Luce Douady IFSC Euan Ryan

Unfall beim Zustieg

Kletterin Luce Douady verunglückt

Inhalt von

Die 16-jährige französische Kletterin Luce Douady verunglückte am Sonntag, den 14. Juni 2020 in der Nähe von Grenoble in Südfrankreich beim Zustieg ins Klettergebiet Saint-Pancrasse / Luisset.

Die erst 16 Jahre alte Luce Douady zählte zu den größten Klettertalenten Frankreichs. Am Sonntag, den 14. Juni war die Jugendweltmeisterin im Bouldern mit Freunden unterwegs ins Klettergebiet Saint-Pancrasse bzw. Luisset gewesen, als sie auf einem ausgesetzten Zustieg ins Klettergebiet ausrutschte. Sie stürzte ungefähr 150 Meter in die Tiefe und überlebte nicht.

Unser Mitgefühl gilt der Familie und den Freunden von Luce.

Luce bei der Jugendweltmeisterschaft in Arco 2019

Luce Douady: 00:08:35 Boulder 1, 00:22:08 Boulder 2, 00:48:27 Boulder 3, 01:06:14 Boulder 4

Luce Douady hatte mit ihrem technisch versierten und entschlossenen Kletterstil gerade erst begonnen, die Weltrangliste aufzumischen. Beim Boulder-Weltcup in Inzai im Oktober 2019 kletterte sie auf Rang 11, bei den Europameisterschaften in Edinburg errang sie Bronze (das Bild zeigt sie bei der Siegerehrung) und bei den Jugendwettkämpfen kletterte sie in ihrer Altersklasse A-Jugend regelmäßig auf den ersten Platz. Bei mehreren Weltcups der Senioren bewies sie ihre Fähigkeiten, indem sie souverän ins Finale kletterte. Im September war sie Jugendweltmeisterin im Bouldern geworden.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Unfall
Abgebrochener Bohrhaken Frankenjura
Sicherheit
Klettern auf der Alb
Sicherheit
KL-Polizei-Unfallkommando-Klettern-2015-Aufmacher-15002952773_95b148f157_o (jpg)
Sicherheit
KL-Sicherungsfehler-7-GrigriTEASER (jpg)
Sicherheit