Teil des
od-schweden-kungsleden-02 (jpg) Pixabay

Kungsleden (Nord)

Er ist stramme 450 Kilometer lang und ein Prachtstück unter den »Schönsten Treks der Welt«. Der nördliche Teil dieses Weges durchs schwedische Fjäll, der völlig zu Recht Königsweg heißt, besticht mit einem raueren Charme als der südliche Kungsleden.

Er ist stramme 450 Kilometer lang und ein Prachtstück unter den »Schönsten Treks der Welt«. Der nördliche Teil dieses Weges durchs schwedische Fjäll, der völlig zu Recht Königsweg heißt, besticht mit einem raueren Charme als der südliche Kungsleden.

Mehr zum Thema:
Länge 453,50 km
Dauer 7:34 Std
Schwierigkeitsgrad medium
Höhenunterschied 8088 Meter
Höhenmeter absteigend 7892 Meter
Tiefster Punkt 302 m ü. M.
Höchster Punkt 1118 m ü. M.
GPS-Daten . KML-Daten
Karte als PDF-Download

Anspruch

Technisch schwierig ist der Kungsleden nicht, doch angesichts der Länge müssen Kondition und Motivation auf diesem Weitwanderweg stimmen.

Anfahrt

Per Auto: Von Malmö nach Kiruna sind es etwa 1800 km. Infos über Fähren, Routen und Preise ab Deutschland unter www.scandlines.de, www.colorline.com, www.ttline.dePer Flug: Tägliche Flugverbindungen mit SAS von fast allen deutschen Flughäfen via Stockholm nach Kiruna oder via Oslo nach Narvik (günstige Sommertarife). Dann weiter per Bahn oder Bus nach Abisko oder via Gällivare nach Saltoluokta oder Kvikkjokk. Infos: www.sas.sePer Bahn: Mit dem Nachtzug von Göteborg oder Stockholm direkt bis Abisko. Göteborg und Stockholm erreicht man gut z.B. per EC nach Kopenhagen, von dort direkt in die schwedischen Metropolen. Günstig: ScanRail-Pass! Rundtour möglich: Malmö–Göteborg–Oslo–Trondheim–Bodö/Fauske–Narvik (Bus)–Abisko und Abisko-Kiruna–Stockholm–Malmö

Anreise-Infoswww.bahn.de, www.tagplus.se, www.nsb.no.Rückweg am Ziel: Bus nach Mo i Rana (Norwegen, Zug nach Trondheim–Oslo) oder Bus nach Storuman und Umeå, Zug, Flug oder Bus nach Stockholm.

Einkehr

Der Hauptweg des Kungsleden bietet zahlreiche gute Übernachtungsmöglichkeiten für Wanderer. Die Hütten haben bis zu 80, die Fjällstationen bis zu 300 Betten. Die Svenska Turist Förening (STF) unterhält die meisten Hütten sowie die Fjällstationen, eine Art Wandererhotel. In der Hochsaison empfiehlt sich die Reservierung. Infos: www.merasverige.nu. Die Übernachtung in den Hütten kostet etwa 24 Euro, in der Hauptsaison von Mitte Juli bis Mitte August etwa 30 Euro. Eine STF-Mitgliedschaft ist zu empfehlen (kann in Abisko-Fjällstation oder per Internet unter www.merasverige.nu abgeschlossen werden). Zeltplätze liegen u.a. bei den Hütten.Infos zum Jedermannsrecht: www.internat.naturvardsverket.se, unter »Nature« und »Gemeingebrauch«.

Beste Zeit

​Ende Juni bis Mitte September oder von Mitte März bis Ende April (Wintertouren). Ungünstig ist die Hochsaison zwischen dem 10. Juli und dem 15. August - volle Hütten, Übernachtung etwas teurer.

Karte

Fjällkartan 1:100.000 von Kartförlaget: BD 6, BD 8 und BD 10 für die Route bis Kvikkjok, ferner Fjällkartan BD 14 und BD 16 für den Anschluss. Je Blatt: ca. 12,90 Euro. Infos: www.lantmateriet.se (Übersicht aller Karten), www.kartforlaget.com.Gut sortierte Buchläden in D, CH, A verkaufen die schwedischen Fjällkarten. 

Infos

Neben allgemeinen Infos des Schwedischen Fremdenverkehrsamtes kann man auch die regionalen Touristenbüros bemühen:www.visit-sweden.com, www.fjallen.nu, www.merasverige.nu. www.schweden.de, www.kiruna.se; aktueller Wetterbericht: www.smhi.se

outdoor-Tipp

Die Fjällstationen haben ein breites Sortiment, das besonders auf die Bedürfnisse der Wanderer abgestimmt ist. Unterwegs kann man in vielen Hütten wichtige Artikel nachkaufen. Etwas günstiger (aber nicht tourengerechter) kauft man im Supermarkt in Kiruna ein. Das Wasser im Fjäll kann bedenkenlos getrunken werden.Ausrüstung: Die STF-Fjällstationen, besonders Kebnekaise, Abisko und Saltoluokta, bieten ein breites Sortiment an Ausrüstung und gute Beratung. Man benötigt sehr gute Trekkingausrüstung mit komplettem Regenschutz, Trekkingschuhe mit hohem Schaft sind empfehlenswert. Sandalen sind gut zum Queren von Bächen und in den Hütten. Handschuhe und Mütze nicht vergessen. An Sonnen- und Mückenschutz denken.Auch am Zeitungskiosk bezahlt man in Schweden mit Plastikkarte, für die Fjällhütten sollte man sich genügend Bares, und zwar schwedische Kronen (SEK), einpacken. Der Umtausch in Schweden ist meist günstiger.  Der Kungsleden (Nord) - 425 km Pfad ohne Straßen und Seenüberquerung - liegt in Lappland, dem größten Regierungsbezirk Schwedens (109.000 km², aber nur 150.000 Einwohner). Im Westen Lapplands liegen die Nationalparks Sarek, Abisko, Stora Sjöfallet u.a. Der Kungsleden berührt diese. Das Gebiet ist ursprünglich samisch besiedelt und gehört teilweise zum UNESCO Weltkulturerbe »Laponia«. Für den gesamten nördlichen Kungsleden benötigt man zirka drei Wochen.

Zur Startseite
Traumtouren Skandinavien od-1217-jotunheimen-9 (jpg) Podcast Ep. 3: Fjorde, Fjell und Friluftslif Hauptsache raus!

In dieser Folge geht's um Wandern und Trekking in Skandinavien

Mehr zum Thema Schweden
od-0619-schweden-seekajak-teaser (jpg)
Skandinavien
OD 0519 Wohnwagen auf Wasser Schweden Sealander
Sonstiges
OD 2019 Kaltbaden Schweden Badehäuser Schwimmen Winter Badehaus von Varberg
Touren
od-2018-skitouren-special-lappland-lodge-1 (jpg)
Skandinavien