Top Tragekomfort
Sonnenbrille Julbo Race im Test

OD-1012-Tested-on-Tour-Julbo-Race (jpg)
Foto: Julbo

Das gefällt uns an der Julbo Race

 extrem komfortabler Sitz

 sehr guter Windschutz

 breites Sichtfeld

 vielseitig einsetzbar

Unser Testurteil

Eine gute Sonnenbrille ist teuer. Umso besser, wenn sie viele Sportarten und Lichtverhältnisse meistert – wie etwa die Julbo Race. Ihre Gläser passen sich der Helligkeit an und decken so die Schutzklassen 2–4 ab. Ein Glaswechsel ist daher nicht erforderlich, nicht einmal auf Gletschertouren, wo die eng anliegende Sonnenbrille Julbo Race auch Streulicht abwehrt. Und Wind, das haben Bergtouren über stürmische Grate sowie Biketouren bewiesen.

Auch das breite Sichtfeld und der top Tragekomfort der Sonnenbrille überzeugen: Selbst beim Trailrunning sitzt die ultraleichte Race (28 Gramm) auf der Nase. Praktisch für Brillenträger: die Aufnahme für Korrektur-Innenclips.

  • Kosten um 200 Euro, hier im Partnershop kaufen
  • Gewicht 28 g
  • Fazit: Das breite Sichtfeld und der top Tragekomfort der Sonnenbrille Julbo Race überzeugten die Tester im outdoor-Praxistest. Kauftipp!

Weitere Tests

Fazit

Das breite Sichtfeld und der top Tragekomfort der Sonnenbrille Julbo Race überzeugten die Tester im outdoor-Praxistest. Kauftipp!

Die aktuelle Ausgabe
12 / 2022

Erscheinungsdatum 08.11.2022

Abo ab 13,50 €