Teil des
OD 0916 Tannheimer Tal Tour Vilsalpsee Lachenspitze Wolfgang Ehn

Tannheimer Tal: Vilsalpsee - Lachenspitze

Die perfekte Wanderung für heiße Tage! Mit dem Vilsalpsee und dem Traualpsee warten gleich zwei Badeplätze am Weg auf dampfende Wandererfüße.

Die perfekte Tour für heiße Tage! Mit dem Vilsalpsee und dem Traualpsee warten gleich zwei Badeplätze am Weg auf dampfende Wandererfüße. Wer die Tour verlängern will, läuft unten noch um den See herum.

Mehr zum Thema:
Länge 14,74 km
Dauer 6:31 Std
Schwierigkeitsgrad medium
Höhenunterschied 992 Meter
Höhenmeter absteigend 993 Meter
Tiefster Punkt 1168 m ü. M.
Höchster Punkt 2084 m ü. M.
GPS-Daten . KML-Daten
Karte als PDF-Download

Anspruch

Zunächst wenig schwierig, aber stetig ansteigend. Kurz vor der Hütte muss dann ein drahtseilgesicherter Felsvorsprung überwunden werden.

Anfahrt

Auf der A7 und die B310 ins Tannheimer Tal. Kurz vor Tannheim rechts abbiegen auf Neu-Kienzen, Beschilderung zum Vilsalpsee.

Ausgangspunkt

Gebührenpflichtiger Parkplatz am Vilsalpsee, Achtung: Zufahrt für Privatautos bis 10 und ab 17 Uhr.

Einkehr

Wer es gemütlich mag, kehrt in der Traualpe ein. Hier gibt’s großartigen Kaiserschmarrn aus der gusseisernen Pfanne. Bewirtschaftet ist die Alpe von Juli bis September. Weiter oben liegt dann die Landsberger Hütte, auf der auch übernachtet werden kann.

Beste Zeit

Ende Mai bis Mitte Oktober – je nach Schneelage, zumindest bis zur Hütte, Öffnungszeiten beachten.

Karte

Gute Dienste leistet die Karte Tannheimer Tal, Kompass Karte, 1:50.000, erhältlich für 5,99 Euro

Infos

Allgemeine Informationen finden sich auf tannheimertal.com, Tel. 0043/5675/6220-0 oder bei den Tourismusbüros in den Dörfern.

outdoor-Tipp

Haben Sie Lust auf einen echten Adrenalin-Kick? Fortgeschrittene Klettersteig-Freunde können sich am Kletterspitz zur Lachenspitze austoben. Der durch die Nordwand führende Eisenweg weist Schwierigkeiten von C/D auf, aber auch einige Gehstücke. An vielen Stellen ist man hier ziemlich ausgesetzt. Keine Notausstiege!

Route

Wer zunächst noch um den Vilsalpsee läuft, hat zum Start einige gemütliche und flache Meter vor sich. Das ändert sich dann schlagartig, wenn man am Fuß des Berges steht. Von hier geht es stetig bergan auf dem Weg 425. Eine erste Einkehrmöglichkeit bietet die Traualpe. Den See an der Ostseite umlaufen (und sich darin abkühlen). Anschließend geht es auf dem Wanderweg zu einer kleinen Geländestufe. Diese ist gut mit Drahtseilen versichert und stellt kein Problem dar. Bald ist die Landsberger Hütte erreicht. Wer weiter zum Gipfel der Roten Spitze gehen möchte, folgt dem Weg nach Westen. Der Weg zur Lachenspitze leitet schon vorher nach Süden, um bald darauf die Steinkarscharte (1955 m) zu erreichen. Nun bleibt etwas Zeit zum Verschnaufen, beim Queren der Südflanke steilt das Gelände kaum noch an, bis der letzte kurze Anstieg in Serpentinen auf den Gipfel kommt. Der Abstieg erfolgt über den Aufstiegsweg. Eine Variante führt über das Östliche Lachenjoch, hier sind jedoch Schwierigkeiten im Bereich I zu meistern. Unten am See stellt sich wieder die Frage, ob der direkte Weg zum Parkplatz gewählt wird, oder ob die Beine noch eine Runde um den See hergeben. Mit Privatautos ist die Fahrt zurück vom Vilsalpsee ohnehin erst ab 17 Uhr gestattet. So bleibt vielleicht noch Zeit für einige Extra-Meter oder ein Bad.
Zur Startseite
Traumtouren Österreich Zillertal Nepalbruecke Chaira Sommererlebnisse im Zillertal Österreich: Fügen-Kaltenbach

Action, Abenteuer, Auszeit: So klingt der Sommer-Sound der Ersten...

Mehr zum Thema Österreich
od-2019_03_28_Sommer_TannheimerTal_Ehn (jpg)
Weltweit
Seethalerhuette-oben-Herbert-Raffalt (jpg)
Touren
OD 2018 Tirol Weitwanderweg Seefeld Österreich
Touren
OD 2019 Skitouren-Festival Osttirol
Wintersport