Hoch-Tirol-Trail OD 05/2022 Jesus Tena
Hoch-Tirol-Trail OD 05/2022
Hoch-Tirol-Trail OD 05/2022
Hoch-Tirol-Trail OD 05/2022
Hoch-Tirol-Trail OD 05/2022 5 Bilder

Bergwandern auf dem Hoch-Tirol-Trail

Einsames Südtirol Bergwandern auf dem Hoch-Tirol-Trail

Auf dem Hoch-Tirol-Trail gelangen Bergwanderer ohne große alpine Schwierigkeiten vom Südtiroler Ahrntal in den Nationalpark Hohe Tauern – vis à vis mit eisgepanzerten 3000ern.

Planungstipps für eure Reise zum Hoch-Tirol-Trail

  • Anspruch: Der Anspruch des Trails variiert von Etappe zu Etappe. Das erste Teilstück ist ohne alpine Kenntnisse gut machbar, was auch an den gut ausgebauten und beschilderten Wegen liegt. Die zweite Etappe verlangt etwas Einsatz an einem kurzen mit Seilen gesicherten Stück. Die lange Strecke bergab zur Clarahütte ist nicht immer leicht zu finden und führt teilweise über große Felsen. Wanderer brauchen hier etwas Trittsicherheit und Kondition, genauso wie beim möglichen Abstecher zum Ahrner Kopf. Die dritte Etappe von der Clarahütte bis Prägraten birgt wiederum keine großen Schwierigkeiten.
  • Hin- und zurückkommen: Brenner Autobahn A22 bis kurz vor Brixen, Ausfahrt Pustertaler Straße SS49 bis Bruneck, bis Strada Statale 621 in Prettau fahren. Alternativ: Anreise bis Bruneck mit Bahn. Der Startpunkt in Kasern (Prettau) ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar (suedtirolmobil.info). Dasselbe gilt für den Endpunkt des Weges in Prägraten (mobilitaet.osttirol.com). Ein Gepäcktransfer steht am Weitwanderweg noch nicht zur Verfügung.
  • Bergführer: Günther Ausserhofer ist geprüfter Berg- und Skiführer und hat alle alpinen Tourenarten im Angebot. Tel. 0039/347/4138336
  • Beste Reisezeit: Die beste Zeit für den Hoch-Tirol-Trail reicht von Juni bis September. Vorher unbedingt die Schneeverhältnisse abchecken!
  • Orientieren: Eine Übersichtskarte zum Hoch-Tirol-Trail gibt es hier:

Weitere Infos und Karten findest du unter osttirol.com und ahrntal.com. Ansonsten: Tabacco Wanderkarte 035, Ahrntal-Rieserfernergruppe, 11,90 Euro.

Hochtirol in drei Tagen

Hoch-Tirol-Trail OD 05/2022
Jesus Tena
Der Hoch-Tirol-Trail startet gemütlich. Auf einem gut präparierten Pfad geht es durch den Bergwald.

1. Von Kasern zu Lenkjöchlhütte

Vom Parkplatz in Kasern (1594 m) geht es hinunter zum Bach Ahr. Von dort gibt es zwei Möglichkeiten zur Lenkjöchlhütte: entweder auf dem Weg Nr. 12 durch das Windtal oder auf der gleich langen Alternative etwas weiter rechts, dem Weg Nr. 11. Er führt durchs Rättal und ist wegen der Bergwerkstollen spannender und vielseitiger. Der Weg leitet am Rötkreuz (2080 m) flach talein zur Rötalm. Links über den Bach und durch das Rötmoos. Dann ansteigend um die Ausläufer der Reinhartspitze herum zu den Rätseen und hinauf zur Lenkjöchlhütte (2603 m).

Mehr zum Thema:
Länge 7,53 km
Dauer 3:05 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 989 Meter
Höhenmeter absteigend 0 Meter
Tiefster Punkt 1583 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

2. Von der Lenkjöchlnhütte zur Clarahütte

Von der Lenkjöchlhütte (2603 m) den Schildern zum Vorderen Umbaltörl folgen. Über den zum Teil neu angelegten Weg aufwärts bis zur Abzweigung. Ein kurzer Abschnitt des Weges unterhalb der Kreuzung ist zusätzlich mit Ketten gesichert. Bei der Gabelung nach rechts weitergehen. Am Westhang des Ahrner Kopfes bis zum Vorderen Umbaltörl (Wegweiser Clarahütte). Auf der Rückseite der Scharte über Steigspuren (der Weg ist nicht leicht erkennbar) vorsichtig absteigen. Bis zum Philipp-Reuter-Biwak muss man immer wieder nach den Markierungen suchen und einer Steigspur folgen. Ab dem Philipp-Reuter-Biwak (Wegschild Clarahütte) wird der Weg zu einem Wiesensteig. Bei der ersten Weggabelung kurz nach dem Biwak rechts weiter und zur Isel absteigen. über die Brücke der Isel gelangt man zur Clarahütte (2038 m).

Mehr zum Thema:
Länge 8,17 km
Dauer 3:45 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 370 Meter
Höhenmeter absteigend 906 Meter
Tiefster Punkt 2574 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Hoch-Tirol-Trail OD 05/2022
Jesus Tena
Vorbei an Bächen, Mooren und bizarren Felsformationen: Wandern im Röttal macht Laune!

3. Von der Clarahütte nach Prägraten

Von der Clarahütte dem Isel-Trail folgen. Vorbei an der Ochsnerhütte. über eine Brücke und über den zum Teil steilen Fahrweg bis zur nächsten Weggabelung abwärts gehen. Dort biegt man links ab (Wegschild Umbalfälle), um dann neben der Isel auf einem schönen Weg entlang der Wasserfälle abwärts zu wandern. Kurz vor der Isslitzeralm trifft man wieder auf eine Weggabelung (Beschilderung Waldweg Prägraten). Kurzer Gegenanstieg, dann hinab Richtung Sträden. Kurz vor dem Weiler zweigt rechts der beschilderte Wanderweg ab. Über die Isel und durch die Gloschlucht mit den beeindruckenden Wasserfällen. Bei der Weggabelung in unmittelbarer Nähe der Isel rechts halten. Kurz aufwärts und durch Wiesen und Wald zur nächsten Gabelung. Dort geht man links weiter, überquert die Isel und gelangt nach Hinterbichl.

Mehr zum Thema:
Länge 12,97 km
Dauer 4:13 Std
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Höhenunterschied 115 Meter
Höhenmeter absteigend 875 Meter
Tiefster Punkt 2035 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Übernachten

  • Lenkjöchlhütte: Nach dem Aufstieg durch das Rötoder Windtal erreicht man die Lenkjöchlhütte für die erste Nacht. Übernachtung im Lager, Sechsbett oder Achtbettzimmer. Übernachtung mit Halbpension 50 Euro/ Nacht/Person. lenkl.com
  • Clarahütte: Die AV-Schutzhütte für die zweite Nacht auf dem Trail bietet Übernachtungsmöglichkeiten im Lager, Doppel- oder Mehrbettzimmer. Übernachtung ohne Verpflegung ab 22 Euro/Nacht/Person im Lager. HP zubuchbar für 29,50 Euro. clarahuette@virgental.at
  • "Stoana Aparthotel": Modernes Hotel mit geräumigen Apartments inklusive. Kochmöglichkeit. Schöner Wellnessbereich und hervorragendes Frühstück. HP buchbar. Übernachtung mit Frühstück ab 184,00 Euro pro Nacht für zwei Erwachsene. stoana.it

Einkehrmöglichkeiten

  • Typisch italienisch: In der Pizzeria Mausefalle ist die Deko einfach gehalten, dafür schmeckt es umso besser. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und Parkplätze vor der Tür. Wiesenhofstraße 64, Sand in Taufers
  • Hüttengaudi: Die Jägerhütte in Prettau ist bekannt für die schöne Lage im Talschluss und die sehr gute Küche. Die Hütte liegt fünf Kilometer nordöstlich des Dorfes und lässt sich zu Fuß in etwa einer Stunde erreichen. Telefon 00 39/3 48/3 65 14 02
  • Schick schmausen: Hauseigene Pasta-Werkstatt und ausgefallene Gerichte im Südtirol- Style: Im Restaurant "Stochas" wird Schlemmen großgeschrieben. Tolle Rooftop-Relaxterrasse. Im Netz unter stochas.it

Tipps von Reiserautorin Judith Beck

  • Goasroscht: Jeden Freitag von 14.00 bis 15.30 Uhr geht es auf "Goasroscht": eine Führung und Verkostung in der Käserei in Winkel bei Sand in Taufers. Anmeldung bis 10 Uhr morgens direkt über den Ticket-Shop auf ahrntal.com
  • Schnitzkunst: Von 1973 bis 1990 gab es im Ahrntal eine Schnitzereischule. Typische Tiroler Holzschnitzereien einkaufen kann man beim Schnitzer Klaus in St. Johann oder im Shop des Maranatha Krippenmuseums.
  • Gesundheit: Der Ort Weissenbach hat sich dem Thema Gesundheit verschrieben. Der Besucher hat die Wahl zwischen dem Kräuter-, Bewegungs- oder Kneipp-Weg. Anmeldungen direkt über den Ahrntal-Ticket-Shop (s.o.)

*Bei den Riesen* – der Reisebericht vom Hoch-Tirol-Trail

Durch das Nadelkleid der alten Lärchen fällt Sonnenlicht auf den taubedeckten Waldboden. Der Bach, der am Weg entlangplätschert, glitzert rötlich. Warum, das werde ich den Bergführer Günther Ausserhofer später fragen. Jetzt ist nicht der Moment ihn zu löchern. Jetzt ist der Moment, um zu genießen, die Stimmung aufzusaugen, als wäre es der letzte Morgen in den Bergen. Wohlwissend, dass die Tour vom Südtiroler Ahrntal hinüber in den österreichischen Nationalpark Hohe Tauern zwei weitere Morgen im Gebirge bereithalten wird. Hier, am nördlichsten Fleckchen Südtirols, 50 Kilometer nordöstlich von Brixen, umringt von den Dreitausendern des Alpenhauptkamms, kommt Italien-Flair auf. Dafür sorgen zum einen die T-Shirt-Temperaturen, zum anderen die meist italienischsprachigen Wanderer in Sneakers und Sonntagsklamotte. Die Atmosphäre passt zum lockeren ersten Wegabschnitt des "Hoch-Tirol-Trails"... den kompletten Reisebericht gibt es hier als PDF zum Download

Oder in der neuen OUTDOOR-Ausgabe 05/2022:

Titel 05/2022
Getty Images/Johannes Hulsch
OUTDOOR-Ausgabe 05/2022

Weitere Tourentipps von OUTDOOR

OD_1018_Walserweg_Piemont_Kuerschner_Aufmacher_1500 (jpg)
Weltweit
Hüttentouren 02/2022
Weltweit
Zur Startseite
Touren Österreich Austria Radspecial Genusstouren: Iron Curtain Trail Genusstour entlang des Grünen Bandes Der Iron Curtain Trail

Dieser geschichtsträchtige Radweg führt über 700 Kilometer durch...

Mehr zum Thema Tirol
Plansee
Österreich
OD 08/2021 Reisereportage: Wilder Kaiser
Österreich
od-0416-wilder-kaiser6 (jpg)
Österreich
OD-2018-3-Alpen-Tirol-Lechtal-Hoehenweg_3 (jpg)
Österreich
Mehr anzeigen