OD-0214-Tested-on-Tour-Macpac-Macrolight (jpg) Ben Wiesenfarth
OD-1214-Tested-on-Tour-Porlex-JP30 (jpg)
OD-1214-Tested-on-Tour-Casio-PRW-6000 (jpg)
OD-1214-Tested-on-Tour-Mammut-Mitteleggi-Pro (jpg)
OD-1114-Tested-on-Tour-Ternua-Noshaq (jpg) 65 Bilder

Testbericht: Macpac Macrolight

Bewertung:

Was uns gefällt:

 Leichtzelt mit zwei Eingängen

 hoher Wetterschutz

 Material und Verarbeitung

Was uns nicht gefällt:

 Regenschutz der Eingänge

Mit 2,3 Kilo gehört das Macpac Macrolight zu den leichtesten Zweipersonenzelten mit zwei Eingängen. Außerdem stellt man Außen- und Innenzelt flott in einem auf – was für diese Gewichtsklasse untypisch ist. Durch die weit zu öffnenden, gegenüberliegenden Türen kann jeder Bewohner das Zelt verlassen (und betreten), ohne den anderen zu stören. Bei Regen erfordert das aber Beweglichkeit, weil man die Außenzelttüren nur bis zur Hälfte aufzippen sollte - sonst tropft es ins Innenzelt. Dafür halten Außen haut und Boden (gemessene Wassersäule: 10.000 mm) dicht, das Leichtgewichtszelt Macpac Macrolight trotzt auch Sturmböen. Das Platzangebot im Macpac Macrolight (Liegelänge: 195 cm) geht in Ordnung. Top: die hohe Material- und Verarbeitungsqualität des Macpac Macrolight.

Technische Daten

Preis 400 Euro
Gewicht 2300 g
Sonstiges Ausprobiert: 4 Monate
Zur Startseite
Zelte Zelte getestet 2019 Zelte Praxistest: Nordisk Asgard Tech Mini Zelt

Wie sich die neue Nordisk-Pyramide für zwei Personen in unserem...

Mehr zum Thema Zelte
Ricoh WG 60
Sonstiges
Arcteryx Norvan SL im Test
Sonstige Outdoor-Schuhe
2-Personen-Zelt Test
Zelte
Fjällräven Abisko Endurance 2 Zelt
Zelte