Deutsche Alpen: Unterwegs auf dem Maximiliansweg outdoor Archiv

Deutsche Alpen: Unterwegs auf dem Maximiliansweg

Maximilian II. war ein weit gereister Mann. Doch seine schönste Reise führte ihn quer durch die deutschen Alpen. outdoor folgte seinen Spuren.

Maximilian II. war ein weit gereister Mann. Doch seine schönste Reise führte ihn quer durch die deutschen Alpen. outdoor folgte seinen Spuren.

Anspruch

​Für den nicht durchgehend einheitlich markierten Maximiliansweg sollten Wanderer Ausdauer, Trittsicherheit und Orientierungsvermögen mitbringen. Bei den Gipfelvarianten sind oft auch Schwindelfreiheit und Beherrschung des I. und II. Schwierigkeitsgrades im Fels gefragt.

Anfahrt

​Nach Lindau auf der A 96 München-Lindau oder von Stuttgart auf der A 8 über Ulm zur A 96 bis Lindau. Anfahrt zum Ausgangspunkt des vorgestellten Abschnitts: Von München auf der A 95 bis Eschenlohe, weiter nach Oberau. Hier rechts Richtung Oberammergau, hinter Ettal links ins Graswangtal abbiegen und weiter bis zum Parkplatz an der Ammerwald-Alm (1102 m) fahren. Die Rückfahrt von Nussdorf zum Ausgangspunkt ist langwierig: Mit dem Zug über Rosenheim und München nach Oberau, von dort mit dem Taxi zum Parkplatz Ammerwald-Alm.

Einkehr

Jeweils in Berghütten, bzw. Hotels und Gasthöfen im Tal. Im vorgestellten Abschnitt:
Kenzenhütte (1285 m), Tel. 08368/390;
Pürschlinghaus (1564 m), Tel. 08822/3567;
Hörndlhütte, Tel. 08845/229 (1390 m);
Herzogstandhaus (1575 m), Tel. 08851/234;
Mitteralm (1200 m), Tel. 08034/2760.
In Eschenlohe, Lenggries, Tegernsee und Fischbachau: verschiedene Gasthöfe und Hotels.

Beste Zeit

​Je nach Schneelage Mai bis Ende September. Liegt auf der Gipfelroute noch zu viel Schnee, weicht man auf die Jochroute aus.

Karte

Optimal sind die Karten des Landesvermessungsamtes Bayern: Füssen und Umgebung; Werden­felser Land; Bad Tölz; Lenggries und Umgebung; Mangfallgebirge; Tegernsee; Schliersee; Rosenheim und Chiemsee; Chiemgauer Alpen. Maßstab
1 : 50000, je 6,60 Euro.

Infos

Eugen E. Hüsler, Maximiliansweg – Auf der Königsroute von Lindau nach Berchtesgaden, Bruckmann Verlag 2007, 11,90 Euro.

Weitere Infos: Bayern Tourismus Marketing GmbH, tourismus@bayern.info, www.bayern.by



Der Maximiliansweg zieht sich entlang des Alpennordsaums von Lindau nach Berchtesgaden. Die vorgestellten Etappen führen von der Kenzenhütte im Herzen des Ammergauer Landes bis nach Nußdorf am Inn, das 2004 zum schönsten Dorf Europas gewählt wurde.

Mehr zum Thema Deutschland
Campingtour mit Wohnmobil
Touren
Trekkingcamps in Deutschland - Schwarzwald
Touren
Nationalpark Schwarzwald
Flora & Fauna
OUTDOOR Ausgabe 06/2020
Traumtouren