OD 0809 Korsika Spotguide Ben Wiesenfarth

Trekking im Mittelmeer: Korsische Schönheiten

Weitwanderwege auf Korsika: Die besten Tipps

Keine Mittelmeerinsel hat mehr Weitwanderwege zu bieten als Korsika. Vom alpinen Großprojekt bis zur gemütlichen Küstentour findet sich für jeden Anspruch etwas.

Nichts dabei? Hier finden Sie weitere Traumziele für Outdoorer

Mehr über die Outdoor-Insel Korsika hier

Mare e Monti nord

OD 0809 Korsika Spotguide
Ben Wiesenfarth
OD 0809 Korsika Spotguide

Neben dem GR20 ist der Mare e Monti nord der bekannteste korsische Fernwanderweg und startet wie sein großer Bruder in Calenzana. Wanderer tauchen ein in eine Welt aus herb duftender Macchia, lichten Kiefernwäldern und bizarren Felsgebilden. In elf Tagen umgeht man dabei die höchsten Berge der Insel – besonders im Frühling ein Genuss, wenn auf den 2000ern der Korsischen Alpen noch der Schnee glänzt. Den Höhepunkt der Wanderung bildet die Spelunka-Schlucht westlich des Küstenortes Porto. Im Netz: www.corsica.forhikers.com

GR 20: Der Klassiker

170 Kilometer und 10.000 Höhenmeter in 15 Etappen: Das sind die Eckdaten der großen Korsikatraverse GR20. Sie leitet Wanderer zu den landschaftlichen Höhepunkten im Zentrum der Insel. Am Wegesrand liegen der höchsten Berg Korsikas, der Monte Cinto, das korsische »Matterhorn« Paglia Orba, die Gebirgsseen Melo und Nino, ungezählte Kiefernwälder, aussichtsreiche Hoch­ebenen und zum Schluss die Felspfeifen der Bavella. Mehr Korsika an einem Stück als auf dem GR20 gibt es nicht. Entsprechende Kondition ist mitzubringen. Buchtipp: Outdoorhandbuch GR20, Eric van de Perre, Konrad Stein Verlag, 14,90 Euro.

Mare a Mare Nord

Das unberührte Flusstal des Tavignano, die ehemalige Inselhauptstadt Corte mit ihrer berühmten Zitadelle und die Hügel der Castangniccia, auf denen uralte Kastanienbäume wachsen: Das sind die Glanzlichter der nördlichsten Inselquerung Mare a Mare nord. Zehn Tage benötigen Wanderer dazu. Ab dem Gebirgsnest Evisa verlaufen die beiden westlichen Etappen zusammen mit dem Mare e Monti nord. Auf diesem kann die Wanderung sowohl in nördlicher als auch in südlicher Richtung erweitert werden. www.corsika.forhikers.com

Mare a Mare Centre

Mitten durch das wilde Herz Korsikas führen die sieben Etappen des Mare a Mare centre. Bei Ghisonaccia an der Ostküste startend, gewinnt der Weg in zwei Tagen gemächlicher Steigung an Höhe. Dann folgen drei Etappen durch Mittelgebirge, die aber nicht über die Baumgrenze vordringen. In den letzten zwei Tagen verliert die Route immer weiter an Höhe, bis sie schließlich bei Porticcio den Golf von Ajaccio erreicht. Wer will, zweigt kurz vorher auf den Mare e Monti sud ab. www.corsica-hiking.com

Mare a monti sud

Die prähistorischen Stätten von Filitosa, die Wachtürme der Genueser und Aussichten auf das Meer: Das erwartet Wanderer auf dem Mare e Monti sud. Von Burgo bei Propriano geht es in fünf Etappen durch die Hügelketten der Südwestküste. Die Gesamtsteigung fällt mit 2662 Höhenmetern für korsische Verhältnisse moderat aus, der höchste Punkt der Tour liegt auf 870 Metern. Man kann den orangefarben markierten Weg mit dem Mare a Mare centre kombinieren. www.corsica-hiking.com

Zur Startseite
Traumtouren Weltweit OD 1009 Vinschgau Tour 3 Wandertipps aus der Redaktion Unsere „Tour der Woche“ - mit GPS-Daten

Die Spitzige Lun ist einer der schönsten Aussichtsberge des Vinschgaus ...

Mehr zum Thema Korsika
od-0417-leserreportage-korsika-christine-sinterhauf-3 (jpg)
Menschen und Abenteuer
OD-0812-Korsika-8 (jpg)
Weltweit
OD 2012 Korsika GR20 Impressionen Hugs for hikers 3
Weltweit
OD-0812-Korsika-3 (jpg)
Weltweit