Reiseziel Großbritannien
Best of Britain: Wandern auf der Insel
Winterwandern in Schottland

Winterwandern in Schottland

Die Highlands im Winter sind nichts für Frostbeulen. Doch wer sich gut einpackt, erlebt sie in einem einzigartigen Licht. Christoph Willumeit und Ralf Gantzhorn mussten ihre Jacken bis zum Kinn zuziehen.

Die Highlands im Winter sind nichts für Frostbeulen. Doch wer sich gut einpackt, erlebt sie in einem einzigartigen Licht. Christoph Willumeit und Ralf Gantzhorn mussten ihre Jacken bis zum Kinn zuziehen.

Wer im Winter nach Schottland reist, muss auf alle Eventualitäten gefasst sein. Nie lässt sich genau vorhersagen, was unter welchen Umständen draußen unternommen werden kann. Jeden Morgen muss den Bedingungen entsprechend neu entschieden werden. Die Spanne reicht von einem ausgedehnten Frühstück, die »it’s raining cats and dogs«-Variante, über eine sonnige Küstenwanderung auf feuchtem Untergrund bis zur anspruchsvollen Schneeschuhwanderung auf tief verschneitem Grat.


Anreise

http://Öffentliche Verkehrsmittel sind insbesondere im Nordwesten eher selten und unzuverlässig, ein Auto ist von Vorteil. Also entweder fliegen und sich vor Ort einen Mietwagen leihen oder per Fähre oder Autozug anreisen. Schneeketten sind in Schottland weitestgehend unbekannt und nicht erhältlich. Bahnstrecken gibt es zwar nur wenige, dafür aber herausragend schöne Strecken. Die interessanteste verläuft von Glasgow über Fort William nach Mallaig. Bahnfahren ist generell teuer, und daher ziehen viele Reisende die überregionalen Buslinien vor. Infos in Deutschland bei Britain Direct, www.britaindirect.de, Tel. 06222/678050.
Flugzeug: Es gibt internationale Direktflüge nach Glasgow und Edinburgh, Ryan Air fliegt nach Prestwick südlich von Glasgow, Infos: www.ryanair.com. Die Preise variieren stark nach Saison, Buchungszeitpunkt und Angeboten.
Diverse Fährverbindungen entlang des Ärmelkanals. Keine einzige jedoch erreicht schottischen Boden – die kürzeste Entfernung bietet der Fährhafen Newcastle, der leider von Mitteleuropa nur noch von Amsterdam aus angelaufen wird. Per Bus lassen sich die meisten Orte, auch die populäreren Wintersportgebiete wie Fort William oder Aviemore am Fuße der Cairngorms, bequem und mehrmals am Tag erreichen. Die Busse der schottischen Citylink verbinden dabei die größeren Städte. Citylink Tel. 0044/ 8705/505050. Kleinere Ansiedlungen im Nordwesten werden nur noch maximal einmal am Tag vom Royal Mail Postbus Service angefahren. Der normale Postverkehr wird bei diesen Fahrten nebenbei erledigt. Fahrpläne erhältlich über: Communications Royal Mail Scotland & Northern Ireland, 102 West Port, EH 39 HS Edinburgh, Tel. 0044/ 8457/740740, Scottish Citylink Coaches, St. Andrew Square Bus Station, EH1 3DU Edinburgh, Tel. 0044/31/5575717, National Express, Regional Office Scotland, Walnut Grove, PH2 7LP Perth, Tel. 0044/31/738-33481, Internet: www.royalmail.com/postbus/home.

Wetter
Ausführliche Infos zu Schneemengen, Windexposition und allgemeiner Wetterlage liefert der »Scottish Avalanche Information Service«. Dieser Lawinenwetterbericht wird im Winterhalbjahr täglich aktualisiert und ist unter www.sais.gov.uk im Internet zu erreichen. Hier gibt es auch einen Link zu einer Wetterstation in den Cairngorms (mit Webcam).
Weiterer Wetterdienst: www.meto.gov.uk Telefonisch sind folgende Wetterdienste unentbehrlich, allerdings nur von der Insel aus anzuwählen: East Highlands 09068/500441, West Highlands 09068/500441. Alternativ gibt es Infos in einschlägigen Pubs, Outdoorshops und Tourist Information Centern.


Ausrüstung

Wir hatten eine recht umfangreiche Ausrüstung mit: Trekkingstiefel für eis- und schneefreie Wanderungen, steigeisenfeste Stiefel, Steigeisen, Schneeschuhe, Gamaschen, Hose aus elastischen Dryskin, Funktionsunterwäsche, Pullover, winddichter Fleece, Gore-Tex-Jacke und -Hose, Halstuch, ein Paar Fleecehandschuhe und ein wasserdichtes Paar Handschuhe und Wanderstöcke.



Übernachtung

Bed & Breakfast, meist mit B&B abgekürzt, ist die klassische Art, in Großbritannien zu übernachten. Die Qualität und Ausstattung der Zimmer ist in den letzten Jahren beachtlich gestiegen. Allerdings ist die Atmosphäre dadurch auch wesentlich weniger familiär als früher. Geblieben ist der plüschige Charme der Häuser und das bekannt reichhaltige schottische Frühstück. Selbst im Winter findet man überall offene Häuser. Zelten: Es gibt, anders als im skandinavischen Jedermannsrecht, keinen verbrieften Anspruch auf wildes Campen, aber es ist in Schottland solides Gewohnheitsrecht, dass in abgelegenen Gebieten außerhalb der Sichtweite von Behausungen wild gezeltet werden darf. Allerdings sollte selbstverständlich sein, dass am Zeltplatz außer Fußspuren nichts zurück bleibt.
Bothys: In den gesamten Highlands stehen dem Wanderer auch unbewirtschaftete Hütten zur Verfügung. Informationen über den aktuellen Bestand gibt die Mountain Bothy Association, 26 Rycroft Avenue, Deeping St. James, PE 68 NT Petersburgh.



Karten

Abenteuer Trekking: Schottland, Ralf Gantzhorn & Jan Bertram, Bruckmann Verlag 1999, 9,80 €.
Scotland’s 100 Best Walks, MacNeish, 1999, ISBN 0947 782664, 15 €, 240 Seiten
The Munros: Scottish Mountaineering Club Hillwalker’s Guide, Donald Bennet, 1999, ISBN 0907 521576, 32,45 €.
Ab Mitte 2004: Schottland, Ralf Gantzhorn. Wanderführer, Rother Verlag, 12,90 €.
Karten: Kartenblätter von Landranger Series, 1:50000, Ordnance Survey, ca. 10 €.



weitere Infos

Neben den britischen Auslands-Fremdenverkehrszentralen existiert noch das nationale System des Scottish Tourist Board. Die meisten touristisch interessanten Orte sind mittlerweile mit kleinen Büros vor Ort vertreten. Scottish Tourist Board, 23 Ravelston Terrace, Edinburgh EH 43 EU, 044/131/ 3322433, www.holiday.scotland.net/os. In Deutschland und Österreich: VisitBritain, Urlaubsservice Großbritannien, Westendstraße 16-22, 60325 Frankfurt am Main, Tel. 01801/468642, Fax: 069/97112444, E-Mail: gb-info@visitbritain.org.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Großbritannien
Schottland - Cairngorms
Weltweit
Irland - County Donegal
Weltweit
od-0219-schottland-inverpolly-StacPollaidh---ret (jpg)
Weltweit
OD Abenteuer Irland - Wandern in Connemara
Weltweit