Heimlich, still und leise
3 Schnecken, die bei uns herumkriechen

Glitzernde Spuren im Gras – hier kroch eine Schnecke! Sicher eine dieser drei Arten...

Schneckenkunde 11/2021
Foto: Getty Images
In diesem Artikel:
  1. Spanische Wegschnecke: Arion Vulgaris
  2. Tigerschnegel: Limax Maximus
  3. Weinbergschnecke: Helix Pomata
  4. Mehr über unsere Tierwelt erfahren

Spanische Wegschnecke: Arion Vulgaris

Schneckenkunde 11/2021
Adobe Stock
Die spanische Wegschnecke oder auch Arion Vulgaris genannt.

Merkmale

Kein Häuschen, schwarze Fühler und ein bis 15 cm langer, feuchter Körper in Orangerot bis Schwarz – so kriecht die Spanische Wegschnecke durchs Gras. Als Zwitter kann sie sich leicht vermehren.

Lebensraum

Eins vorweg: Sie stammt gar nicht aus Spanien, sondern war schon immer in den Gärten, Feldern und Wiesen Mitteleuropas heimisch. Heute ist sie in Deutschland die wohl verbreitetste Schneckenart.

Unsere Highlights

Beliebtheitsgrad

Gärtner und Landwirte fürchten die scharfe Raspelzunge, mit der die Schnecke alles niederfuttert. Igel und andere potenzielle Feinde hingegen meiden sie – zu viel unverträglicher Schleim.

Tigerschnegel: Limax Maximus

Merkmale

Schlanker und meist auch länger als andere Nacktschnecken (bis 20 cm) ist der Tigerschnegel. Man erkennt ihn am dunklen Leopardenmuster auf hellem Grund, das nach hinten in Streifen übergeht.

Schneckenkunde 11/2021
Adobe Stock
Im Dunkeln wird der Tigerschnegel aktiv.

Lebensraum

Aus den Wiesen und Weiden Südeuropas soll der wärmeliebende Tigerschnegel zu uns gekommen sein. Er ist nachtaktiv und verlässt erst in der Dunkelheit sein Versteck unter Steinen oder im Komposthaufen.

Beliebtheitsgrad

Für Gärtner ist der Tigerschnegel der weiße Ritter unter den Schnecken: Er frisst die Eier der gierigen Nacktschnecken, greift sogar erwachsene Tiere an. Manche Forscher bezweifeln das. Ausprobieren!

Weinbergschnecke: Helix Pomata

Schneckenkunde 11/2021
Shutterstock
Besonders bei Kindern beliebt: die Weinbergschnecken.

Merkmale

Auf hellem, bis 15 cm langem Körper tragen Weinbergschnecken gelbliche bis dunkelbraune, rechts gedrehte Häuschen. Geht die Spirale links herum, ist es ein sehr rarer Schneckenkönig (1 von 20 000).

Lebensraum

Auch tagsüber kann man die seltener gewordenen Schnecken beobachten. Sie krauchen durch lichte Wälder, Gärten und – logisch – Weinberge in fast ganz Europa, in Skandinavien nur im Süden.

Beliebtheitsgrad

Kinder lieben Weinbergschnecken, Gärtner finden sie okay. Denn in der Regel fressen sie Verwelktes und oft auch Gelege anderer Schnecken. Bei uns stehen sie unter Schutz, also keine Tiere sammeln.

Umfrage
Freut ihr euch, wenn ihr draußen einer Schnecke begegnet?
57 Mal abgestimmt
Ja, sind doch faszinierende Geschöpfe!Nein, voll eklig!

Mehr über unsere Tierwelt erfahren

Die aktuelle Ausgabe
12 / 2022

Erscheinungsdatum 08.11.2022

Abo ab 13,50 €