Teil des
heimplanet_nias-2-editorschoice 2015 aufmacher test praxistest (jpg) Boris Gnielka

Top-Ten Dreipersonenzelte aus den outdoor-Tests

Die zehn besten Dreipersonen- und Familienzelte

Sie campen oft mit Partner, Kind und Hund oder suchen nach einem noch geräumigeren Zelt? Dann schauen Sie doch mal in diese Test-Bestenliste ...

Welcher Zelttyp sind Sie? Machen Sie den Test - hier klicken

Kompletten Artikel kaufen
od-0817-zelttest aufmacher alle Zelte
Zelt-Dossier: 4 Tests - Kaufberatung - Aufbautipps
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 41 Seiten)
8,99 €
Jetzt kaufen

Alle Zelttests auf einen Blick

Heimplanet Nias

heimplanet-nias-editorschoice-2015 (jpg)
Hersteller

Das raffiniert konstruierte Aufblaszelt Nias von Heimplanet ist extrem schnell aufzubauen, absolut stand- und sturmfest. Mit seinem üppigen Packmaß taugt es weniger für Rucksacktouren, dafür aber als Basislager-Zelt, für Kanutrips oder den Zeltplatz.
Preis: 900 Euro
Gewicht: 6,8 kg
Testurteil: Editors Choice 2015
Zum Test mit tagesaktuellem Preisvergleich: Heimplanet Nias

Jack Wolfskin Great Divide RT

OD-0412-ToT-Jack Wolfskin Great Divide RT Familienzelt (jpg)
Hersteller
Jack Wolfskin Great Divide RT Familienzelt

Seit Jahren auf dem Markt: Das Familienzelt Jack Wolfskin Great Divide RT. Es bietet eine Apsis mit Stehhöhe und gleich zwei Innenzelte: eins für drei Personen und ein kleines für zwei Kinder oder einen Erwachsenen. Das kleine kann auch als Stauraum dienen - oder einfach herausgezippt werden.
Preis: 700 Euro
Gewicht: 15600 g
Testfazit: "Hebt mit vielen praktischen Details das Campingleben auf Topniveau"
Zum Test mit tagesaktuellem Preisvergleich: Jack Wolfskin Great Divide RT

Robens Midnight Dreamer

OD-0813-Campingspecial-Robens-Midnightdreamer (jpg)
Hersteller
Campingspecial 2013: Familienzelte

Der Familienzelt-Klassiker Robens Midnight Dreamer ist ebenfalls noch zu haben, teilweise im Netz für unter 500 Euro! In diesem Zelt ist Wohlfühlen angesagt - bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit. Ein perfektes Basislager für den Zeltplatz, für Touren wiegt es zu viel.
Preis: 550 Euro
Gewicht: 11500 g
Testurteil: Sehr gut (Test 2013)
Zum Test mit tagesaktuellem Preisvergleich: Robens Midnight Dreamer

Tatonka Alaska 3 DLX

OD-0813-Campingspecial-Tatonka-Alaska (jpg)
Hersteller
Campingspecial 2013: Familienzelte

Mit seiner eher kleinen Apsis und dem für drei Personen riesigen Innenraum wendet sich das Tatonka Alaska 3 DLX an alle, die vor allem eines wollen: bequem schlafen, ohne ein Monstrum von Zelt mitnehmen zu müssen.
Preis: 540 Euro
Gewicht: 6350 g
Testurteil: Sehr gut (Test 2013)
Zum Test mit tagesaktuellem Preisvergleich: Tatonka Alaska 3 DLX

Tatonka Polar 3

od-2014-zelttest-tatonka-polar3 (jpg)
Boris Gnielka
Zelte im Test 2014

Auch schon fast ein Klassiker: das Tatonka Polar 3. Das Trekkingzelt bietet in der Apsis genauso wie im Innenzelt viel Platz für bis zu drei Personen. Das Tunnelzelt lässt sich im Nu aufbauen und über verschließbare Lüfter sowie die zwei Eingänge top belüften.
Preis: 580 Euro
Gewicht: 3610 g
Testurteil: Sehr gut (Testsieger 2014) Zum Test mit tagesaktuellem Preisvergleich: Tatonka Polar 3
Ebenfalls empfehlenswert: das Tatonka Orbit 3 (Kauftipp 2015)

Vaude Power Sphaerio 3P

OD-2015-award-power-sphaerio-3p (jpg)
Hersteller

Sturmfeste, komfortable und gut zu belüftende Vierjahreszeitenzelte gibt es nur wenige. Mit dem Power Sphaerio 3P ist Vaude der Sprung in die Eliteklasse geglückt. Es brillierte nicht nur in Wintereinsätzen des outdoor-Testteams, sondern stellte auch vor der Windmaschine einen neuen Rekord auf: Es blieb selbst bei Orkanstürmen von bis zu 190 km/h stehen.
Preis: 1500 Euro
Gewicht: 4920 g
Testurteil: Sehr gut (Praxistest 2018)
Zum Test mit tagesaktuellem Preisvergleich

The North Face VE25

OD Editors Choice 2011 The Nort Face VE 25

Seit über 30 Jahren zählt das The North Face VE25 zu den beliebtesten Expeditionszelten. Der Stauraum in den beiden Vorräumen fällt zwar nach wie vor recht knapp aus, dafür bietet das Innenzelt dank hervorragender Raumausnutzung viel Platz für Mensch und Gepäck.
Preis: 750 Euro
Gewicht: 4650 g
Testurteil: Editors Choice 2011
Zum Test mit tagesaktuellem Preisvergleich: The North Face VE25

Vaude Chapel 4

OD-0813-Campingspecial-Vaude-Chapel4 (jpg)
Hersteller
Campingspecial 2013: Familienzelte

Das Vaude Chapel 4 ist ein für seine Größe ultraleichtes Zelt mit kleiner Schlafkammer, aber umso größerer Apsis. Die erweist sich vor allem auf Rucksack- und Radtouren von Zeltplatz zu Zeltplatz als sehr praktisch.
Preis: 660 Euro
Gewicht: 3450 g
Testurteil: Sehr gut (Test 2013)
Zum Test: Vaude Chapel 4

Robens Voyager 3EX

OD-1112-Tested-on-Tour-Robens-Voyager-3 (jpg)
Robens
Tested on Tour: Produkte im outdoor Praxis-Test

Das Tunnel­zelt Robens Voyager 3 bietet für verhältnis­mäßig günstige 320 Euro einiges und überzeugte im Praxistest. Nur die Verarbeitung der wetterfesten Behausung könnte besser sein.
Preis: 320 Euro
Gewicht: 4830 g
Testfazit: "hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis" (Test 2012)
Zum Test mit tagesaktuellem Preisvergleich: Robens Voyager 3EX

Helsport Gjende 3 Camp

OD-0912-ToT-Helsport (jpg)
Helsport
Helsport Zelt im Test

Das Helsport Gjende 3 Camp ist ein pfiffiges Tunnelzelt mit viel Platz, top Ventilation und hohem Wind- und Nässeschutz.
Preis: 800 Euro
Gewicht: 3400 g
Testurteil: Praxistest-Kauftipp 2012)
Zum Test mit tagesaktuellem Preisvergleich: Helsport Gjende 3 Camp

Zur Startseite
Zelte Zelte 2-Personen-Zelt Test Zweipersonenzelte im Test vor der Windmaschine outdoor Zelttest 2019

Mit einer 450 PS starken Windmaschine prüfen wir die neuesten...

Mehr zum Thema Camping
OD 0718 Tested on Tour Montbell Down Hugger 900 #2
Matten
OD 0911 Schlafplaetze Eishotel2 (jpg)
Camp & Equipment
od-zeltaufbau-topliste (3) (jpg)
Camp & Equipment
OD 2017 Stirnlampen Lampe Aufmacher Teaser
Camp & Equipment