Mecklenburg-Vorpommern - Peene
Kanuwandern auf dem „Amazonas des Nordens“

Ganz gelassen fließt die Peene durch Mecklenburg-Vorpommern zur Ostsee. So bleibt viel Zeit, beim Paddeln Tiere zu beobachten – und die gibt es reichlich hier.

Paddeltour auf der Peene in Mecklenburg-Vorpommern
Foto: Jens Klatt
In diesem Artikel:
  • Wie komme ich nach Mecklenburg-Vorpommern?
  • Wie komme ich vor Ort herum?
  • Wie anspruchsvoll ist die Tour auf der Peene?
  • Wann ist die beste Reisezeit?
  • Wo kann ich mich informieren?
  • Wo kann ich ein Kanu leihen?
  • Wo kann ich während meiner Reise übernachten?
  • Wo kann ich an der Peene essen und einkehren?
  • Die Etappen unserer Paddeltour auf der Peene
  • Kanutipps zum Anhören – in dieser Podcast-Episode
  • Weitere Tipps

Wie komme ich nach Mecklenburg-Vorpommern?

Wer die ganze Peene paddeln will, startet in Malchin 180 Kilometer nördlich von Berlin. Man kommt nicht nur mit dem Auto hin – mit der Bahn schafft man es von Berlin-Gesundbrunnen mit Umsteigen in Neustrelitz und Neubrandenburg in zweieinhalb Stunden.

Wie komme ich vor Ort herum?

Am Ende der Kanutour in Anklam geht es mit der Bahn über Pasewalk wieder zurück nach Malchin, Fahrtdauer 2 Stunden. Wer mit dem Leihboot auf Tour war, vereinbart den Rücktransport mit dem Anbieter.

Urlaub in Deutschland: Wandern, Paddeln, Radfahren

Wie anspruchsvoll ist die Tour auf der Peene?

Die Peene erweist sich als gutmütiger Fluss, mit dem auch Neulinge klarkommen. In fünf Tagen lässt sich die Peene bequem von der Quelle bis zur Mündung hinabpaddeln. Auf der ersten Etappe über den Kummerower See ist aber jederzeit mit starkem Wind und Wellen zu rechnen, die ein Boot zum Kentern bringen können. Wer sich damit unsicher fühlt, steigt zur zweiten Etappe ein: ab Verchen. Schwimmen muss man in jedem Fall können, eine Schwimmweste trägt man natürlich auch.

Unsere komoot-Tourenkarten für eine Paddeltour auf der Peene gibt es hier:

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wann ist die beste Reisezeit?

Im Frühjahr außerhalb der Oster-und Pfingstferien und zur Nachsaison im September.

Wo kann ich mich informieren?

20 Kanutouren stellt detailliert und mit einer Menge nützlicher Zusatzinfos der »Kanu Kompass Mecklenburg- Vorpommern« vor. Die Peene ist natürlich auch dabei. Thomas Kettler Verlag, 2020, 22,90 Euro. Allgemeine touristische Informationen gibt die Website von Mecklenburg-Vorpommern: auf-nach-mv.de. Weitere Fakten zum Paddeln auf der Peene auf flussinfo.net

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wo kann ich ein Kanu leihen?

Die Kanustation Loitz liegt bei Flusskilometer 43 – optimal für alle, die ihre Fahrt in der Mitte aufnehmen wollen. Sie gehört zum Amazonas Camp, einem entspannten Campingplatz an der Peene. Das Einerkajak kostet 30 Euro pro Tag, Wochentarif 140 Euro (urlaub-peenetal.de). Bei Start in Malchin bietet sich der Verleih des Malchiner Kanu-Clubs an, Preise für das Einerkajak gestaffelt ab 26 Euro (ein Tag) bis 95 Euro (eine Woche). malchiner-kanu-club.de

Wo kann ich während meiner Reise übernachten?

    • Wasserwanderrastplätze: Eine Anlandemöglichkeit, eine Wiese zum Zelten, eine Dusche: Die zwölf Wasserwanderrastplätze an der Peene sind einfach, preiswert (Person samt Zelt um die 10 Euro/Nacht), und sie machen das Paddeln wunderbar unkompliziert. Die leichteste Möglichkeit, sie zu finden: auf Google Maps »Wasserwanderrastplatz Peene« eingeben.
    • Breit machen: Am Ende von Etappe vier biegt man von der Peene links ab in die Swinow, um nach einem Kilometer zum (sehr schönen) Wasserwanderrastplatz Gützkow zu gelangen. Wer stattdessen nach 400 Metern rechts in einen schmalen Kanal einfährt, gelangt zum Fachwerkhof Villa Eden, wo man sich mit bis zu vier Personen in einer Ferienwohnung breit machen kann. 150 Euro/ Nacht, villa-eden.com

Wo kann ich an der Peene essen und einkehren?

    • in Loitz: Sollte einen auf halbem Weg der Campingküchen-Blues erwischen, dann im Hafen von Loitz ins Restaurant Korl Loitz einkehren und gutbürgerlich genießen. restaurant-loitz.de
    • in Neetzow-Liepen: Von Ragout fin bis Zander – der Gutshof Liepen macht Appetit mit seiner Karte, die Preise bleiben moderat. Auch übernachten kann man hier. gutshof-liepen.de
Paddeltour auf der Peene in Mecklenburg-Vorpommern
Jens Klatt
In fünf Tagen lässt sich die Peene bequem von der Quelle bis zur Mündung hinabpaddeln.

Die Etappen unserer Paddeltour auf der Peene

1. Malchin – Verchen

Am Schwimmsteg des Malchiner Kanuvereins über den Peene-Kanal in den Kummerower See. Bei Nordostwind hält man sich nun ans Ostufer. Vorbei am Sommersdorfer Kanuverleih und dem Ort Gravelotte zum Wasserwanderrastplatz, der sich gleich hinter der Einfahrt in die Peene auf der rechten Seite findet, gegenüber dem Gasthof Aalbude.

Länge17,86 km
Dauer4:27 Std
SchwierigkeitsgradMittelschwer
Höhenunterschied3 Meter
Höhenmeter absteigend4 Meter
Tiefster Punkt-1 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.
GPS-Daten
KML-Daten

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

2. Verchen – Demmin

Kurz nach dem Start den Darguner Kanal links liegenlassen und rechts der Peene folgen (oder man macht einen Abstecher in den Kanal: nach 2 km an der Kanueinsetzstelle Dargun anlegen und 2 km zu Fuß zum Kloster Dargun). Auf dem Standardweg passiert man nach 10 km den Wasserwanderrastplatz Trittelwitz, nach dem Zusammenfluss von Tollense und Peene dann links zum Wasserwanderrastplatz des Segelclubs Blau-Weiß Demmin.

Länge14,85 km
Dauer3:42 Std
SchwierigkeitsgradMittelschwer
Höhenunterschied12 Meter
Höhenmeter absteigend11 Meter
Tiefster Punkt-1 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.
GPS-Daten
KML-Daten

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

3. Demmin – Alt Plestlin

Aus dem Hafenarm herauspaddeln und links auf die Klappbrücke von Demmin zu. Dahinter strömt von links die Trebel in die Peene. Unter einer Straßenbrücke hindurch, links dahinter liegt der Wasserwanderrastplatz Kanuhaus. Vorbei am Örtchen Pensin (Flusskilometer 37) in die Kleinstadt Loitz (Kilometer 43), wo man auf dem Campingplatz Amazonas Camp übernachten könnte. Alternativ sieben Kilometer weiter bis zum Wasserwanderrastplatz Alt Plestlin paddeln.

Länge21,34 km
Dauer5:20 Std
SchwierigkeitsgradSchwer
Höhenunterschied40 Meter
Höhenmeter absteigend41 Meter
Tiefster Punkt0 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.
GPS-Daten
KML-Daten

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

4. Alt Plestlin – Gützkow

Richtung Jarmen wird die Peene wieder schmaler, zwischen 20 und 30 Meter. Der Fluss bleibt ruhig, unterwegs lassen sich in der Ortschaft Jarmen Vorräte aufstocken. Bei Flusskilometer 68 links in die Swinow einbiegen und einen guten Kilometer bis zum Wasserwanderrastplatz des Kanuvereins Gützkow.

Länge18,43 km
Dauer4:36 Std
SchwierigkeitsgradMittelschwer
Höhenunterschied17 Meter
Höhenmeter absteigend41 Meter
Tiefster Punkt23 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.
GPS-Daten
KML-Daten

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

5. Gützkow – Anklam

Zur Peene zurück und links einbiegen. Unterwegs locken nun immer wieder sandige Ufer zum Anlanden und Baden. Nach 9 km auf dem Fluss lohnt rechts ein kurzer Abstecher in den Kanal zum Gutshof Liepen (mit Restaurant und Hofladen). Weitere 4 km den Fluss hinab kommt der Wasserwanderrastplatz Stolpe mit dem Gasthaus Fährkrug. Im Ort Stolpe lohnt das Besucherzentrum des Naturparks Flusslandschaft Peenetal. Dann noch 8 km bis zum Ziel paddeln: dem Wasserwanderrastplatz im Sportboothafen Anklam.

Länge21,95 km
Dauer5:29 Std
SchwierigkeitsgradSchwer
Höhenunterschied25 Meter
Höhenmeter absteigend23 Meter
Tiefster Punkt-2 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.
GPS-Daten
KML-Daten

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

"Nein, so richtig wild ist die Peene nicht. Auf ihrem 100 Kilometer langen Weg vom Kummerower See bis zur Ostsee bringt sie es auf gerade mal 24 Zentimeter Gefälle. Geschwindigkeit entsteht so keine, und bläst der Wind vom Meer, dann wechselt die Peene sogar ihre Fließrichtung von Ost nach West. Doch wild ist sie trotzdem: 40 Säugetierarten leben in dem langgestreckten Moorschutzgebiet südöstlich von Rostock, 160 Vogelarten brüten hier – von vielen habe ich nie gehört. Eine Bekassine zum Beispiel hätte ich eher für ein kleines Segelboot gehalten und nicht für einen Schnepfenvogel mit einem wirklich sehr langen Schnabel. Aber das ist auch eher ein Vogel für Fortgeschrittene wie die Biologin Mira Klatt, die mit ihrem Mann Jens, dem fünf Monate alten Bordercollie »Hashtag« und mir ein Stück den Fluss erkunden wird" ... den kompletten Reisebericht inklusive aller Tourentipps gibt es hier als PDF zum Download – dazu noch zwei weitere Mecklenburg-Kanuartikel, die im PDF für 2,99 Euro gleich mitenthalten sind:

Kompletten Artikel kaufen
Kanutouren in Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburger Seenplatte, Peene, Müritz
Sie erhalten den kompletten Artikel (25 Seiten) als PDF

Kanutipps zum Anhören – in dieser Podcast-Episode

Weitere Tipps

Die aktuelle Ausgabe
12 / 2022

Erscheinungsdatum 08.11.2022

Abo ab 13,50 €