Tourenski-Kauftipps
Die besten Tourenski aus unserem Test 2021

Skitouren-Special

Viele gute Tourenski-Modelle 2021 – doch diese drei überzeugten uns am meisten ...

OD-2012-Alpecin-Skitouren-Team-Südtirol-Sarntaler-Alpen-Alpencross
Foto: Ben Wiesenfarth
In diesem Artikel:
  • 🏆 Die Tourenski-Kauftipps 2021/22 im Überblick
  • Alle Tourenski aus unserem Test 2021 hier
  • Die passende Skitouren-Ausrüstung, Boots & Bindungen
  • Den aktuellen Tourenski-Test findet ihr hier

🏆 Die Tourenski-Kauftipps 2021/22 im Überblick

  • K2 Talkback und der bis auf die Längen baugleiche Wayback sind echte Urgesteine, durch stetige Überarbeitung schafft es K2 aber, dass die Ski auch in diesem Test ganz vorn dabei sind.
  • Der Kästle TX Up 93 überzeugte alle Testerinnen und Tester 2021 mit seinem vielseitigen Charakter – ein Top-Allround-Tourenski!

Immer breiter, immer leichter – so einfach lassen sich die Trends bei den Tourenski zusammenfassen. Denn je leichter die Ski, desto kraftsparender gelingt der Aufstieg. Und je breiter, desto besser schwimmen die Ski im tiefen Schnee auf – und vergolden damit die hoch verdiente Abfahrt. So weit, so gut? – Der Weg zum perfekten Tourenski ist angesichts von immer mehr Ski-Modellen und Unterkategorien nicht ganz so leicht.

Für das Gros der Tourengeher sind zwei Ski-Kategorien interessant: Allround-Tourenski und Freeride-Tourenski. Erstere erkennt man an einer Breite in der Skimitte (unter dem Boot) von 85 bis 90 Millimeter. Noch vor wenigen Jahren waren hier übrigens 85 mm die Obergrenze. Für 2021 finden sich im Tourenski-Segment aber auch fette, freerideorientierte Skier mit mehr als 100 Millimeter Breite unter dem Fuß. Zwischen diesen Extremen tummeln sich viele Tourenski, mit denen eigentlich jede und jeder glücklich werden kann: Die aktuellen Tourenski mit einer Breite um 95 Millimeter sind echte Alleskönner.

Skitouren-Special

Zu kurz sollte der Tourenski auch nicht sein: Auch wenn eine geringe Länge Wendigkeit suggeriert. Denn ein Kurzski schwimmt im Neuschnee schlechter auf und taucht im Bruchharsch schneller ab. Die Standardlänge für Allround-Tourenski liegt bei Körpergröße minus 10 Zentimeter. Variantenfahrer und Abfahrts-Tourer sollten in Richtung Körperlänge tendieren, das bringt Stabilität in der Abfahrt.

Hier stellen wir euch die besten Tourenski aus unserem Test 2021 im Detail vor – weitere empfehlenswerte Tourenski-Modelle findet ihr in der Fotostrecke ganz oben im Artikel.

K2 Wayback 96

K2 Wayback 96 Tourenski (2020/2021)
K2

Der Wayback ist ein absoluter Tourenski-Klassiker, den K2 aber regelmäßig dem neuesten Stand der Technik anpasst. So auch für die kommende Saison: Die aktuellen Modelle (also auch der Damenski Talkback 96, siehe unten) gehörten zu den leichtesten Ski im Testfeld (2,6-2,8kg), was sie für anspruchsvolle Einsätze prädestiniert. Aber auch bei der Abfahrt überzeugen beide Tourenski voll: Sie folgen zuverlässig, werden nie nervös, kommen nie in Unruhe, machen immer genau das, was man von ihnen verlangt. Je sportlicher die K2 Ski gefahren werden, um so mehr Spaß machen sie. So verdienen sie sich auch 2021 einen Kauftipp!

Kästle TX 93 Up

Kästle TX93 Up Tourenski
Kästle

Volltreffer! Der TX 93 Up von Kästle überzeugte alle Testerinnen und Tester mit sei nem vielseitigen Charakter. Egal ob im Powder oder auf harten Pisten, ob bei epischen Turns oder Kurzschwüngen: Der Kästle kann alles, und zwar richtig gut. Zu schwer ist er auch noch nicht, darum: Klarer Kauftipp!

Unisex oder Damen-Wahl?

Getestet wurden neben Unisex-Modellen auch spezielle Damen-Ski. Wer die braucht? Kleinere Frauen, denn ihnen sind die meisten Unisex-Modelle zu lang: Sie messen in kleinster Größe meist über 160 Zentimeter. Ski für Frauen gehen darunter, meist schon ab 153 Zentimeter (z.B. von Head). Und klar, mit der Länge sinkt auch das Gewicht: Rund 100 Gramm wird ein Ski pro 10 Zentimeter leichter, manche Hersteller wie K2 oder Scott specken ihre Damen-Modelle noch deutlicher ab – ideal für leichte Fahrerinnen, die in der Regel auch mit weniger Kraft unterwegs sind. Unser Damenski-Kauftipp im Detail hier:

K2 Talkback 96

K2 Tourenski Talkback 96
K2

Der Damenski Talkback 96 von K2 wurde für 2021 ebenfalls an den neuesten Stand der Technik anpasst: Dieses Tourenski-Modell ist schön leicht, trotzdem nie unruhig oder zappelig – es folgte stets zuverlässig. Der K2 Talkback 96 belohnt also auch zierlichere Frauen mit maximalem Fahrspaß abseits der Piste.

Alle Tourenski aus unserem Test 2021 hier

PDF -Download
Gratis-Download: Skitouren Special 2021 als PDF
20 MByte

Die passende Skitouren-Ausrüstung, Boots & Bindungen

Den aktuellen Tourenski-Test findet ihr hier

Die aktuelle Ausgabe
01 / 2023

Erscheinungsdatum 06.12.2022

Abo ab 13,50 €