Reise-Special Norwegen
Die Top-Touren in Sunnmore
Norwegen Reisestory 01/2022 Daniel Hug
Norwegen Reisestory 01/2022
Norwegen Reisestory 01/2022
Norwegen Reisestory 01/2022
Norwegen - Sunnmore - Inseln bei Alesund 22 Bilder

Inselhopping an der norwegischen Westküste

Sunnmore - Norwegen Inselhopping an der norwegischen Westküste

Beim Wandern an der norwegischen Sunnmøre-Küste hätte unsere Redakteurin Kerstin Rotard um ein Haar Wikingergold gehoben ...

Beim Wandern an der norwegischen Sunnmøre-Küste nahe Ålesund kann man viel erleben – wir empfehlen euch das:

Kompletten Artikel kaufen
Norwegen Reisestory 01/2022
Auf Schatzsuche in Norwegen Tagestouren in Sunnmore (aus Heft 01/2022)
Sie erhalten den kompletten Artikel (8 Seiten) als PDF
    • Vögel schauen: Wandernde, kommt ihr nach Runde – vergesst das Fernglas nicht! So zoomen sich Seeadler, Basstölpel und Papageitaucher aus den Steilklippen wie von selbst ganz nah heran.
    • Schatz gucken: Auf Runde unbedingt im Miljøsenter die Ausstellung zur Insel und vor allem zum Münzschatz anschauen! Hier buchst du auch Touren mit vogelkundigen Guides. rundecentre.no
    • Stadt- und Fjordpaddeln: In Ålesund kann man sich gut ein paar Tage aufhalten – und vielleicht mal die Perspektive wechseln: Geführte Kajaktouren in der Stadt, auf die Inseln oder durch die Fjorde bringen einen der Natur auf andere Weise nahe. visitalesund.com
    • Tageswanderungen an der Küste, auf den Inseln und natürlich in den Bergen der Sunnmore Alpen

Tipps für eure Reise an die Sunnmøre-Küste

  • Hinkommen: Am flexibelsten bei Anreise und vor Ort sind Wandernde mit eigenem Fahrzeug und Fähre: Colorline von Kiel nach Oslo (414 Euro/2 Pers., 1 Auto, einfach, colorline.de), dann rund 540 Kilometer nach Ålesund. Alternativ: Hirtshals (Dänemark) – Bergen (147 Euro/2 Pers., 1 Auto, einfach, fjordline.de) und 420 Kilometer nach Ålesund. Per Flugzeug: nach Ålesund (z. B. mit KLM, über Amsterdam; Stuttgart–Ålesund: ab rund 200 Euro einfach). Vor Ort ist es zäh mit öffentlichen Verkehrsmitteln; am besten in Ålesund einen Mietwagen nehmen (Sixt, Europcar, Hertz, ab 370 Euro/Woche).
  • Rumkommen: Fähren und Tunnel verbinden die Inseln und die Ufer der Fjorde. Für das Fährticket wird das Nummernschild automatisch abgelesen und der Betrag auf die Kosten für das Mietauto aufgeschlagen. Beim eigenen Fahrzeug wird eine Rechnung zugeschickt. Spannend: Fahrt auf die Insel Hareidlandet durch den Eiksund-Tunnel. Er verläuft 287 Meter unter dem Meer und ist der zweittiefste Seetunnel der Welt.
  • Orientieren: Tourenbeschreibungen für Hareidlandet finden sich auf mrfylke.no/ Morotur/Turar; für die Gratwanderung Urkeegga ist die Karte ideal: Fri Flyt, Sunnmørsalpene, 1:50 000, 26 Euro, friflytbestill.no
  • Informieren: Allgemeine touristische Info: visitnorthwest.no, visitalesund.com
Norwegen - Sunnmore - Inseln bei Alesund
Daniel Hug

Unsere 5 Wandertipps im Detail

1. Hasundhornet

Aus dem Örtchen Ulsteinvik auf der Insel Hareidlandet wanderst du zu einem der schönsten Aussichtspunkte auf die Sunnmøre-Alpen und die Inseln vor der Küste. Vom Hafen über den Strand-, dann den Hareidsvegen hinauf und immer den Schildern nach aufs Hasundhornet (533 m). Hinab geht es wie hinauf; unterwegs bietet sich eine Variation über einen kleinen Schlenker an.

Mehr zum Thema:
Länge 11,33 km
Dauer 4:31 Std
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Höhenunterschied 544 Meter
Höhenmeter absteigend 544 Meter
Tiefster Punkt 0 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

2. Roppehornet

Perfekte Tour für den ersten Tag auf Hareidlandet. Sie führt vom Fylkesvegen bei Gåsneset nahe Ulstein steil bergauf und taucht auf halber Strecke ins Tal Ulldalen ein (evtl. sumpfig). Über einen Bach und auf einem Pfad Richtung »Trollet«, mit Panoramablicken über Fløstranda. Zum Schluss steil auf das Roppehornet (412 m). Rück- wie Hinweg.

Mehr zum Thema:
Länge 5,23 km
Dauer 2:34 Std
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Höhenunterschied 419 Meter
Höhenmeter absteigend 419 Meter
Tiefster Punkt 9 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

3. Auf Blåtind und Kongsvollen

Gleich zwei Berge auf Hareidlandet: Los geht es bei der Ortschaft Haddal, acht Kilometer südlich von Ulsteinvik. Die Route ist gut markiert und zieht durch sumpfiges Gelände und hinauf zum See Hundelaupsvatnet. Hier den Schildern zum Blåtind (697 m) folgen, die Aussicht genießen und ein Stück auf gleichem Weg hinab. Dann rechts dem Schild zum Kongsvollen nach (683 m) und weiter wieder zum Hundelaupsvatnet und nach Haddal zurück.

Mehr zum Thema:
Länge 9,31 km
Dauer 2:19 Std
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Höhenunterschied 764 Meter
Höhenmeter absteigend 764 Meter
Tiefster Punkt 88 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Norwegen Reisestory 01/2022
Daniel Hug
Bis vor 20 Jahren bedienten Menschen den heute digital gesteuerten Leuchtturm.

4. Wanderrunde auf Runde

Auf der Vogelinsel Runde folgst du der Straße zum Parkplatz bei Goksøyr. Von dort zuerst auf Asphalt, dann auf einem Pfad hinauf Richtung Nordspitze bis zum Ausblick hoch über dem ehemaligen Leuchtturm. Wer will, kann hinabsteigen und im Leuchtturmwärterhaus übernachten – heute eine offizielle DNT-Hütte. Dann an den Steilklippen an der Westseite Rundes entlang und vom Vogelbeobachtungsplatz Kaldekloven aus wieder zurück zum Parkplatz.

Mehr zum Thema:
Länge 7,08 km
Dauer 3:33 Std
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Höhenunterschied 450 Meter
Höhenmeter absteigend 452 Meter
Tiefster Punkt 24 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

5. Urkeegga

Für diese Gratwanderung folgst du vom Parkplatz »Urkeegga« oberhalb von Urke (Norangsfjord) dem Tal Langesæterdalen nach oben. Am Pass bei Langesætra zum See Litlevatnet abbiegen und in die Scharte Jenteskaret hinauf. Bei gutem Wetter schaust du über Norangs- und Hjørundfjord auf senkrecht emporschießende Berge. Dem Grat nach über Maudekollen (1021 m) und Klokksegga (944 m), dann steil und in Kehren durch Wald hinab zum Parkplatz. Guides über fjordnature.com

Mehr zum Thema:
Länge 13,39 km
Dauer 6:07 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 1074 Meter
Höhenmeter absteigend 1075 Meter
Tiefster Punkt 162 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Einkehr & Unterkünfte

  • Gute erste Nacht: Wenn man gerade ins Wanderabenteuer Sunnmøre-Alpen und vorgelagerte Inseln startet, bietet sich Ulsteinvik auf Hareidlandet als erster Stopp an. Direkt am Hafen liegt das Quality Ulstein Hotel, ein gutes Basislager: Moderne Zimmer, reiches Frühstücksbuffet – top für Erkundungen auf Hareidlandet. 144 Euro/ DZ, nordicchoicehotels.com
  • Am Hjørundfjord: Im Herzen der Sunnmøre-Alpen wartet 35 Kilometer Luftlinie südlich von Ålesund das Sagafjord-Hotel. Wandernde schlafen nur eine kurze Fährfahrt von der Tour über den Grat Urkeegga entfernt in grasgedeckten Holzhütten oder im Haupthaus. Abends können sie zuhören, wie die Wellen an die Ufer des Hjørundfjords schwappen. Gemütliche Bar, gute Fischgerichte, üppiges Frühstück. DZ ab 195 Euro, inkl. Frühstück, classicnorway.no
  • Zeitreise: Wer nach der Gratwanderung Urkeegga im Hotel Union Øye in Øye übernachtet, taucht in die Zeit Kaiser Wilhelms II. ein. Man nimmt einen Tee im Salon und blättert in den Gästebüchern, die seit dem Bau 1891 geführt werden. Abends speist man gehoben und lauscht am Kamin der Geschichte des Hauses, Hausgeist inklusive. Ab 300 Euro/DZ, unionoye.no
  • Im eigenen Zelt: Auf der Vogelinsel Runde liegt ein Campingplatz direkt am Meer. Er bietet Wiesen für Zelte, Schotterplätze für Wohnmobile; Hütten, Ferienwohnungen. Ein Kiosk versorgt mit Grundnahrungsmitteln. 15 Euro/ Zelt, 3 Euro/Person, goksoyr.no
  • Lunchpaket basteln: Völlig normal ist es, sich in norwegischen Hotels vom Frühstücksbuffet mit einem Lunchpaket zu versorgen. Im Sagafjord-Hotel zahlt man 6,50 Euro dafür und bekommt eine Tüte und Brotpapier gestellt.
  • Fischsuppe in Ålesund: Das Restaurant Apotekergata No. 5 serviert eine feine Fischsuppe, bei gutem Wetter auch auf der Terrasse mit Blick auf den Kanal Ålesundet. Im Netz auf brosundet.no
Norwegen Reisestory 01/2022
Daniel Hug
Extra Tipp: Im Jahr 1904 brannte Ålesund ab und wurde danach mithilfe von Kaiser Wilhelm II. im Jugendstil wiederaufgebaut. Allerdings mischte man Ornamente und Köpfe aus dem Wikingererbe hinein. Museum zum Thema: jugendstilsenteret.no

"Auf Schatzsuche" – der Reisebericht von der norwegischen Sunnmøre-Küste

Johannes klopft sich Staub und Gras vom Hosenboden. »Wollen wir?« Er lächelt, denn jetzt geht es an die Stellen, die ihm als Naturguide am Herzen liegen: die Steilklippen. Hier brüten 60 000 Papageitaucher, dazu Raubmöwen und seit 50 oder 60 Jahren auch Basstölpel. Wir wandern auf schmalem Pfad wieder hügelan. Richtung Rundebranden (294 m), dem drittgrößten Vogelberg Norwegens, flüchten blökend Schafe vor uns, schwarze, weiße und schwarz-weiße. »Eine alte norwegische Rasse«, sagt Johannes. Dann stehen wir am Rand der Klippe, unten schlägt die Gischt an die Felsen, Sonnenstrahlen tasten an der Küste entlang, beleuchten die Ortschaft Fosnavåg auf der Nachbarinsel Bergsøya und den Leuchtturm Svinøya weit draußen im Meer. Unter uns ziehen zwei junge Seeadler ihre Kreise...den kompletten Reisebericht findet ihr in der neuen OUTDOOR-Ausgabe 01/2022 – im Kiosk und online als E-Paper.

Titel Heft 01/2022
Lars Schneider
OUTDOOR-Ausgabe 01/2022

Weitere Tourentipps in der Region

Themen A-Z

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Sunnmore Alpen
OD-0413-Norwegen-Geiranger-Summorsalpen-3 (jpg)
Skandinavien
od-0216-norwegen-skandinavien-trekking-Heckmair-3664_100pc_1 (jpg)
Skandinavien
OD 0413 Geirangerfjord Norwegen heft-Teaser
Skandinavien
Mehr anzeigen