Südschweden per Rad
South Sweden Trails
Schweden Special November 2021 Piotr Jurkowski
Schweden Special November 2021
Schweden Special November 2021
Schweden Special November 2021
Schweden Special November 2021 17 Bilder

Tipps für einen Radurlaub in Südschweden

Praktische Infos Tipps für einen Radurlaub in Südschweden

Wo leihe ich ein Fahrrad? Wie komme ich von A nach B? Gibt es GPS-Daten?  – Diese und weitere hilfreiche Tipps hier ...

Fahrradvermietung in Skåne

Wenn du kein eigenes Rad in deinen Schwedenurlaub mitnehmen kannst oder nur mal eine Tagestour machen möchtest, kannst du entsprechende Ausrüstung vor Ort mieten. Eine gute Adresse mit hochwertigen Rädern ist der Travelshop in Helsingborg (am Busbahnhof). Das Unternehmen bietet auch Fahrradtransporte an: Du kannst dir das Rad an einen beliebigen Ort bringen bzw. es nach der abgeschlossenen Tour abholen lassen.

Flexibilität bieten außerdem die Anbieter von RentBike in ganz Südschweden. Du kannst Räder (und sogar E-Bikes) an einer Station abholen und an einer anderen wieder abgeben.

Unterwegs in Südschweden mit Bus und Bahn

Was ist, wenn du dir in Helsingborg dein Mietfahrrad geholt hast, aber deine Tour von einer anderen Stadt aus starten möchtest? Die Regionalzüge nehmen Fahrräder mit (nicht aber die Fernzüge der schwedischen Eisenbahn SJ!).

Ab Helsingborg und Malmö erreichst du jeden der drei vorgestellten Fernradwege mit dem Zug. Du kannst beispielsweise nach Båstad, Ystad oder Trelleborg (wie wir) in Skåne, oder in die angrenzenden Regionen nach Göteborg, Kristianstad (von dort sind nach einer Tour mit dem Zug zurückgefahren) und sogar Växjö fahren, wenn du noch ein paar extra Kilometer radeln möchtest.

Tickets für Züge und auch Busse löst man in der App des regionalen Verkehrsverbundes Skånetrafiken, was ziemlich lässig funktioniert. Wenn’s drauf ankommt (etwa bei der Rückfahrt zum Flughafen), plane großzügig Pufferzeit ein, da die schwedischen Züge leider oft Verspätung haben. Unsere fuhren in den meisten Fällen 30 Minuten nach der planmäßigen Zeit ab.

Karten der Radwege als GPX

Auf Wunsch einiger Leser auf meinem Blog habe ich meine Radtouren in Südschweden mit Bikemap erfasst. Hier die Links:

Schweden am Wochenende – lohnt sich das?

Abschließend noch ein paar Worte dazu, ob es sich lohnt, übers Wochenende nach Schweden zu fahren, weil mich Leute aus der Community auf Facebook und Instagram danach gefragt haben. Generell bin ich kein Fan von schnellen Wochenendtrips ins Ausland, es sei denn, das Ziel liegt wirklich in der Nähe der Grenze. Bei Wochenendausflügen denke ich eher an die Heimat und die nahen Nachbarländer.

Aus Norddeutschland kommt man mit der Fähre bekanntlich schnell nach Südschweden. Außerdem gibt’s Flugverbindungen nach Kopenhagen, und von dort fahren Züge über die Öresundbrücke und in viele Ecken von Südschweden. Aber lohnt sich das für zwei Tage?

Nicht ganz, aber an drei, vier Tagen kann man schon wirklich viel erleben. Die Reise soll ja nicht in Stress ausarten und man will Zeit haben, um interessante Orte in Ruhe zu erkunden. Daher empfehle ich Schweden für ein verlängertes Wochenende. Der Süden des Landes bietet eine lohnende Alternative zu vielen anderen Zielen, die an langen Wochenenden oftmals überfüllt sind. Denn wenn sich anderswo in Europa die Touristen tummeln, ist in Schweden immer noch viel Platz – zum Radfahren, Entdecken und Fotografieren.

Impressionen dazu gibt es hier im Video:

Zurück zum OUTDOOR-Südschweden-Special:

Schweden Special November 2021
Themen A-Z