Outdoor Hacks So baut ihr euch einen Wasserfilter

1/4 Grobschmutzfilter bauen Schritt 1: Flaschen-Upgrade

2/4 Grobschmutzfilter bauen Schritt 2: Schichtarbeit

3/4 Grobschmutzfilter bauen Schritt 3: Spülgang

4/4 Grobschmutzfilter bauen Schritt 4: Wasser entkeimen

Bushcraft: Wasserfilter bauen Daniel Geiger
Start

Outdoor Hacks: Einen Wasserfilter bauen

Trinkwasser ist lebenswichtig. Wir zeigen euch, wie man aus einer Dreckbrühe sauberes Wasser gewinnen kann und was man dafür braucht ...

Hat man keinen gekauften Trinkwasserfilter dabei, geht es zur Not auch mit einem Grobschmutzfilter, den ihr euch im Handumdrehen aus einer PET-Flasche baut. Die Flasche wird mit Sand, Kies, Asche und Baumwollstoff gefüllt, und in nur vier Schritten zum Trinkwasserfilter umfunktioniert. Das klare Wasser muss dann nur noch abgekocht werden. Unser Bushcraft-Experte zeigt euch, wie der Bau dieses Grobschmutzfilters gelingt:

Das braucht ihr zum Bau des Wasserfilters:

  • PET-Flasche
  • Schnur
  • Sand, Splitt, Asche, altes T-Shirt
  • Topf
  • Kocher oder Feuer
  • Brennmaterial
  • Messer

In den folgenden Media-Blöcken findet ihr eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Viel Spaß!

(Den Artikel als PDF + weitere Tipps zur Wasserentkeimung hier)

Warum wir Trekking lieben? - Hört's euch doch an. In unserem Podast:

Das Gehäuse unseres Grobschmutzfilters besteht aus einer 1,5-Liter-PET-Flasche. Zuerst trennst du das untere Drittel sauber mit dem Messer ab – es dient später als Schöpfbecher für das dreckige Wasser. Aus dem oberen Flaschenteil bauen wir den Filter, der sich mit einer Schnur aufhängen lässt – das erleichtert die Handhabung.

Bohre mit der Messerspitze einen Zentimeter unterhalb der Schnittkante in gleichmäßigem Abstand drei kleine Löcher für die Aufhängeschnur. Danach schichtest du die Filtermaterialien in die Flasche: Zuerst etwas Baumwollstoff in den Hals, dann zwei Handvoll Asche, wieder Baumwolle und zum Schluss je eine Handvoll Sand und Kies.

Achte beim Verknoten der Aufhängeschnur darauf, dass der Grobschmutzfilter gerade und mit 20 bis 30 Zentimeter Abstand über dem Topf hängt. Nun kannst du loslegen. Zur Veranschaulichung: Das klare Wasser auf dem Bild (rechts) war einmal die Schmutzbrühe, die im Bild (links) in den Filter gefüllt wurde.

Das gefilterte Wasser eignet sich zum Kochen. Trinken kannst du es erst, wenn du durch Abkochen Bakterien, Viren und Einzeller abtötest. Anhaltspunkt für die Kochzeit: Auf Meereshöhe sollte Wasser fünf Minuten sprudelnd kochen, auf 2000 Meter Höhe wegen des geringeren Siedepunkts dagegen rund 12 Minuten.

zurück weiter
alle anzeigen
So baut ihr euch einen Wasserfilter Schritt 1: Flaschen-Upgrade Schritt 2: Schichtarbeit Schritt 3: Spülgang Schritt 4: Wasser entkeimen
Start
Tipps Camp & Equipment Fritz Berger Busvorzelt Touring Easy Campervan-Zubehör Vorzelte für Wohnmobile

Vor allem Campervans können so ihre Wohnfläche vergrößern ...

Mehr zum Thema Werkstatt
OD 0316 Instructor Messer schärfen scharf
Camp & Equipment
OUTDOOR-Werkstatt: Hobokocher selber bauen
Camp & Equipment
Basis Lager 04/2021: Pfannenwender selber bauen
Camp & Equipment
Fahrrad fit machen, Heft 05/201
Tipps
Mehr anzeigen