od-2014-regenjacken-dreilagenjackentest-hardshells best of test (jpg) outdoor/Boris Gnielka
Outdoor 3-Lagen Jacken Test
outdoor Regenjacken Test 2019
Mountain Equipment Odyssey Jacket
Jack Wolfskin Eagle Peak Jacket 2020 20 Bilder

Bestenliste: Outdoorjacken

Die besten Jacken aus unseren Tests

Diese Funktionsjacken bieten perfekten Wetterschutz auf Outdoor-Touren ...

Du willst dir eine neue Funktionsjacke fürs Bergsteigen, Biken oder Klettern kaufen? Du bist auf der Suche nach einer leichten, kompakten Regenjacke für Tageswanderungen oder Wochenendtouren? – Dann wirf doch mal einen Blick in unsere Outdoorjacken-Bestenliste – robuste Hardshelljacken für den Einsatz am Berg und im Fels sind ebenso dabei wie ultraleichte Regenjacken für Outdoor-Sportler & Grammjäger oder die klein verpackbare Wärmejacke fürs Camp. Hauptaugenmerk haben wir dabei auf (noch) erhältliche Outdoorjacken der letzten 2 Jahre gelegt, aber auch einige Klassiker unter den Funktionsjacken sind in den unten stehenden Listen mit dabei.

Kompletten Artikel kaufen
od-0518-tested-on-tour-mammut-meron-hs-jacket (jpg)
Die besten Jacken aus unseren Tests
Sie erhalten den kompletten Artikel (8 Seiten) als PDF

Denn draußen unterwegs zu sein macht nur Spaß, solange man weder durchnässt noch auskühlt oder übermäßig schwitzt. Je nach Witterung schützt davor eine Regen-, Softshell- oder Wärmejacke. »Hier gibt es jedes Jahr viele neue, interessante Jacken-Modelle, weshalb wir diese Jackentypen besonders häufig testen«, erklärt OUTDOOR-Ausrüstungsredakteur Frank Wacker. Doch übersteht kaum ein Kandidat das Prüfprogramm ohne Blessuren, das gelingt nur wenigen: Diese Ausnahme-Produkte machen Touren selbst dann zum Genuss, wenn es schüttet, stürmt oder friert. Viele sind noch nicht einmal besonders teuer, wie die Auswahl auf dieser Seite zeigt.

Den Anfang machen Funktionsjacken aus wasserdichten, atmungsaktiven Materialien. Diese Jacken sind in den letzten Jahren deutlich leistungsfähiger geworden. »Gerade in Sachen Klimakomfort hat sich viel getan: Einige Hardshelljacken dampfen spürbar besser ab als ihre Vorgänger –und schützen dennoch zuverlässig vor selbst starkem Regen«, erklärt Frank Wacker. Auch in puncto Nachhaltigkeit gibt es hier große Fortschritte, wie Ökopionier Fjällräven mit dem Keb Eco Shell Jacket beweist: Sie verzichtet komplett auf PFC und besteht aus sortenreinem Polyester, kann also problemlos recycelt werden. Dass Umweltschutz, hoher Tragekomfort und Wetterschutz nicht teuer erkauft sein müssen, beweist Jack Wolfskin mit dem brandneuen Eagle Peak Jacket – es kostet gerade mal 200 Euro und trägt sich sehr bequem.

Noch komfortabler sind nur Softshelljacken. Diese überwiegend winddichten, meist hochelastischen Multitalente kommen immer dann zum Einsatz, wenn es weitgehend trocken bleibt, ein T-Shirt oder Hemd allein aber nicht ausreicht. Auch hier ist in letzter Zeit viel passiert. Frank Wacker: »Die Bandbreite hat zugenommen, es gibt mehr ultraleichte sowie extrawarme Modelle.« Fungierten Softshells noch vor wenigen Jahren als Übergangsjacken, findet man heute außerdem Spezialisten für Touren bei Hitze oder im Hochgebirge. Ihren Wurzeln sind diese Jacken treu geblieben, tragen sie sich doch superweich und dampfen bestens ab. Bei Kälte stoßen jedoch selbst die dicksten Softshells an ihre Grenzen.

Gipfelrast und Vesperpausen beispielsweise lassen sich in einer leichten, aber warmen Isolationsjacke viel entspannter genießen. Auch in diesem Segment gab und gibt es große Fortschritte, vor allem bei Synthetikfüllungen. »Einige erreichen mittlerweile fast die Bauschkraft von Daunen, sind aber deutlich preiswerter und pflegeleichter«, so Wacker. Welche das sind? Das zeigen wir euch hier ebenfalls.

Die besten Regenjacken

Qualität hat ihren Preis, das gilt vor allem für atmungsaktive Regenjacken. Leistungsfähige Membranen halten selbst dann dicht, wenn die Imprägnierung nachlässt, gleichzeitig drücken sie viel Schwitzfeuchtigkeit nach außen. Doch die Entwicklung dieser HightechFolien verursacht hohe Kosten. Auch die Verarbeitung: Schließlich müssen alle Nähte – pro Jacke viele Meter – penibel versiegelt werden. Dazu kommt der Oberstoff: Er soll geschmeidig sein, aber auch abriebfest. Dennoch meistern einige Hersteller diese Herausforderungen zu bezahlbaren Preisen. In unseren Tests sind das Jack Wolfskin mit dem Eagle Peak Jacket (200 Euro) und Montane mit dem ultraleichten Minimus Jacket (180 Euro), bei dem der Name Programm ist: Es wiegt nur 225 Gramm und lässt sich winzig klein verpacken – ein toller Notregenschutz zum Immer-Dabeihaben. Kommt die Jacke häufiger zum Einsatz, sollte man zu einem robusteren Modell greifen – wie dem von Jack Wolfskin. Es überzeugt zudem mit überragendem Tragekomfort, vor allem der geschmeidige Griff macht es schnell zum Lieblingsteil. Das trifft auch für das Eco Shell Jacket von Fjällräven zu, das zwar mit 500 Euro mehr kostet, aber mit einer top Ökobilanz punktet sowie mit hoher Strapazierfähigkeit. Damit empfiehlt es sich wie die (noch leichtere und dampfdurchlässigere) Arc’teryx Alpha AR für alle, die eine Jacke für häufige Einsätze suchen, keine Kompromisse eingehen – und absolut trocken ans Ziel kommen wollen:

Outdoor 3-Lagen Jacken Test
Arc'teryx
Arc'teryx Alpha AR, Preis: 580 €, Gewicht/Packmaß: 400g/1,5L, Material: Gore-Tex Pro

Testurteil: ÜBERRAGEND (07/20)
Testfazit: Nur die Alpha AR von Arc’teryx vereint besten Wetterschutz mit Klimakomfort, Robustheit und geringem Gewicht. Das rechtfertigt den hohen Preis von rund 500 Euro.

outdoor Regenjacken Test 2019
Fjällräven
Fjällräven Keb Eco-Shell, Preis: 500 €, Gewicht/Packmaß: 530g/1,7L, Material: Eco-Shell Stretch

Testurteil: SEHR GUT (07/20)
Testfazit: Wer eine nachhaltig produzierte, einfach zu recycelnde und langlebige Jacke sucht, liegt mit der hochfunktionellen Fjällräven Keb Eco-Shell richtig.

Zu teuer? Dann probier diese Jacken:

Jack Wolfskin Eagle Peak Jacket 2020
Jack Wolfskin
Jack Wolfskin Eagle Peak, Preis: 200 €, Gewicht/Packmaß: 505g/2L, Material: Texapore O2+ 2-Lagen

Testurteil: SEHR GUT (07/20)
Testfazit: Wer auf Pitzips verzichten kann, findet in der Jack Wolfskin Eagle Peak einen durchdachten, preisgünstigen und sehr vielseitigen Wetterschutz.

Montane Minimus Jacket Regenjacke 2020
Montane
Montane Minimus Jacket: Preis: 180 €, Gewicht/Packmaß: 225g/0,9L, Material: 2,5-Lagen Pertex Shield+

Testurteil: SEHR GUT (07/20)
Testfazit: Preisgünstige, komfortable und mit 225 Gramm sehr leichte Regenjacke, die selbst im kleinsten Rucksack Platz findet. Überzeugend: der Wetterschutz

Weitere Funktionsjacken – günstige Modelle

Bestenliste - Funktionsjacken - günstig

Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können sie die Jacken kaufen
Marmot Precip Jacket 100 €  320 g (M)   Precip 2,5 L   Sehr gut Preisvergleich
Outdoor Research Helium Traveller Jkt 190 €  200 g (M)   Pertex 2,5 L   Sehr gut  
Quechua FH 500 Helium 70 €  230 g (M)   2,5-Lagen   Sehr gut  
Vaude Escape Pro 170 €  580 g (M)   Ceplex Active   Sehr gut Preisvergleich
Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können sie die Jacken kaufen
Marmot Precip Jacket 100 €  320 g (M)   Precip 2,5 L   Sehr gut Preisvergleich
Outdoor Research Helium Traveller Jkt 190 €  200 g (M)   Pertex 2,5 L   Sehr gut  
Quechua FH 500 Helium 70 €  230 g (M)   2,5-Lagen   Sehr gut  
Vaude Escape Pro 170 €  580 g (M)   Ceplex Active   Sehr gut Preisvergleich

Weitere Funktionsjacken – ultraleichte Modelle

Bestenliste - Funktionsjacken - leicht

Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können Sie die Jacke kaufen
Arc’teryx Alpha FL  400 Euro  320 g (M)  Gore-Tex Pro  Überragend Preisvergleich
Eddie Bauer BC Alpine Lite  400 Euro  315 g (M) Gore-Tex Pro  Überragend Preisvergleich
Arc‘teryx Alpha SL  300 Euro  305 g (M) Gore-Tex 2,5  Sehr gut Preisvergleich
Montane Minimus Jacket  210 Euro  230 g (L) Pertex Shield  Sehr Preisvergleich
Outdoor Research Interstellar Jacket  340 Euro  325 g (M) 3L Ascent  Sehr gut Preisvergleich
Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können Sie die Jacke kaufen
Arc’teryx Alpha FL  400 Euro  320 g (M)  Gore-Tex Pro  Überragend Preisvergleich
Eddie Bauer BC Alpine Lite  400 Euro  315 g (M) Gore-Tex Pro  Überragend Preisvergleich
Arc‘teryx Alpha SL  300 Euro  305 g (M) Gore-Tex 2,5  Sehr gut Preisvergleich
Montane Minimus Jacket  210 Euro  230 g (L) Pertex Shield  Sehr Preisvergleich
Outdoor Research Interstellar Jacket  340 Euro  325 g (M) 3L Ascent  Sehr gut Preisvergleich

Weitere Funktionsjacken – besonders robuste Modelle

Bestenliste - Funktionsjacken - robust

Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können Sie die Jacken kaufen
Arc’teryx Beta SV  700 Euro  485 g (M)  3L Gore-Tex  Überragend Preisvergleich
Jack Wolfskin The Humbold Jacket  450 Euro  630 g (M)  3L Texapore  Überragend Preisvergleich
Fjällräven Bergtagen Eco Shell  580 Euro  575 g (M)  3L Eco Shell  Überragend Preisvergleich
Fjällräven Keb Eco Shell Anorak  500 Euro  470 g (M)  3L Eco Shell  Überragend Preisvergleich
Direct Alpine Guide Jacket  419 Euro  415 g (M)  3L Gelanots  Sehr gut Preisvergleich
Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können Sie die Jacken kaufen
Arc’teryx Beta SV  700 Euro  485 g (M)  3L Gore-Tex  Überragend Preisvergleich
Jack Wolfskin The Humbold Jacket  450 Euro  630 g (M)  3L Texapore  Überragend Preisvergleich
Fjällräven Bergtagen Eco Shell  580 Euro  575 g (M)  3L Eco Shell  Überragend Preisvergleich
Fjällräven Keb Eco Shell Anorak  500 Euro  470 g (M)  3L Eco Shell  Überragend Preisvergleich
Direct Alpine Guide Jacket  419 Euro  415 g (M)  3L Gelanots  Sehr gut Preisvergleich

Die besten Softshelljacken

Ob Wandern, Biken oder Bergsteigen, ob gemütlich schlendernd oder sportlich auf Zack: Softshells eignen sich für jede Aktivität, jedes Tempo und jede Wetterlage – außer Dauerregen. Alle Modelle besitzen einen weich-geschmeidigen Stoff, der Wind und Nässe abweist. Doch es gibt auch Unterschiede. So besitzen klassische Softshells wie die Frontier von Mountain Equipment eine dünnflauschige Innenseite und decken damit ein sehr breites Temperaturspektrum ab: je nach Windstärke und Pulsfrequenz von –5 bis +15 Grad. Die etwas dicker gefütterte Jack Wolfskin Mountain Tech Softshell eignet sich sogar für Wintertouren – und Schnellfrierer. Ganz anders die relativ junge Klasse der Leichtsoftshells, die das Alpine Start Hoody von Black Diamond anführt. Seine Innenseite ist nur minimal aufgeraut, der Stoff dünn, aber softshelltypisch elastisch. Gewicht und Packmaß fallen – im Gegensatz zum Wind- und Nässeschutz – dürftig aus, was die Jacke zum Idealpartner für Leichtgewichts- wie auch Klettertouren macht. Auf die Spitze treibt es Páramo: Das Ostro Jacket ist weder elastisch noch innen aufgeraut, trägt sich aber mit seinen 120 Gramm wie ein Hauch von nichts – ein klasse Notschutz zum Immer-Dabeihaben.

Paramo Ostro UL Windproof
Paramo
Paramo Ostro Ultra Light Jacket, Preis: 150 €, Gewicht: 120 g.

Testurteil: SEHR GUT (07/20)
Testfazit: Zwar kein Nässeblocker, aber ein komfortabler, ultraleichter Windbreaker zum Wandern und Biken – der nach einem Schauer im Nu wieder trocknet.

Softshelljacken-Test-2020
Mountain Equipment
Mountain Equipment Frontier Hooded Softshell, Preis: 170 €, Gewicht: 500g.

Testurteil: ÜBERRAGEND (07/20)
Testfazit: Vielseitig einsetzbare, hochfunktionelle Softshell, die keine Wünsche offen lässt – weder beim Wandern och beim Klettern oder Bergsteigen.

Weitere empfehlenswerte Softshells

Bestenliste - Softshells

Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können Sie die Jacken kaufen
Arc’teryx Gamma MX Hoody  330 Euro  580 g (M)  Fortius 2.0  Überragend Preisvergleich
Black Diamond Dawn Patrol Shell  180 Euro  610 g (S)  4-Way-Stretch  Überragend Preisvergleich
Black Yak Yakutian  299 Euro  560 g (L)  4-Way-Stretch  Sehr gut Preisvergleich
Mammut Eisfeld Jacket  299 Euro  460 g (L)  Schoeller  Sehr gut Preisvergleich
Patagonia R1 Tech Face Hoody  180 Euro  410 g (M)  4-Way-Stretch  Sehr gut Preisvergleich
Rab Vapour-Rise Alpine  190 Euro  380 g (L)  Pertex  Sehr gut Preisvergleich
Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können Sie die Jacken kaufen
Arc’teryx Gamma MX Hoody  330 Euro  580 g (M)  Fortius 2.0  Überragend Preisvergleich
Black Diamond Dawn Patrol Shell  180 Euro  610 g (S)  4-Way-Stretch  Überragend Preisvergleich
Black Yak Yakutian  299 Euro  560 g (L)  4-Way-Stretch  Sehr gut Preisvergleich
Mammut Eisfeld Jacket  299 Euro  460 g (L)  Schoeller  Sehr gut Preisvergleich
Patagonia R1 Tech Face Hoody  180 Euro  410 g (M)  4-Way-Stretch  Sehr gut Preisvergleich
Rab Vapour-Rise Alpine  190 Euro  380 g (L)  Pertex  Sehr gut Preisvergleich

Die besten Wärmejacken

Jack Wolfskin Outdoorjacke
Jack Wolfskin
Preistipp: Jack Wolfskin Argon Hoody für rund 100 Euro.

Wärmejacken eignen sich nicht nur für Wintertouren, sie lohnen auch im Sommer. Hier versüßen sie Wanderpausen, Gipfelvesper und Zeltabende. Modelle mit Kunstfaserfüllung eignen sich hierfür besonders gut, sie verzeihen nasskaltes Wetter, rüden Umgang und sind fast genauso leicht und klein verpackbar wie deutlich teurere Daunenjacken. Das hat in unserem letzten Test vor allem das Micro Puff Jacket von Patagonia bewiesen: Mit dem Packmaß einer Honigmelone und dem Gewicht von vier Müsliriegeln fällt es im Rucksack kaum auf – dafür in der Pause: Bis zum Gefrierpunkt hält es mollig warm. Allerdings kostet es 250 Euro. Als preiswerte Alternative bietet sich das Argon Hoody von Jack Wolfskin an, das noch ein Quäntchen besser isoliert und mit 130 Euro zu Buche schlägt. Wer einen top Kälteschutz sucht, der auch Wintertouren besteht, guckt sich das Refuge Hooded Jacket von Outdoor Research an. Es hält bis minus 15 Grad warm und kostet 220 Euro. Tipp für Sparfüchse: Alle drei Wärmejacken gibt es zur Zeit zu deutlich reduzierten Preisen.

Weitere empfehlenswerte Wärmejacken

Bestenliste - Jacken - warm

Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können Sie die Jacke kaufen
Fjällräven Keb Touring Down Jacket  470 Euro  580 g (L)  Gänsedaune  Überragend Preisvergleich
Jack Wolfskin Argo Supreme  300 Euro  315 g (L)  Gänsedaune  Überragend Preisvergleich
Kifaru Lost Park Parka  290 Euro  590 g (L)  Polyester  Überragend Preisvergleich
Montbell Plasma 1000  495 Euro  260 g (L)  96 g Daune  Überragend Preisvergleich
Schöffel Val D’Isere/Annapolis  200 Euro  545 g (L)  Primaloft  Sehr gut Preisvergleich
Yeti Ace  500 Euro  160 g (L)  160g Daune  Sehr gut Preisvergleich
Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können Sie die Jacke kaufen
Fjällräven Keb Touring Down Jacket  470 Euro  580 g (L)  Gänsedaune  Überragend Preisvergleich
Jack Wolfskin Argo Supreme  300 Euro  315 g (L)  Gänsedaune  Überragend Preisvergleich
Kifaru Lost Park Parka  290 Euro  590 g (L)  Polyester  Überragend Preisvergleich
Montbell Plasma 1000  495 Euro  260 g (L)  96 g Daune  Überragend Preisvergleich
Schöffel Val D’Isere/Annapolis  200 Euro  545 g (L)  Primaloft  Sehr gut Preisvergleich
Yeti Ace  500 Euro  160 g (L)  160g Daune  Sehr gut Preisvergleich

Die besten Hybridjacken aus unseren Tests

Bestenliste - Hybridjacken

Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können Sie die Jacke kaufen
Patagonia Nano Air Light Hybrid  190 Euro  270 g (S)  Polyester Überragend Preisvergleich
Karpos Marmarole  180 Euro  530 g (S)  Highloft-Mix  Sehr gut Preisvergleich
La Sportiva Hyperspace/Exodar  239 Euro  490 g (S)  Primaloft  Sehr gut  
Ortovox Swisswool Piz Roseg 200 Euro  310 g (S)  Woll-Mix  Sehr gut Preisvergleich
Testjacke Preis Gewicht Material Testurteil Hier können Sie die Jacke kaufen
Patagonia Nano Air Light Hybrid  190 Euro  270 g (S)  Polyester Überragend Preisvergleich
Karpos Marmarole  180 Euro  530 g (S)  Highloft-Mix  Sehr gut Preisvergleich
La Sportiva Hyperspace/Exodar  239 Euro  490 g (S)  Primaloft  Sehr gut  
Ortovox Swisswool Piz Roseg 200 Euro  310 g (S)  Woll-Mix  Sehr gut Preisvergleich

Ihr könnt den Podcast entweder gleich hier auf der Seite anhören, oder auch auf einer der gängigen Plattformen: iTunes, Spotify, Deezer, Audio now, Soundcloud, Acast, The Podcast App, Google Podcast-App auf Android-Smartphones, Lecton sowie Castbox, Podcast Addict und vielen anderen Podcast-Apps und Verzeichnissen.

Video: Bekleidung – darauf kommt es draußen an:

Kaufberatung Outdoor-Bekleidung
6:20 Min.
OD-0313-zwiebelprinzip-1 (jpg)
Jacken

So testen wir Outdoorjacken

Je nach Kategorie gelten unterschiedliche Kriterien – diese:

  • Funktionsjacken: Sie müssen selbst strömendem Dauerregen trotzen. Ob sie das schaffen, zeigt unsere Powerberegnung, bei der rund 200 Liter Wasser auf jeden Kandidaten prasseln – auch schräg von der Seite. Außerdem ermitteln wir, wie gut die Regenjacken Schwitzfeuchtigkeit entweichen lassen und wie abriebfest diese Funktionsjacken sind.
  • Softshells und Windjacken: Bei diesen Outdoorjacken steht der Schutz vor Wind und Nieselregen sowie kurzen Schauern im Vordergrund. Beides testen wir draußen bei Schmuddelwetter sowie im Labor mit einer speziellen Sprühregendusche.
  • Wärmejacken: Ob mit Daunen oder Kunstfasern gefüllt: Hauptsache warm! Wie gut die Probanden Kälte blocken, zeigt unser Isolationstest in der Kältekammer – oft von einer Wärmebildkamera unterstützt.

Noch mehr Jacken im Test:

Winterjackentest 2020
Winterjacken
Softshell-Jacken

In Sachen Ausrüstung immer up to date bleiben:

Wildnis-Trekking im Sarek 24
Szene
Zur Startseite
Lesen Sie auch
od-0217-tested-on-tour-bergans-sky-trousers regenhose (jpg)
Sonstiges
Mehr zum Thema Test
Evoc Hip Pack Capture 7L
Sonstiges
360 Degrees Furno Pot Set
Kocher
Aku Rapida Air Wanderschuh
Wanderschuhe
Trekkingzelt am Berg
Zelte