od-stromspartipps-topliste-titelbild (jpg) Pixabay

So hält Ihr Akku länger durch

10 Stromspartipps fürs Smartphone

Damit euer Smartphone auf Tour länger durchhält haben wir einige Stromspartipps für Outdoor-Smartphones gesammelt.

WLAN und Bluetooth abstellen

Bluetooth und WLAN zieht Strom, da die entsprechenden Module im Telefon aktiv sind. Das bringt aber auf Tour nur dann etwas, wenn das Smartphone mit GPS-Gerät, Kamera oder Stirnlampe gekoppelt oder in der Nähe eines WLAN-Netzes ist.

Flugmodus

In diesem Modus kappt das Outdoor-Smartphone Bluetooth und WLAN und stellt die Netzverbindung bzw. Netzsuche ein. Besonders Letzteres verbraucht viel Energie, vor allem in Gebieten mit schwacher Netzabdeckung.

Display

Je heller die Hintergrundbeleuchtung des Displays, desto mehr saugt es am Akku. Regeln Sie die Helligkeit am besten auf ein Minimum herunter.

Ruhemodus und Energiesparmodus

Neben dem Dimmen der Beleuchtung sollten Sie auch die Zeitspanne, in der das Gerät in den Ruhemodus wechselt, verkürzen: Einstellungen – Anzeige – Bildschirm Timeout (Android) Einstellungen – Anzeige - Autom. Sperre (IOS). Neuere Smartphones sind auch mit Energiesparmodi ausgestattet, die das Telefon auf bis auf ein Minimum an Funktionen herunterfährt. So kann die Lebenszeit des Akkus um einiges verlängert werden.

Apps & GPS

Deaktivieren Sie Apps, die Sie nicht benötigen (Android: Einstellungen – Anwendungen – laufende Dienste) und schalten Sie das GPS aus, wenn sie es nicht zur Navigation einsetzen.

Synchronisation

Viele Apps aktualisieren ihre Inhalte in bestimmten Intervallen. Verlängern Sie diese Intervalle oder – besser – schalten Sie auf Manuelle Synchronisation.

Stromspar-App

Bietet Ihr Smartphone keinen Stromsparmodus (bei neueren Betriebssystemen an Bord), können Sie ihn nachträglich in Form einer App installieren.

Kartenmaterial

Benötigen Sie ihr Smartphone zur Navigation, sollten Sie die dafür nötigen Kartenausschnitte bereits zuhause laden und abspeichern. Dann spart sich Ihr Smartphone den Ladevorgang auf Tour und greift auf die gespeicherte Karte zurück – was nicht nur den Akku schont, sondern im Ausland auch den Geldbeutel.

Musik

Sie hören mit ihrem Smartphone oft und gerne Musik? Auch das leert den Akku. Wer ihn für Notfälle schonen möchte, nimmt zumindest auf Mehrtagestouren ohne Lademöglichkeit besser einen MP3-Player, etwa den Apple iPod Nano. Er wiegt nur 31 Gramm und speichert mit seinen 16 GB viele 1000 Songs.

Ausschalten

Hört sich simpel an, die Meisten schalten aus Gewohnheit ihr Smartphone oft nicht aus, um Strom zu sparen. Oder erst dann, wenn es fast schon zu spät ist.

Zur Startseite
Tipps Camp & Equipment Land Rover Defender 2019 Kurs auf Wildnis Offroad-Ikone: Der Land Rover Defender

Den Land Rover Defender umschwebte seit jeher der Duft des großen...

Mehr zum Thema Equipment
Adventskalender 2019 - Preise
Sonstiges
Nokia 800 tough Outdoorhandy
GPS & Outdoor-Handys
OD_0411_Alpecin Alpencross_Team_30 (jpg)
Wintersport
Skitouren Outfit und Equipment
Wintersport