Die neue Seethalerhütte am Dachstein

Die neue Seethalerhütte des Alpenvereins Austria eröffnet termingerecht zum Januar 2019. Somit hat die Berghütte am Dachstein erstmals in ihrer 90-jährigen Geschichte auch in der Wintersaison geöffnet.

Seethalerhuette-oben-Herbert-Raffalt (jpg)
Foto: Herbert Raffalt
  • Schutzhütte der Zukunft fertiggestellt
  • Die offizielle Eröffnung der neuen Seethalerhütte am Dachstein findet im Januar 2019 statt.
  • Die neue Berghütte des Alpenvereins Austria liegt auf 2.740 m am Dachstein (Bundesländer Oberösterreich und Steiermark).
  • Der Neubau der Seethalerhütte war nötig, da die Bausubstanz der alten Hütte in den letzten Jahren massive Schäden erlitt.
  • Finanziert wurde der Ersatzbau unter anderem durch eine Spendenaktion, die noch bis Ende 2019 läuft (siehe unten).
Seethalerhuette-neu-Alpenverein-Austria (jpg)
Alpenverein-Austria
Seethalerhuette - neu

Im Juli 2017 wurde mit dem Ersatzbau der Seethalerhütte begonnen, somit konnte diese wie geplant in rund zwei Jahren Bauzeit fertiggestellt werden, was für die Bauarbeiter aufgrund der herausfordernden Wetterbedingungen am Dachstein nicht immer ein leichtes Unterfangen war. Die alte Hütte war marode und wurde in den Wintermonaten aufgrund des ungünstigen Standortes außerdem regelmäßig bis aufs Dach unter Schnee begraben (siehe Foto unten) – somit war ein Winterbetrieb bisher unmöglich und oftmals ließen nur mehr die Antennenmasten erahnen, wo sich die Hütte befand. Zudem war der damalige Standort der Hütte durch den Rückgang des Permafrosts aus geologischer Sicht gefährlich.

Unsere Highlights

Eine Wind- und Schneeverwehungsanalyse ergab den neuen Standort der Hütte, welcher jetzt mit windabgewandten Eingangsmöglichkeiten auch einen Winterbetrieb ermöglicht. Die alte Hütte wird in der Sommersaison 2019 abgetragen, um die dortige Fläche zu renaturieren.

Seethalerhuette-alt-Alpenverein-Austria (jpg)
Alpenverein-Austria
Seethalerhuette - alt

Die Seethalerhütte am oberen Ende des Hallstätter Gletschers auf 2.740 m ist die höchstgelegene Hütte im Dachsteingebirge. Sie dient vor allem als wichtiger Stützpunkt für Bergretter und ist Schutzhütte für Alpinisten, die den Dachstein über Kletterrouten, Klettersteige und Gletscherwege besteigen. Der Hüttenwirt der Seethalerhütte Wilfried Schrempf, auch Mitglied der Bergrettung, erzählt von etlichen Noteinsätzen im Jahr: "In dieser Höhe kannst du nicht nur Hüttenwirt sein, du musst alles können, vom Schankburschen bis zum Lebensretter". Speziell für die Bergrettung ist der Standort Seethalerhütte daher von großer Bedeutung.

Hütte im Gebiet des UNESCO-Weltnaturerbes

Der Neubau der Seethalerhütte befindet sich nur wenige Meter neben der etwa 1.000 m abfallenden Dachsteinsüdwand und soll den hohen Anforderungen des Natur- und Umweltschutzes durch nachhaltige Hüttenbauweise und -technik gerecht werden. Dies war für den Alpenverein Austria eine Selbstverständlichkeit, da die Hütte im Gebiet des UNESCO-Weltnaturerbes steht und der Dachstein auch Europaschutzgebiet ist. Außerdem ist der Umweltschutz als Kernaufgabe auch ein Herzensanliegen des Vereins.

Schutzhütte der Zukunft

Um die komplexen Anforderungen an den Hüttenbau zu erfüllen, hatte der Alpenverein Austria einen Architekturwettbewerb zur Projektfindung ausgeschrieben. Das Siegerprojekt kam vom Architekturbüro dreiplus mit dem Ergebnis eines modernen Baus, der aus einem betonierten Technikbereich im Untergeschoss sowie überirdisch aus einem vorgefertigten Holzbau mit 22 Schlafplätzen besteht. Die Fassade der neuen Seethalerhütte wurde mit witterungsbeständigen Metallschindeln verkleidet, die den extremen Bedingungen auf dieser Höhe standhalten. Das Dach und die Fassade fangen zudem das Regenwasser auf, integrierte Photovoltaikpaneele versorgen die Hütte mit Strom.

Video: Die Seethalerhütte von oben

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Spendenaktion

An der für die Seethalerhütte ins Leben gerufenen Spendenaktion haben sich bis jetzt etwa 400 Personen beteiligt und einen Betrag von mehr als 68.000 Euro gespendet. Nach wie vor ist der Alpenverein Austria jedoch auf großzügige Unterstützung angewiesen. Weitere Details zum Bauprojekt sowie die Möglichkeit, sich an der Spendenaktion zu beteiligen gibt es unter www.alpenverein.at/austria-crowdfunding.

Tipps für Deine nächste Hüttentour:

Bergwandern am Dachstein - Impressionen:

Die aktuelle Ausgabe
02 / 2023

Erscheinungsdatum 10.01.2023

Abo ab 13,50 €