Schritt für Schritt-Anleitung zum Aufbau einer Hängematte

Outdoor Hacks: Hängematten-Übernachtung

Foto: Daniel Geiger
Sanft schaukelnd in den Wald lauschen und bei leisem Blätterrauschen wegdämmern: In speziellen Outdoor-Hängematten zu übernachten hat etwas ungeheuer Lässiges. Wie ihr es euch in eurer Hängematte so richtig bequem macht, erfahrt ihr hier ...

Hier das Material, das du dafür benötigst:

  • Hängematte
  • variabel zu verstellende Befestigungsleinen
  • Zeltplane mit Heringen
  • Spannleinen
  • Isomatte/Underquilt
  • Schlafsack
Loading  
Foto: Daniel Geiger

1. Bäume auswählen und Hängematte spannen

Zum Befestigen der Matte suchst du dir zwei unterschenkeldicke Bäume (Abstand zueinander: 4 – 5 m) und schlingen die Spannleinen darum. Anziehen, bis die Matte vom tiefsten Punkt in der Mitte (Bodenabstand: etwa 50 cm) jeweils im Winkel von rund 30 Grad ansteigt. Liegt man leicht diagonal in der Matte, bietet die Hängematte am meisten Komfort.

Foto: Daniel Geiger

2. Regenschutz nicht vergessen

Um auch bei Regenschauern trocken schlafen zu können, hängt man eine Zeltplane über der Hängematte auf. Hochwertige Hängematten mit aufwendig abgerundeten Seiten und sauberem Schnitt flattern hörbar weniger als günstige. Je windiger es ist, desto tiefer solltest du dein Tarp spannen, damit es keinen Regen darunter weht.

Foto: Daniel Geiger

3. Driplines verhindern, dass Wasser in die Hängematte fließt

Durch den Dochteffekt rinnt Wasser über die Mattenspannleinen bis in die Matte und verwandelt diese in eine Badewanne. Das verhindern "Driplines", kurze Schnüre (10 – 15 cm), die an allen Mattenspannleinen im Bereich unterhalb des Tarps befestigt werden (Ankerstich-Knoten). An ihnen läuft das Regenwasser ab.

Foto: Daniel Geiger

4. Eine Isomatte schützt vor Kälte von unten

Wer in Hängematten schlafen will, muss sich auch vor Kälte von unten schützen. Am preiswertesten klappt das mit einer dünnen Isomatte, die man hineinlegt – oder in das manchmal vorhandene Fach schiebt. Bequemer sind sogenannte »Underquilts«: Die in der Regel mit Kunstfasern gefüllten Decken werden unter der Matte befestigt.

Die besten Isomatten aus unseren Tests:

Hängematten-Kauftipps:




Schlafsack-Kauftipps:

Wer schnell friert, findet hier noch die passende Daunenjacke für die (eiskalte) Nacht:

Mehr:

17.05.2019
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe 5/2019