What happens to your body when you climb
Shauna Coxsey: Die Physiologie des Kletterns

Inhalt von

Was passiert im Körper, wenn wir klettern? Welche Muskeln brauchen wir zum Bouldern? Wie entsteht Pump? Ein Video-Einblick in die Physiologie des Kletterns.

Shauna Coxsey demonstriert, was im Körper beim Klettern passiert
Foto: Red Bull

In einem kurzen Überblick zeigt dieses Video Aspekte dessen, was im Körper beim Klettern passiert.

Die Muskulatur der Unterarme muss arbeiten, damit die Finger die Griffe festhalten können. Die Rumpfmuskulatur arbeitet, um die Spannung zwischen den Kontaktpunkten (also Griffen und Tritten) aufrecht zu erhalten. Die Haut muss fest und widerstandsfähig sein, um zwischen Körperkraft und Schwerkraft nicht nachzugeben. Sie darf aber auch nicht zu dick oder zu dünn sein – im letzteren Fall diffundiert zuviel Schweiß durch die Poren und der Griff wird rutschig.

Top-Artikel Klettern & Bouldern

Mit Training bringen wir den Muskeln bei, die gewünschten Muskelfasern auszubilden: Fast-twitching fürs Bouldern und explosive Bewegungen, Slow-twitching für Ausdauerleistungen am Seil. Mit Übung verbessert sich auch die Konzentrationsfähigkeit, und das Gehirn wird besser darin, koordinativ komplexe Moves auszuführen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.
Die aktuelle Ausgabe
02 / 2023

Erscheinungsdatum 10.01.2023

Abo ab 13,50 €