Tipps und Tricks für den richtigen Umgang mit dem Messer

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Franz Scholz Messer-Instructor

Messer-Know-How: Das nötige Feingefühl haben

Kommt es beim Schnitzen auf eine hohe Genauigkeit an, nutzt man den Daumen der Hand, die den Ast hält, um die Klingenspitze zu führen. Das ermöglicht ein sehr feines, präzises Abspanen, zum Beispiel beim Anspitzen eines Speers oder Pfeils. +++ Messer in unseren outdoor-Partnershops kaufen

Messer-Know-How: Wer schnitzt, der sitzt

Im Idealfall kniet man sich hin und stützt den Ast auf dem Ober­schenkel ab. Beim Schnitzen arbeitet man mit ­wenig Druck und bewegt das Messer langsam von rechts nach links. Dabei immer vom Körper weg arbeiten - das reduziert die Verletzungsgefahr. +++ Messer in unseren outdoor-Partnershops kaufen

Messer-Know-How: Löcher bohren leicht gemacht

Um etwas auszuschaben oder um Löcher zu bohren, nehmen Sie die Klinge so in die Hand, dass auf der einen Seite Daumen und Ballen sauber in der Klingenmitte positioniert sind und auf der anderen Seite die restlichen vier Fingerkuppen satt aufliegen. +++ Messer in unseren outdoor-Partnershops kaufen

Messer-Know-How: Einen Hobel bauen

Ein Hobel oder Ziehmesser bietet beim Schnitzen viel Kontrolle, erfordert aber auch Übung und Erfahrung. Schlagen Sie dazu das Messer in ein Stück Hartholz (Eiche oder Buche) und achten Sie auf einen bombensicheren Sitz. Wenn das Holz sich lockert, sofort neu einschlagen. +++ Messer in unseren outdoor-Partnershops kaufen

Messer-Know-How: Kleinholz machen

Um kräfteschonend und sicher Holz zu spalten, stellen Sie das Spaltgut auf eine stabile Holzunterlage. Dann klopfen Sie die Klinge mit Hilfe eines kräftigen Astes in das Scheit hinein. Die Schläge müssen auf den Messerrücken oder die Klingenspitze erfolgen, nicht auf den Griff. +++ Messer in unseren outdoor-Partnershops kaufen

Messer-Know-How: Der Griff

Der Griff des Messers sollte sicher und angenehm in der Hand liegen. Nur dann bietet er eine gute Klingenführung und ein exaktes Winkelgefühl, so dass man die Klinge nicht ständig anschauen muss. +++ Messer in unseren outdoor-Partnershops kaufen

Messer-Know-How: Fingerschutz

Der Fingerschutz verhindert, dass die Finger auf die Klinge rutschen. Der vordere Teil sollte von der Schneide weg verlaufen, damit sich die Klinge über die ganze Länge nutzen lässt. +++ Messer in unseren outdoor-Partnershops kaufen

Messer-Know-How: Schliff

Durch den Grundschliff von 20 Grad vereint die Klinge Schärfe und Schnitthaltigkeit. Sie ist zwölf Zentimeter lang und besteht aus zähem Stahl. Ihr Hohlschliff, eine konkave Wölbung, verhindert das Verklemmen beim Holzspalten. +++ Messer in unseren outdoor-Partnershops kaufen

Messer-Know-How: Messerrücken

Damit eine widerstandsfähige Klinge entsteht, besitzt der Messerrücken bis kurz vor der Spitze eine Stärke von 3,8 Millimeter. +++ Messer in unseren outdoor-Partnershops kaufen
Mehr zu dieser Fotostrecke: Messer für den Outdoor-Einsatz