27 Bilder

Regenschutz

Mit diesen Tricks bleibt ihr bei Regen länger trocken

In diesem Video zeigen wir euch ein paar Tricks, wie ihr bei Schmuddelwetter draußen trocken bleibt und Nässeeinbrüche vermeidet. Plus Fotostrecke: Die getesteten Regenjacken 2019 ...

Noch ein paar Worte zur Pflege von Funktionsbekleidung:

  • Von sauberen Materialien perlt Wasser besser ab als von schmutzigen. Sobald sich das Außenmaterial von Softshells und Regenbekleidung mit Wasser vollsaugt, gehören die Klamotten in die Waschmaschine.
  • In der Regel könnt ihr Outdoor-Bekleidung bei 30 Grad waschen (Etikett prüfen, siehe unten). Am besten wählt man das Feinwaschprogramm und einen extra Spülgang. Als Waschmittel eignen sich Feinwaschlotionen oder spezielle Flüssigreiniger aus dem Outdoor-Fachhandel.
  • Wärme reaktiviert die Imprägnierung. Einfach und effektiv klappt es mit einem Trockner (Schontrocknen). Alternativ kann man auch den Backofen nutzen – aber nur, wenn die Temperatur auf der niedrigsten Stufe nicht über 50 Grad steigt.
  • Mit Sprays lässt sich die Imprägnierung problemlos wieder auffrischen. Steckt man die Sachen danach für eine Stunde in den Trockner (Programm Schontrocknen), verbessert das die Wirkung.
OD 2018 Ausrüstungspflege Waschen Waschsymbole
outdoor
Ausrüstungspflege Waschsymbole

Die besten Tipps noch einmal im Überblick hier:

od-1215-regenschutz-trockenbleiben-1 (jpg)
Camp & Equipment
Zur Startseite
Mehr zum Thema Trekking
Elbsandsteingebirge - Forststeig - Wandern
Deutschland
Schladminger Tauern - Bergwandern
Österreich
OD 2015 Zelttest Outdoor-Küche kochen Gemüse
Fitness & Ernährung
Wanderrucksack-Test 2020
Ausrüstung