OD Instructor 2010 Fischzubereitung Teaser Frank Scholz

Fischzubereitung in der Wildnis: Die besten Tipps

Auf Tour Fische fangen, ausnehmen und zubereiten Fischzubereitung in der Wildnis: Die besten Tipps

Worauf es beim Filetieren ankommt und wie Sie den Fisch ohne Metallrost grillen, zeigt Ihnen der outdoor-Instructor.

Fische ausnehmen und zubereiten - so geht´s

OD Instructor 2010 Fischzubereitung 1 (jpg)
OD Instructor 2010 Fischzubereitung 1 (jpg) OD Instructor 2010 Fischzubereitung 2 (jpg) OD Instructor 2010 Fischzubereitung 3 (jpg) OD Instructor 2010 Stockfisch 1 (jpg) 5 Bilder

Wer in Schweden oder Norwegen wandert, kann seine drögen Fertigmahlzeiten aus der Tüte mit Forellen, Lachs & Co. aufpeppen.

Für viele Gewässer benötigt man ­dazu nur eine zeitlich befristete Lizenz, die Fiskekort. Österreich, die Schweiz und Deutschland verlangen hingegen einen Befä­higungsnachweis (Angelschein).

Doch auch ohne Schein oder Lizenz ist Angeln möglich: nämlich dann, wenn‘s ums nackte Überleben geht. Verlaufen, verplant, verletzt? Wenn der Proviant ausgeht, sind Fische manchmal die letzte Rettung – vorausgesetzt, man besitzt eine Notangel oder schnitzt sich einen Speer.

Töten Sie das Tier sofort nach dem Fangen. Schlagen Sie dem Fisch mit einem Knüppel auf den Hinterkopf, um ihn zu betäuben. Nun setzen Sie ein Messer an der Bauchseite zwischen den Kiemendeckeln an und stechen hinein. Nach dem Ausnehmen, Filetieren und Säubern grillen Sie den Fisch. Mit Salz und Zitrone gewürzt, ist er eine wahre Delikatesse.

Alle Instructor-Themen im Überblick

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Ernährung
Angeln mit der selbstgebauten Angelrute
Camp & Equipment
Pilze sammeln im Wald
Touren
Der neuste Schrei: Espressomaschine für Outdoorer
Kocher
OD 2018 Hündeleskopfhütte Allgäu Pfronten Wirtin Silvia Beyer
Menschen und Abenteuer