Skitouren-Special
Skitour 2019/2020
Berglandschaft im Winter Bergverlag Rother / Markus Stadler

Traumhafte Nordalpen

Skitouren zwischen Vorarlberg und Chiemgau

Skitouren-Special

Acht Tipps für leicht erreichbare Skitouren in den Nordalpen ...

Skitourentipp 1: Bayerische Voralpen – Breitenstein, Westgipfel

Sobald eine dicke Schicht Schnee die steinigen Wiesenhänge bedeckt, stapfen Einsteiger und Fortgeschrittene auf den Westgipfel des Breitensteins (1575 m). Zuerst geht es über Wiesen und durch Wald nach oben. Dann überquert die Tour eine Forststraße und führt zu einem Gratrücken. Diesem nach rechts folgen, an der Buchner Alm vorbei und zu einer Felswand. Jetzt bringt der Sommerweg einen aufs Gipfelplateau; nach links auf den Westgipfel. Die Abfahrt erfolgt auf demselben Weg – und dann rein ins Winklstüberl mit seiner fantastischen Kuchenauswahl!

Skitour in den Alpen
Bergverlag Rother


Start: Tourengeherparkplatz am Winklstüberl, 1 km nördlich von Fischbachau
Aufstieg: 2 h, 770 Hm
Anforderung: flache bis mittelsteile Wiesenhänge; am Gipfelhang kurzzeitig eng
Hangrichtung: West
Einkehr: Winklstüberl, täglich geöffnet, Tel. 08028/742
Mehr Infos: Münchner Skitourenberge, M. Stadler, Bergverlag Rother, 29,90 Euro

Skitourentipp 2: Kleinwalsertal – Karlstor (2100 m)

Bei dieser feinen Tour kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an: An warmen Tagen weicht der Schnee am Osthang rasch auf; startet man zu früh, ist der Untergrund steinhart. Vom Parkplatz über die Straße und die Brücke ins Bergünttal. Auf Höhe der Inneren Widderalpe nach links halten und über Wiesen nach Südosten. Dem Bachlauf steil hinauf in das Kar unter dem Widderstein folgen, dann in Serpentinen zur Scharte. Hinunter genauso; bei perfekten Schnee- und Wetterverhältnissen stattdessen über die Ostseite abfahren nach Bödmen (von hier Bus nach Baad).

Skitour in den Alpen
Bergverlag Rother

Start: Baad am Ende des Kleinwalsertals
Aufstieg: 3 h, 900 Hm
Anforderung: mittelschwere Skitour, die beim Aufstieg über einen Fahrweg und Wiesen führt; Abfahrt: mehrere Möglichkeiten
Hangrichtung:
Nord, Nordost; unten Nordwest
Einkehr: Bernhard’s Gemstelalpe
Mehr Infos:
22 Perfekte Skitourenwochenenden, Bertram Schneck, Bergverlag Rother, 24,90 Euro

Skitourentipp 3: Vorarlberg – Hirschberg (1660 m)

Lawinensicher, schöne Abfahrtshänge – das frühere Skigebiet am Hirschberg lockt zu Recht Skitourengeher an. Von der Talstation der Bahn steigen sie über die ehemalige Hirschberg-Abfahrt auf und haben kurz darauf die Wahl zwischen der bisherigen Piste oder der früheren FIS-Abfahrt. Beide führen zur Bergstation; dann geht es links an ihr vorbei und in zwei Varianten hinauf zum Kamm, der von hier nach Osten zum Hirschberg zieht. Abfahrt wie Aufstieg. Neben den ehemaligen Pisten kann man hier auch noch über zwei Skirouten wieder ins Tal gelangen.

Skitour in den Alpen
Bergverlag Rother

Start: Talstation der ehemaligen Hirschbergbahn in Bizau, zwischen Bezau und Schnepfau
Aufstieg:
2,5 h, 870 Hm
Anforderung: leichte Tour über aufgelassene Skipisten
Hangrichtung: Nordwest, Südwest
Einkehr: keine Möglichkeit auf der Tour; in Bizau: Biohotel Schwanen: biohotel-schwanen.com
Mehr Infos:
Rother Skitourenführer Vorarlberg, Stefan Herbke, Bergverlag Rother, 14,90 Euro

Skitourentipp 4: Bregenzerwald – Feuerstätterkopf (1645 m)

Diese ideale Route für Einsteiger führt mit traumhaften Blicken in die Allgäuer Alpen über Wiesenhänge aufwärts zu einer markanten Kuppe. Entweder oberhalb der Kuppe bei der Riesalpe oder schon vorher etwas unterhalb quert man nach rechts und steigt dann weiter über Hänge nach oben. Links an Bereuters Neualpe vorbei, unter den Südhängen des Feuerstätterkopfs entlang und durch lichten Wald in den Sattel am Feuerstätterkopf. Jetzt nach links über eine Steilstufe und den Kamm zum Gipfel. Abfahrt wie Aufstieg; die Hänge bieten Raum, um eine eigene Spur zu finden.

Skitouren in den Alpen
Bergverlag Rother

Start: Gasthaus Alpenrose in Sibratsgfäll-Rindberg, nahe der deutsch-österreichischen Grenze
Aufstieg: 2 h, 660 Hm
Anforderung: leichte Tour auf sanften Hängen; zum Schluss wird es etwas steiler, schmaler Kamm
Hangrichtung: Südwest
Einkehr: keine, aber diverse Möglichkeiten in Sibratsgfäll
Mehr Infos: Rother Skitourenführer Vorarlberg, Stefan Herbke, Bergverlag Rother, 14,90 Euro

Skitourentipp 5: Bregenzerwald – Hochälpelekopf (1467 m)

Sympathisch und urig – auf das Bödele mit dem Hochälpelekopf zieht es traditionell Familien und Skitourengeher, die es ruhig angehen lassen wollen. Außerdem wartet mit der Hochälpelekopfhütte eine gemütliche Einkehrmöglichkeit. Vom Parkplatz führt die Tour über Wiesenhänge hinauf, die sich zunehmend verengen. Jetzt dem Weg an der Seite folgen, bis er auf eine Ebene stößt, die man nach Süden durchquert. Danach bringt ein Waldweg Skitourengeher steil in einen Sattel hinauf. Nach links halten bis zu einer Piste, auf ihr bis zur Bergstation des Lanklifts. Zum Schluss folgt man immer dem Rücken, bis man unterhalb des Gipfels auf die Hochälpelekopfhütte stößt. Bei schönem Wetter lockt die Terrasse zu einer längeren Pause; bei Schneefall schöpft man im Gastraum neue Kräfte. Danach geht es zur Bergstation zurück und dann auf eine der Pisten; ab der Talstation das Skigebiet nach links verlassen und über Schneehänge hinab.

Hochälpelekopf Bregenzerwald Skitour
Bergverlag Rother

Start:Parkplatz zwischen Rickartschwende und Gasthaus Sonnenblick, an der Straße von Schwarzenberg über das Bödele
Aufstieg: 2 h, 610 Hm
Anforderung: leichte Skitour
Hangrichtung: Nordwest
Einkehr: Hochälpelehütte, Anf. Dez. bis Ende März, Tel. 0043/664/4308881
Mehr Infos: Rother Skitourenführer Vorarlberg, Stefan Herbke, Bergverlag Rother, 14,90 Euro

Skitourentipp 6: Spitzingsee, Bayerische Alpen – Rotwand (1884 m)

Schon die Standardroute, die »Rotwand-Reibn«, sorgt für vollen Skitour-Genuss. Fortgeschrittene aber können sich auch an eine der vielen Variationen wagen. Der Klassiker folgt vom Parkplatz der Straße nach links zur Abzweigung nach Valepp. 50 Meter hinter der Schranke biegt man auf die ansteigende Straße nach links ab. An der Bergwachthütte nach rechts und über den Forstweg(Abschneider beachten!) hinauf in den Sattel an der Klammalm. Die Südhänge der Rotwand queren, vor der Rotwandhütte nach links, auf den Gipfel. Hinab geht es über den Südhang, auf dem Sommerweg nach Osten und ab der Kümpfelscharte nach Nordosten hinab zur Großtiefenthalalm. Jetzt steigt man hinauf zum Miesingsattel, dann nach Westen hinab zur Kleintiefenthalalm. Hier links halten, Felle aufziehen und zum Taubensteinhaus und – sattel hinauf. Auf der Piste hinab zur Talstation der Taubenliftbahn, an der Straße und durch einen Tunnel zum Parkplatz.

Skitour in den Alpen
Bergverlag Rother

Start: Parkplatz am Spitzingsee (gebührenpflichtig)
Aufstieg: 4,5 h (ganze Runde, inkl. Zwischenabfahrten), 1100 Hm
Anforderung: Skitour über flache und mittelsteile Forstwege
Hangrichtung: West bis Süd (nach der Rotwand alle Richtungen)
Einkehr: Rotwandhaus, Taubensteinhaus
Mehr Infos: Münchner Skitourenberge, M. Stadler, Bergverlag Rother, 29,90 Euro

Tourentipp 7: Chiemgau – Schwarzkogel (2030 m)

Recht schneesicher dank gewalzter Skiroute im Tal, keine Ansprüche an die Orientierung: Die leichte Tour auf den Schwarzkogel ist perfekt für Einsteiger. Sie steigen von der Hütte über die Skiroute, dann durch Wald und über eine frühere Piste auf. Über offene Wiesen zur Kleinmoosalm, geradeaus hinauf in eine Mulde unterhalb des Gipfels. Jetzt nach rechts zu einem Sattel und über den Grat auf den Gipfel. Entweder fährt man vom Sattel auf gleichem Weg hinab oder (Fortgeschrittene) vom Sattel nach Südwesten und durch den Oberen Grund. Konditionsstarke können die Runde über die Spießnägel ausdehnen (800 Hm zusätzlich).

Skitour in den Alpen
Bergverlag Rother

Start: Parkplatz Oberlandhütte; über Aschau erreichbar
Aufstieg: 3 h, 1000 Hm
Anforderung: teils auf Skiroute, teil über mittelsteile Wiesen
Hangrichtung: West und Südwest
Einkehr: Oberlandhütte (November und Mai geschlossen), alpenverein-muenchen-oberland.de
Mehr Infos: 22 Perfekte Skitourenwochenenden, Bertram Schneck, Bergverlag Rother, 24,90 Euro

Skitourentipp 8: Arlberg – Mehlsack (2651 m)

An der Talstation des Sessellifts geht die Tour los, folgt kurz dem Lech taleinwärts und zieht dann nach links über den Sommerweg ins Stierloch. Immer dem Bach nach und über die Wiese unterhalb des Unteren Schafbergs nach rechts hinauf; unterhalb des Stierlochkopfs nach links queren und aufs Joch.Nach rechts über Hänge zum Joch auf 2400 Meter hinauf, dann nach links ins Tal und in einem Rechtsbogen auf den Mehlsack. Abfahrt wie Aufstieg. Alternativ verwandelt die Abfahrt über die Hänge »Auf der Rüfi« die Tour in eine gelungene Runde.

Skitouren in den Alpen
Bergverlag Rother

Start: Gasthaus Alpenblick in Zug/Arlberg
Aufstieg: 4 h, 1130 Hm
Anforderung: mittelschwer, da steilere Stellen im Aufstieg, dort ist Orientierungssinn nötig
Hangrichtung: Ost, Süd; Abfahrt: Nord
Einkehr: unterwegs keine; in Zug: Gasthaus Alpenblick, Restaurant Klösterle
Mehr Infos: 22 Perfekte Skitourenwochenenden, Bertram Schneck, Bergverlag Rother, 24,90 Euro

Umfrage

235 Mal abgestimmt
Was macht mehr Spaß: Skitour oder Ski Alpin?
Skitouren
Ski Alpin

Ein ganzes Wochenende im Schnee – dieser Skitourenführer macht es Einsteigern und Fortgeschrittenen leicht. Er listet 22 Zweitagespakete zwischen Engadin und Dachstein auf. Je zwei, manchmal auch drei Touren gleicher Schwierigkeit werden durch Einkehr- und Übernachtungstipps ergänzt. 22 perfekte Skitourenwochenenden, B. Schneck, Rother, 24,90 Euro.

Buchcover: 22 perfekte Skitouren-Wochenenden
Bergverlag Rother

Weitere Skitouren-Tipps:

Ötztal Haute Route
Österreich
od-2018-ski-touren-special-berner-oberland-teaser (jpg)
Schweiz

Ausrüstungs-Highlights:

Skitouren Boots und Bindungen
Skitouren Boots und Bindungen Skitouren Boots und Bindungen Skitouren Boots und Bindungen Skitouren Boots und Bindungen 52 Bilder
PDF
Gratis-Download: Skitouren-Special 201923,61 MByte
Zur Startseite
Mehr zum Thema Skitouren-Special 2019
Powerbank fürs Smartphone
Menschen und Abenteuer
PS-Skitouren-Special-2012-Tourenski-Test-Freeride-Tourer-Ben-Wiesenfarth (jpg)
Wintersport
Ötztal Haute Route
Österreich
od-2019-ispo-scandinavian-award-aclima (jpg)
Wintersport