Wanderziele in Europa
Slowenien

Wer in Slowenien wandert, besucht den Thron des Gottes Triglav, folgt türkisfarbenen Flüssen und begegnet mit etwas Glück sogar Steinböcken.

Heft 06/2021 Reisereportage Slowenien Juliana Trail
Foto: Daniel Hug

Die besten Slowenien-Wandertipps im Überblick

In ein bis drei Tagen auf die bekannten Gipfel wandern:

  1. Durch die Steiner Alpen: Diese Runde führt in drei Tagen durch die schroffen Hausberge Ljubljanas. Aus dem Logar-Tal steigt man auf den Brana-Gipfel und übernachtet auf der Hütte Kamniško sedlo. Am zweiten Tag zum Gipfel der Ojstrica und zur Hütte Korošica, am dritten Tag Abstieg ins Logar-Tal.
  2. Triglav-Überschreitung: Der schönste Weg zum König führt durchs Sieben-Seen-Tal zur Hütte Koca pri Triglavskih jezerih (Übernachtung). Von dort geht es über die Dolič-Hütte und einen anspruchsvollen Klettersteig auf den Gipfel. Nach der Nacht im Triglavhaus ins Krna-Tal absteigen. Wer die Tour verlängern möchte, steigt am dritten Tag auf den Berg Rž, schläft in der Staničev-Hütte und wandert über den Gipfel der Rjavina hinab ins Tal Kot.
  3. Mangart-Überschreitung: Nach dem Triglav der beliebteste Berg Sloweniens, auch weil Wanderer über eine spektakuläre Bergstraße bis auf 2078 Meter Höhe fahren können. Besonders schön: Überschreitung als Kombi aus Klettersteig Slovenska smer von der slowenischen Westseite und Normalweg über die italienische Nordseite, Trittsicherheit vorausgesetzt.

Parade-Fernwanderwege durch Sloweniens Berge:

    1. Alpe-Adria-Trail: Acht Etappen des Megawegs verlaufen durch Slowenien: Von den Karawanken an der Grenze zu Kärnten geht es durch den Triglav-Nationalpark, vorbei am See Jasna und über den Vršič-Pass nach Trenta im Soča-Tal. Von Bovec wandert man am Fuß des Berges Krn entlang nach Tolmin und hinauf zum Sattel Solarji, der Grenze zu Italien. Weitere Infos hier – oder unter alpe-adria-trail.com
    2. Juliana Trail: Seit 2019 führt die Runde um den Triglav (270 km, 16 Etappen, 7300 Hm). Hohe Gipfel erklimmen Wanderer dabei nicht, es geht vielmehr durch Täler und Dörfer, über Hügel und Bergpässe, entlang der türkisen Flüsse Tolminka und Soča und zum berühmten Bleder See. Weitere Infos hier – oder unter julian-alps.com
    3. Slowenischer Höhenweg: Der ultimative Fernwanderweg durchs Land, bereits 1953 angelegt. Mehr als 600 Kilometer weit schlängelt er sich von Maribor bis nach Ankaran an der Adria: über die Hügel des Bachgebirges, durch die Steiner Alpen, Karawanken und Julischen Alpen. 1 Monat, 21 Gipfel, 50 Berghütten an der Route. Infos auf Englisch unter slovenska-planinska-pot.si

Viele weitere Tipps und Slowenien-Reiseberichte findet ihr in den Artikeln unten auf dieser Seite ...