Heisse Tasse
EOE Ultraleichtkocher-Set im Praxistest

Nur für kompromissbereite Grammjäger: das Ultraleichtkocher-Set von EOE. Wir haben es 4 Monate ausprobiert ...

EOE Leichtkoch-Set
Foto: EOE
In diesem Artikel:
  • Pro und Contra zum Leichtkocher-Set
  • EOE Olivin, Kyll und Apert im Test
  • Die technischen Daten des Kochsets
  • Mehr erfahren rund um das Thema Outdoor-Küche

Pro und Contra zum Leichtkocher-Set

Das gefällt uns:

 ultraleicht

 Mini-Packmaß

 top Material & Verarbeitung (Titan)

Das weniger:

 Flamme unregulierbar

 wenig effizient

 muss leerbrennen

EOE Olivin, Kyll und Apert im Test

EOE Leichtkoch-Set
EOE
EOE Olivin 400

Wer jedes Gramm zählt und auf Tour nur ein wenig Tütensuppenwasser erhitzen will, findet im EOE-Set einen – etwas schwierigen – Partner: Die 0,4-Liter-Tasse dient auch als Topf (mit Deckel), ist aber zu schmal für die kräftige Spiritusbrennerflamme, die selbst mit Windschutz zum Teil seitlich vorbeiströmt, wodurch der Tassengriff extrem heiß wird.

Unsere Highlights
EOE Leichtkoch-Set
EOE
EOE Apert

Für 0,4 Liter Kochwasser musst du ca. 20 ml in den Brenner gießen, anzünden und ca. fünf Minuten warten. Regulieren oder löschen kannst du die Flamme nicht.

EOE Leichtkoch-Set
EOE
EOE Kyll

Die technischen Daten des Kochsets

  • Gewicht: 142 G (3-tlg.)
  • Olivin: 400 ml, mit Deckel, einklappbare Griffe
  • Kyll: zusammenfaltbar, dünne Titanfolie, funktioniert mit Holz und Esbit, Trangia, Sterno oder selbstgebauten Alkohol-Stoves
  • Apert: wird mit Brennstoff befüllt, 43 g schwer, 71 mm Durchmesser
  • (alles Herstellerangaben)
  • Ausprobiert: 4 Monate
  • Preis: 150 Euro Euro
  • EOE Olivin Tasse; Kocherstand und Spirituskocher im Partnershop kaufen

Mehr erfahren rund um das Thema Outdoor-Küche

Die aktuelle Ausgabe
02 / 2023

Erscheinungsdatum 10.01.2023

Abo ab 13,50 €