wanderweg um den Col delle Giasene bis zur Ponte Conseria folgen.

Zur Startseite
Traumtouren Weltweit od-2019-valdisole-trentino-JKlatt_140 (jpg) Italien - Trentino Klettersteig Sentiero dei Fiori

Im Herzen der Adamello-Gruppe folgt dieser luftige Klettersteig einem Grat...

Mehr zum Thema Dolomiten
od-2019-dolomiten-jubilaeum-Groeden_Sonnenaufgang_Cirspitzen-c-IDM-Suedtirol_Daniel-Geiger (jpg)
Touren
OD 0219 Marmolada Jens Klatt
Weltweit
od-0119-dolomiten-unesco-geotrail-teaser (jpg)
Weltweit
od 6 Mountain Days Brixen Südtirol 2019 - Wein in Brixen
Weltweit